Reviews http://www.burnyourears.de Thu, 18 Sep 2014 02:15:00 +0200 Joomla! - Open Source Content Management de-de Sick Of It All - The Last Act Of Defiance http://www.burnyourears.de/alben/40754-sick-of-it-all-the-last-act-of-defiance.html http://www.burnyourears.de/alben/40754-sick-of-it-all-the-last-act-of-defiance.html Sick Of It All - The Last Act Of Defiance
SICK OF IT ALL: Die New Yorker Hardcore-Legende liefert in ihrem 28. Jahr ihr neues Werk „The Last Act Of Defiance“ ab – und hierzu wird es mit Sicherheit wieder zwei Meinungslager geben. Die einen behaupten vermutlich weiterhin, dass SOIA sich im Kreise drehen und von Album zu Album selbst kopieren. Auf der anderen Seite stehen die aufmerksamen Hörer, denen bewusst ist, dass der typische SOIA-Sound eine schmale Gratwanderung zwischen Hardcore, Punk und Metal ist und daher wenig Spielraum für Neues lässt. Den geringen Raum wissen SOIA aber auch nach 28 Jahren noch deutlich interessanter, spannender und energetischer auszufüllen, als manch jüngere Band. Das war schon immer so, und auch mit „The Last Act Of Defiance“ wird sich daran nichts ändern.
]]>
nospam@burnyourears.de (Arne) CD Review Wed, 17 Sep 2014 18:20:00 +0200
Queen - Live At The Rainbow '74 (Doppel-CD) http://www.burnyourears.de/alben/40770-queen-live-at-the-rainbow-74-doppel-cd.html http://www.burnyourears.de/alben/40770-queen-live-at-the-rainbow-74-doppel-cd.html Queen - Live At The Rainbow '74 (Doppel-CD)
Jedes einzelne auf CD oder DVD/BD veröffentlichte QUEEN-Konzert aus den Achtzigern hat seinen Reiz und zeigt eine der besten und erfolgreichsten Rockbands in unterschiedlichen Phasen. Ein Livemitschnitt der puren, unverfälschten Heavy Rock-Band aus den Siebzigern war jedoch so etwas wie der Heilige Gral der Bandgeschichte - bis jetzt. Denn "Live At The Rainbow '74", das eigentlich schon vor 40 Jahren (!) als erste QUEEN-Livescheibe erscheinen sollte, erblickt nun endlich, endlich das Licht der Welt.
]]>
nospam@burnyourears.de (Chrischi) CD Review Wed, 17 Sep 2014 15:55:17 +0200
Fozzy - Do You Wanna Start A War? http://www.burnyourears.de/alben/40765-fozzy-do-you-wanna-start-a-war.html http://www.burnyourears.de/alben/40765-fozzy-do-you-wanna-start-a-war.html Fozzy - Do You Wanna Start A War?
Uff. Ich hätte nicht gedacht, dass es so anstrengend sein kann, eine Hardrock-Platte zu hören. FOZZY, um STUCK MOJO-Gitarrist Rich Ward und Wrestling-Berühmtheit Chris Jericho am Mikro, legen mit „Do You Wanna Start A War“ ihr achtes Album vor, und das ist vor allem eines: ziemlich zerfahren.
]]>
nospam@burnyourears.de (Tamino) CD Review Tue, 16 Sep 2014 15:00:35 +0200
The Haunted - Exit Wounds http://www.burnyourears.de/alben/40764-the-haunted-exit-wounds.html http://www.burnyourears.de/alben/40764-the-haunted-exit-wounds.html The Haunted - Exit Wounds
Die letzten Jahre waren gewiss keine leichten für THE HAUNTED: Fronter Peter Dolving verließ 2012 die Band zum zweiten Mal, ein paar Monate später folgten ihm Gitarrist Anders Björler und Schlagzeuger Per Möller Jensen. Patrik Jensen (g.) und Jonas Björler (b.) standen allein da, verstärkten sich jedoch mit Adrian Erlandsson (AT THE GATES, PARADISE LOST) an den Kesseln und Ola Eglund (ex-SIX FEET UNDER) am Sechssaiter und zerrten den ehemaligen THE HAUNTED-Sänger Marco Aro ans Mikro.
]]>
nospam@burnyourears.de (Tamino) CD Review Tue, 16 Sep 2014 14:34:20 +0200
Witch Mountain - Mobile Of Angels http://www.burnyourears.de/alben/40753-witch-mountain-mobile-of-angels.html http://www.burnyourears.de/alben/40753-witch-mountain-mobile-of-angels.html Witch Mountain - Mobile Of Angels
WITCH MOUNTAIN legen nach. Vor zwei Jahren setzten sie mit „Cauldron Of The Wild“ eine nachhaltige Duftmarke auf der Doom-Landkarte. Mit „Mobile Of Angels“ werden sie ihren Status, zur Crème de la Crème des Genres zu gehören, mindestens festigen – oder an die Spitze aufsteigen.
]]>
nospam@burnyourears.de (Helge) CD Review Mon, 15 Sep 2014 19:37:34 +0200
Nothgard – Age Of Pandora http://www.burnyourears.de/alben/40736-nothgard-age-of-pandora.html http://www.burnyourears.de/alben/40736-nothgard-age-of-pandora.html Nothgard – Age Of Pandora
Vor einiger Zeit als NORDAVIND gegründet, heißt ein bayrisches Quintett nun NOTHGARD. Während einige der Jungs bei den Paganisten von WOLFCHANT spielen, ist der Frontmann und Gitarrist Dom neuerdings auch bei EQUILIBRIUM an der Streitaxt tätig. Nach drei Jahren harter Arbeit wird das zweite Album präsentiert, dem man durchaus das viele Herzblut anmerkt.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Thu, 11 Sep 2014 20:20:37 +0200
Convulse – Evil Prevails http://www.burnyourears.de/alben/40735-convulse-evil-prevails.html http://www.burnyourears.de/alben/40735-convulse-evil-prevails.html Convulse – Evil Prevails
Wenn eine Band aus Finnland Anfang der Neunziger zwei Death Metal-Alben herausgebracht hat, sprechen manche von „Klassikern" oder „Pionieren", um etwas Werbung zu machen. Das würde ich jedoch nicht für jede Band nur wegen des Alters unterschreiben. Eine neunzehnjährige Pause könnte auch der Grund dafür sein, dass die Truppe einem überhaupt nicht geläufig ist. Jedenfalls haben sich zwei der Ur-Mitglieder von CONVULSE mit neuen Kollegen vereinigt und eine neue Schlachtplatte zusammengebastelt.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Wed, 10 Sep 2014 20:48:29 +0200
Daily Riot - SBHC http://www.burnyourears.de/alben/40733-daily-riot-sbhc.html http://www.burnyourears.de/alben/40733-daily-riot-sbhc.html Daily Riot - SBHC
Mit DAILY RIOT hatte ich vor einigen Jahren bereits das Vergnügen – sie klingen auch heute noch ungefähr so, wie ich sie in Erinnerung hatte: Oldschooliger 90er NYHC mit leicht punkiger Note (na ja...) und ab und zu sogar mit deutschen Texten, nicht zu sehr auf dicke Hose und absolut nicht an moderne Sounds angelehnt. Und auch im Jahre 2014 macht sie genau das sympathisch.
]]>
nospam@burnyourears.de (Kai) CD Review Wed, 10 Sep 2014 15:27:12 +0200
HammerFall - (r)Evolution http://www.burnyourears.de/alben/40732-hammerfall-revolution.html http://www.burnyourears.de/alben/40732-hammerfall-revolution.html HammerFall - (r)Evolution
Nach dem schwachen "Infected" haben HAMMERFALL wohl selbst gemerkt, dass es so nicht weiter geht. Nach einer Auszeit im letzten Jahr starten die Schweden 2014 auf ihre alten Stärken besinnt wieder voll durch: Auf dem ersten Gig nach der Pause, dem Wacken Open Air 2014, spielte das Quintett mal eben das komplette Debüt "Glory To The Brave" und nährte damit die Hoffnungen auf ein Studioalbum, das back to the roots geht.
]]>
nospam@burnyourears.de (Chrischi) CD Review Wed, 10 Sep 2014 15:17:22 +0200
Marathonmann - ... und wir vergessen was vor uns liegt http://www.burnyourears.de/alben/40723-martahonmann-...und-wir-vergessen-was-vor-uns-liegt.html http://www.burnyourears.de/alben/40723-martahonmann-...und-wir-vergessen-was-vor-uns-liegt.html Marathonmann - ... und wir vergessen was vor uns liegt
Auch mit „... und wir vergessen was vor uns liegt" werden die vier Bayern MARATHONMANN ihre Erfolgsgeschichte weiter schreiben. Und soweit ich das mitbekommen habe, gab es dazu auch einen Charteinstieg. Gar nicht so schlecht für eine Punk/Emo/Indie-Band.
]]>
nospam@burnyourears.de (Kai) CD Review Tue, 09 Sep 2014 18:23:16 +0200
Bombs Of Hades – Atomic Temples http://www.burnyourears.de/alben/40711-bombs-of-hades-atomic-temples.html http://www.burnyourears.de/alben/40711-bombs-of-hades-atomic-temples.html Bombs Of Hades – Atomic Temples
Vor zwölf Jahren meinten ein paar Schweden bei einem Bier, sie müssten Old School Death Metal spielen. So weit, so nichts Besonderes. Man traf sich weiterhin als Band, huldigte alten Idolen und bastelte acht Jahre später ein Debütalbum zusammen. Nach diversen EPs und Split-Alben ist „Atomic Temples“ der dritte Bastard aus rohem Todesblei und rüpeligem Crust.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Mon, 08 Sep 2014 21:35:16 +0200
Misanthropic Might - Menschenhasser http://www.burnyourears.de/alben/40710-misanthropic-might-menschenhasser.html http://www.burnyourears.de/alben/40710-misanthropic-might-menschenhasser.html Misanthropic Might - Menschenhasser
Ist es jetzt doof, konsequent oder sogar cool, ein Black Metal-Album „Menschenhasser“ zu nennen? So oder so deutet es an, was drauf ist: kompromissloses Geprügel.
]]>
nospam@burnyourears.de (Helge) CD Review Mon, 08 Sep 2014 21:02:23 +0200
In Flames - Siren Charms http://www.burnyourears.de/alben/40687-in-flames-sirens-charms.html http://www.burnyourears.de/alben/40687-in-flames-sirens-charms.html In Flames - Siren Charms
IN FLAMES sind mit einem neuen Album bei einem neuen Label am Start. „Siren Charms“ bot durch erste Singleveröffentlichungen bereits einen kurzen Eindruck. Wer dennoch ein „Jester Race“ erwartet hat, wird einmal mehr enttäuscht sein: IN FLAMES spielen eher Modern statt Melodic Death Metal und so ist „Siren Charms“ der nächste logische Schritt nach „Sounds of A Playground Fading“.
]]>
nospam@burnyourears.de (Cengiz) CD Review Thu, 04 Sep 2014 10:14:35 +0200
Die! Die! Die! - S.W.I.M. http://www.burnyourears.de/alben/40686-die-die-die-s.w.i.m.html http://www.burnyourears.de/alben/40686-die-die-die-s.w.i.m.html Die! Die! Die! - S.W.I.M.
Die Neuseeländer DIE! DIE! DIE! treiben sich seit 2003 in der Emo-Szene herum und präsentieren nun ihr neues Album „S.W.I.M.“.
]]>
nospam@burnyourears.de (Tamino) CD Review Wed, 03 Sep 2014 01:11:10 +0200
Black Book Lodge - Tundra http://www.burnyourears.de/alben/40684-black-book-lodge-tundra.html http://www.burnyourears.de/alben/40684-black-book-lodge-tundra.html Black Book Lodge - Tundra
Minimalistischer Band-Schriftzug, düsteres Cover mit schneebedeckten Gipfeln und klarem Wasser: Man würde BLACK BOOK LODGE noch weiter nördlich als Dänemark verorten. Tatsächlich stammen die vier Jungs aber aus Kopenhagen und liefern mit "Tundra" ihr Debüt ab, das Stoner- und Doom-Fans gutes Futter für ihre nach neuen Sounds dürstende Ohren bringt.
]]>
nospam@burnyourears.de (Chrischi) CD Review Tue, 02 Sep 2014 14:20:12 +0200
Eluveitie - Origins http://www.burnyourears.de/alben/40681-eluveitie-origins.html http://www.burnyourears.de/alben/40681-eluveitie-origins.html Eluveitie - Origins
Nach zwei Jahren melden sich ELUVEITIE endlich mit einem neuen Silberling zurück und zeigen ihren Fans, dass sie in der lange Pause einiges geschafft haben.
]]>
nospam@burnyourears.de (Alexander) CD Review Mon, 01 Sep 2014 18:57:50 +0200
Alestorm - Sunset On The Golden Age http://www.burnyourears.de/alben/40682-alestorm-sunset-on-the-golden-age.html http://www.burnyourears.de/alben/40682-alestorm-sunset-on-the-golden-age.html Alestorm - Sunset On The Golden Age
Lange ist es her, dass die Mannen von ALESTORM das letzte Mal im Studio waren, um ihren unverkennbaren „Pirate Metal“ auf einen Silberling zu spielen und damit die sieben Weltmeere zu bespaßen. Mit „Sunset On The Golden Age“ melden sich die Schotten nun zurück, gewöhnungsbedürftiger als je zuvor.
]]>
nospam@burnyourears.de (Alexander) CD Review Mon, 01 Sep 2014 18:49:46 +0200
Lurk – Kaldera http://www.burnyourears.de/alben/40675-lurk-kaldera.html http://www.burnyourears.de/alben/40675-lurk-kaldera.html Lurk – Kaldera
LURK mögen keine Einschränkungen, möglichst wenig Beeinflussung und sind keine Fans von Kategorisierungen. Doch schon Immanuel Kant war der Meinung, dass Kategorien unmittelbar gegebene Denkwerkzeuge sind. Und warum auch nicht, sie vereinfachen manches.
Die Finnen haben vor zwei Jahren ihr Debüt veröffentlicht, ich würde sagen, es ist sludgiger Death-Doom. Und nun legen sie mit „Kaldera" nach.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Sat, 30 Aug 2014 22:22:45 +0200
Golem - Eternity: The Weeping Horizons / The 2nd Moon (Re-Release) http://www.burnyourears.de/alben/40669-golem-eternity-the-weeping-horizons/the-2nd-moon-re-release.html http://www.burnyourears.de/alben/40669-golem-eternity-the-weeping-horizons/the-2nd-moon-re-release.html Golem - Eternity: The Weeping Horizons / The 2nd Moon (Re-Release)
Es gibt drei „bekanntere“ Bands, die sich unter dem Namen GOLEM zusammen gefunden haben. Erstere ist eine aus New York stammende Klezmer-Band (Klezmer ist eine Art jüdische Volksmusiktradition), die sich dem Folk Rock zugewand hat. Die zweite Band kommt aus Österreich, war dort in den 70ern super erfolgreich und 1971 sogar Gewinner des größten Musikwettbewerbs Österreichs, der ORF Show-Chance. Die dritten GOLEM, um die es hier schließlich gehen soll, kommen aus Deutschland und wurden schon zu DDR-Zeiten gegründet. Und dieses Quartett spielt lupenreinen, schnörkellosen Deathmetal.
]]>
nospam@burnyourears.de (Arne) CD Review Sat, 30 Aug 2014 15:14:36 +0200
Solace Of Requiem – Casting Ruin http://www.burnyourears.de/alben/40674-solace-of-requiem-casting-ruin.html http://www.burnyourears.de/alben/40674-solace-of-requiem-casting-ruin.html Solace Of Requiem – Casting Ruin
Nicht nur in europäischen Gefilden wird scharf geschossen, auch auf dem nordamerikanischen Kontinent gibt es Truppen mit schweren Geschützen. SOLACE OF REQUIEM feuern unter diesem Namen seit Anfang des Jahrtausends aus allen Rohren, und diese Rohre müssen ziemlich verwinkelt und verknotet sein. „Casting Ruin" ist der vierte Output und wird ebenso wie seine Vorgänger meiner Kriegsrhetorik inhaltlich in keiner Weise gerecht.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Fri, 29 Aug 2014 21:46:51 +0200
Ophis - Abhorrence In Opulence http://www.burnyourears.de/alben/40673-ophis-abhorrence-in-opulence.html http://www.burnyourears.de/alben/40673-ophis-abhorrence-in-opulence.html Ophis - Abhorrence In Opulence
So soll es sein: Der Schlagzeuger zählt zwischen den Snareschlägen langsam „21, 22, 23“, der Bassist schlägt alle sieben Pfingsten ein tief grollendes D, die Gitarren spielen Melodien aus fünf Tönen. Erst nach gut vier Minuten setzen die Growls ein. Yeah, das ist Doom!
]]>
nospam@burnyourears.de (Helge) CD Review Fri, 29 Aug 2014 19:35:22 +0200
Onheil - Storm Is Coming http://www.burnyourears.de/alben/40672-onheil-storm-is-coming.html http://www.burnyourears.de/alben/40672-onheil-storm-is-coming.html Onheil - Storm Is Coming
ONHEIL – das ist ein Name, der sich mir schon vor ein paar Jahren eingeprägt hat. Cool, irgendwie, trotz der Nähe zu UNHEILIG, aber als Niederländer weiß man vielleicht nicht über jeden Quatsch in deutschen Charts Bescheid. Das erste Album „Razor“ habe ich trotzdem nie gehört. Jetzt lerne ich ONHEIL also mit dem zweiten Album kennen. Besonders beeindrucken kann mich „Storm Is Coming“ aber leider nicht.
]]>
nospam@burnyourears.de (Helge) CD Review Fri, 29 Aug 2014 19:30:37 +0200
Black Twilight Circle - Tliltic Tlapoyauak (V.A.) http://www.burnyourears.de/alben/40671-black-twilight-circle-tliltic-tlapoyauak-v.a.html http://www.burnyourears.de/alben/40671-black-twilight-circle-tliltic-tlapoyauak-v.a.html Black Twilight Circle - Tliltic Tlapoyauak (V.A.)
Gräbt man vom Black Metal-Underground aus noch ein Stück tiefer, stößt man irgendwann auf BLACK TWILIGHT CIRLCE. Das kalifornische Kollektiv besteht aus mehr Bands als Menschen und hat mit „Tliltic Tlapoyauak“ eine Werkschau erstellt. Die Compilation ist sehr anstrengend – und höchst interessant.
]]>
nospam@burnyourears.de (Helge) CD Review Fri, 29 Aug 2014 18:47:59 +0200
Fuck You And Die – Elements Of Instability http://www.burnyourears.de/alben/40663-fuck-you-and-die-elements-of-instability.html http://www.burnyourears.de/alben/40663-fuck-you-and-die-elements-of-instability.html Fuck You And Die – Elements Of Instability
Ich versteh' die Buben aus dem Schwarzwald nicht: Ich dachte ja immer, dass die Jungs ihre Aggressionen bei DER WEG EINER FREIHEIT ausleben. Doch wenn man das aktuelle Werk von FUCK YOU AND DIE hört, sind DER WEG ... beinahe brave Lämmchen. In beiden Bands spielen zumindest drei der Jungs mit und dennoch klingen beide so unterschiedlich, dass es schon sehr verwundert.
]]>
nospam@burnyourears.de (Arne) CD Review Tue, 26 Aug 2014 18:30:24 +0200
Maat - As We Create The Hope From Above http://www.burnyourears.de/alben/40661-maat-as-we-create-the-hope-from-above.html http://www.burnyourears.de/alben/40661-maat-as-we-create-the-hope-from-above.html Maat - As We Create The Hope From Above
„Egyptian" Metal steht drauf, ich gehe also erstmal davon aus, dass diese Band tatsächlich aus der Wüste kommt. Aber weit gefehlt: MAAT kommen aus Berlin und haben ihren Deathmetal lediglich mit ägyptisch klingenden Einsprengseln gefärbt. Schade, anders herum hätte ich es spannender gefunden ...
]]>
nospam@burnyourears.de (Kai) CD Review Mon, 25 Aug 2014 18:32:17 +0200
Emil Bulls - Sacrifice To Venus http://www.burnyourears.de/alben/40639-emil-bulls-sacrifice-to-venus.html http://www.burnyourears.de/alben/40639-emil-bulls-sacrifice-to-venus.html Emil Bulls - Sacrifice To Venus
EMIL BULLS, endlich ein neues Album! Vor einigen Tagen erblickte „Sacrifice To Venus“, das mittlerweile zehnte Werk der Münchener (die beiden Live-Alben nicht mitgezählt) das Licht der Welt. Und wieder einmal schaffen es die BULLS, ihre Fans zu überraschen. Denn schon ihre Vorabsingle "Pants Down" kündigte an, dass es dieses Mal einige Gänge härter werden würde.
]]>
nospam@burnyourears.de (Arne) CD Review Sun, 24 Aug 2014 14:40:38 +0200
Opeth - Pale Communion http://www.burnyourears.de/alben/40650-opeth-pale-communion.html http://www.burnyourears.de/alben/40650-opeth-pale-communion.html Opeth - Pale Communion
"Pale Communion", das zehnte Studioalbum der Schweden OPETH, wird polarisieren wie vor drei Jahren bereits "Heritage". Auf dem Vorgänger ging die Tendenz der einstigen Death Metal-Institution ganz in Richtung Progressive Rock, Mikael Åkerfeldt verzichtete komplett auf Growls. "Pale Communion" ist nicht die von enttäuschten Altfans ersehnte Rückkehr zu härteren Klängen, sondern eine konsequente Fortführung des auf "Heritage" vorgestellten Sounds.
]]>
nospam@burnyourears.de (Chrischi) CD Review Thu, 21 Aug 2014 15:21:32 +0200
Origin – Omnipresent http://www.burnyourears.de/alben/40641-origin-omnipresent.html http://www.burnyourears.de/alben/40641-origin-omnipresent.html Origin – Omnipresent
Seit Ende der Neunziger prügeln sich ORIGIN die Eingeweide aus dem Leib. Wer sich bei technisch versiertem Todesblei auskennt, dem sollten die Amerikaner bekannt sein. „Omnipresent" ist die sechste Scheibe der Hackbraten und die erste mit ihrem aktuellen Sänger Jason Keyser, der allerdings vorher schon einige Jahre bei den harten Jungs von SKINLESS das Mikro angebrüllt hat. Ansonsten gibt es keine weiteren personellen Umstellungen auf dieser Platte.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Wed, 20 Aug 2014 19:54:50 +0200
Dynasty Of Darkness - Empire Of Pain http://www.burnyourears.de/alben/40592-dynasty-of-darkness-empire-of-pain.html http://www.burnyourears.de/alben/40592-dynasty-of-darkness-empire-of-pain.html Dynasty Of Darkness - Empire Of Pain
Was für Spacken: Dass sie ihre ersten Demos dort aufgenommen haben, wo der Nachrichtendienst der Nationalsozialisten seine Zentrale hatte, müssen DYNASTY OF DARKNESS natürlich noch extra betonen. Reicht ja nicht, dass auf dem Pressefoto Blut aus dem Mund läuft, Bandname und Albumtitel denkbar platt sind und die ganze Geschichte mit riesigem Tamtam in die Welt entlassen wird. Auf manche Alben hat man schon keinen Bock mehr, bevor man den ersten Ton gehört hat. Aber angesichts der Besetzung riskiere ich dann doch ein Ohr.
]]>
nospam@burnyourears.de (Helge) CD Review Thu, 14 Aug 2014 18:51:34 +0200
Principality Of Hell - Fire & Brimstone http://www.burnyourears.de/alben/40591-principality-of-hell-fire-brimstone.html http://www.burnyourears.de/alben/40591-principality-of-hell-fire-brimstone.html Principality Of Hell - Fire & Brimstone
Man muss kein Experte sein um zu merken, worum es hier geht: Wer sich schon beim Cover so deutlich bei VENOM bedient, will das Rad wohl kaum neu erfinden. PRINCIPALITY OF HELL haben erklärtermaßen nur ein Ziel – die Huldigung des Extrem-Metals der 80er.
]]>
nospam@burnyourears.de (Helge) CD Review Thu, 14 Aug 2014 18:34:00 +0200
Wizo - Punk Gibt`s Nicht Umsonst http://www.burnyourears.de/alben/40580-wizo-punk-gibts-nicht-umsonst.html http://www.burnyourears.de/alben/40580-wizo-punk-gibts-nicht-umsonst.html Wizo - Punk Gibt`s Nicht Umsonst
WIZO sind zurück! Hat jemand damit gerechnet? Hat jemand darauf gewartet? Nachdem 2004 das Comeback-Album „Anderster" ja nur kurz begeistern konnte und sich die Band dann ein Jahr später auflöste, war das Thema irgendwie durch. Mit „Punk gibt's nicht umsonst" versuchen sie es jetzt noch mal. Geniestreich oder Anachronismus?
]]>
nospam@burnyourears.de (Kai) CD Review Wed, 13 Aug 2014 12:47:55 +0200
The Gogets - Gained Noise http://www.burnyourears.de/alben/40568-the-gogets-gained-noise.html http://www.burnyourears.de/alben/40568-the-gogets-gained-noise.html The Gogets - Gained Noise
Nachdem sich THE GOGETS bereits durch ihr Demo einiges an Tourdaten haben sichern können und quer durch die Welt reisten, fand nun auch ihre erste Veröffentlichung über die volle Spiellänge ihren Weg in meine elfenhaft anmutenden Hände (ja, das stimmt im Übrigen wirklich!) und sollte nun von mir direkt bei angemessener Lautstärke angehört werden.
]]>
nospam@burnyourears.de (Niko) CD Review Tue, 12 Aug 2014 23:32:58 +0200
Barbarian - Faith Extinguisher http://www.burnyourears.de/alben/40564-barbarian-faith-extinguisher.html http://www.burnyourears.de/alben/40564-barbarian-faith-extinguisher.html Barbarian - Faith Extinguisher
Besser spät als nie: Das aktuelle Album von BARBARIAN hat zwar schon ein paar Monate auf dem Kasten, sollte jedoch unbedingt Erwähnung finden. Über das extrem geschmackssichere tschechische Label Doomentia Records veröffentlichen die Italiener bereits ihr zweites Album „Faith Extinguisher“.
]]>
nospam@burnyourears.de (Tamino) CD Review Tue, 12 Aug 2014 11:30:59 +0200
These Raven Skies – s/t http://www.burnyourears.de/alben/40560-these-raven-skies-these-raven-skies.html http://www.burnyourears.de/alben/40560-these-raven-skies-these-raven-skies.html These Raven Skies – s/t
Heute mal wieder was Klassisches! Classic Rock aus Kanada von THESE RAVEN SKIES. Ihr Debütalbum soll sich laut Promozettel als „Mischung aus Natürlichkeit und Professionalität" hervortun und geworben wird natürlich damit, dass es von JEFF MARTIN produziert wurde, der bei einigen Songs auch gleich mal mitspielt. Weil er die Jungs wohl so super genial findet. Oder so. Auf jeden Fall ist ja JEFF MARTIN auch Frontmann bei THE TEA PARTY und damit natürlich eine große Nummer. Dementsprechend war ich dann gespannt, was die Vier (beziehungsweise Fünf) da so auf die Beine gestellt bekommen.
]]>
nospam@burnyourears.de (Niko) CD Review Sun, 10 Aug 2014 10:36:59 +0200
Slaughterday - Ravenous EP http://www.burnyourears.de/alben/40521-slaughterday-ravenous.html http://www.burnyourears.de/alben/40521-slaughterday-ravenous.html Slaughterday - Ravenous EP
Das deutsche Duo SLAUGHTERDAY bringt mit „Ravenous“ eine neue EP raus. Die Schlachtplatte dürfte allen schmecken, die es blutig mögen.
]]>
nospam@burnyourears.de (Helge) CD Review Mon, 04 Aug 2014 17:51:57 +0200
Entombed A.D. - Back To The Front http://www.burnyourears.de/alben/40517-entombed-a.d.-back-to-the-front.html http://www.burnyourears.de/alben/40517-entombed-a.d.-back-to-the-front.html Entombed A.D. - Back To The Front
Sind ENTOBMED A.D. jetzt eine ernsthafte Konkurrenzband, eine Art Nebenprojekt zu ENTOMBED aus ehemaligen Bandmitgliedern? Oder gibt es die ursprüngliche Formation ENTOMBED mittlerweile eigentlich gar nicht mehr und es handelt sich um eine "echte" Nachfolgeband? Das wird sich alles zeigen. Fest steht allerdings, dass ENTOMBED mit dem momentan alleinigen Mitglied Alex Hellid auf Eis liegt, obwohl dieser für irgendwann neues Material angekündigt hat. Klar ist auch, dass sich die ehemaligen Weggefährten L-G Petrov (Vocals), Olle Dahlstedt (Drums), Victor Brandt (Bass) und Nico Elgstrand (Gitarre) unter dem Namen ENTOMBED A.D. zusammengefunden haben und Anfang August ihr Debüt "Back To The Front" veröffentlichen.
]]>
nospam@burnyourears.de (Arne) CD Review Mon, 04 Aug 2014 12:08:39 +0200
Test Of Time - By Design http://www.burnyourears.de/alben/40516-test-of-time-by-design.html http://www.burnyourears.de/alben/40516-test-of-time-by-design.html Test Of Time - By Design
Nach drei EPs wurde es Zeit für die SXE-Hardcore-Crew von TEST OF TIME, ein Album aufzunehmen. „By Design" ist jetzt der erste Langzeittest der Band aus Boston. Und wie man dem Aufkleber auf der CD entnehmen kann, richten sich die Jungs an Fans von Bands wie HAVE HEART, IN MY EYES und BANE. Stimmt ja auch grob ...
]]>
nospam@burnyourears.de (Kai) CD Review Mon, 04 Aug 2014 11:43:43 +0200
Animals As Leaders - The Joy Of Motion http://www.burnyourears.de/alben/40515-animals-as-leaders-the-joy-of-motion.html http://www.burnyourears.de/alben/40515-animals-as-leaders-the-joy-of-motion.html Animals As Leaders - The Joy Of Motion
Ich stehe total auf instrumentale und experimentelle Musik. Da fallen mir Größen ein wie NEBRA, PELICAN oder RED SPAROWES. Natürlich darf man auch ANIMALS AS LEADERS nicht ignorieren. Mir allerdings waren die Songs der ersten beiden Alben um Mastermind Tosin Abasi einfach zu hektisch und frickelig.
]]>
nospam@burnyourears.de (Arne) CD Review Sun, 03 Aug 2014 18:05:52 +0200
Rogash – Supremacy Undone http://www.burnyourears.de/alben/40514-rogash-supremacy-undone.html http://www.burnyourears.de/alben/40514-rogash-supremacy-undone.html Rogash – Supremacy Undone

Ursprünglich handelt es sich bei ROGASH um einen mächtigen Troll aus dem “The Lord of the Rings: The Battle for Middle-earth II: The Rise of the Witch-king” Spiel, besser bekannt unter dem Namen “The mighty troll of the north”. In der Realität handelt es sich bei ROGASH allerdings um eine reale Band aus dem thüringischen Jena. Und diese hat dieses Jahr ihr Debüt „Supremacy Undone“ veröffentlicht.

]]>
nospam@burnyourears.de (Arne) CD Review Sun, 03 Aug 2014 17:58:50 +0200
Joy – Under The Spell Of Joy http://www.burnyourears.de/alben/40513-joy-under-the-spell-of-joy.html http://www.burnyourears.de/alben/40513-joy-under-the-spell-of-joy.html Joy – Under The Spell Of Joy
Bei JOY handelt es sich um ein paar Jungs aus Südkalifornien, die gerne 'ne Runde auf ihren Instrumenten spielen. Und das können die sogar ganz amtlich, denn deren zweiter Langspieler „Under The Spell Of Joy" ist ein ordentlich dröhnender Mix aus Hard-, Psychedelic- und Bluesrock.
]]>
nospam@burnyourears.de (Niko) CD Review Sun, 03 Aug 2014 17:43:28 +0200
Dragonforce - Maximum Overload http://www.burnyourears.de/alben/40502-dragonforce-maximum-overload.html http://www.burnyourears.de/alben/40502-dragonforce-maximum-overload.html Dragonforce - Maximum Overload
Zu welcher Band würde der Albumtitel "Maximum Overload" besser passen als zu DRAGONFORCE? Genau, zu keiner. Der Titel spiegelt - obschon anders gemeint, nämlich auf den Informationsoverkill der heutigen Zeit anspielend - genau das wieder, was der Hörer zum mittlerweile sechsten Mal in leichter Variation aufgetischt bekommt: Überschall-Power Metal mit massig "Ohohoh"-Chören, Bridges, die auch mal eingängiger sein können als die Refrains, dauerfeuernder Doublebass-Drum und die wirklich krassen Soli von Saitenhexer Herman Li.
]]>
nospam@burnyourears.de (Chrischi) CD Review Fri, 01 Aug 2014 21:56:52 +0200
Cemetery Fog - Towards The Gates EP http://www.burnyourears.de/alben/40501-cemetery-fog-towards-the-gates-ep.html http://www.burnyourears.de/alben/40501-cemetery-fog-towards-the-gates-ep.html Cemetery Fog - Towards The Gates EP
Beim Label Peaceville hat man den Keller aufgeräumt und dabei diese EP gefunden, die man 1991 dummerweise zu veröffentlichen vergessen hat. Und jetzt sind die Briten CEMETERY FOG längst erfolglos aufgelöst und fast 50. Hätte ich geglaubt, die Geschichte. Wahr ist aber: CEMETERY Fog sind aus Finnland, sehen aus, als hätten sie 1991 maximal Windeln getragen und machen extrem authentisch rückwärtsgewandten Death-Doom.
]]>
nospam@burnyourears.de (Helge) CD Review Fri, 01 Aug 2014 18:06:54 +0200
Risen From Ashes – Defiance (EP) http://www.burnyourears.de/alben/40492-risen-from-ashes-defiance-ep.html http://www.burnyourears.de/alben/40492-risen-from-ashes-defiance-ep.html Risen From Ashes – Defiance (EP)
Merkwürdig. RISEN FROM ASHES gibt es seit sieben Jahren in Mönchengladbach. Oder sollte ich sagen „gab"? Denn laut aktuellen Infos existiert die Truppe seit kurzem nicht mehr. Nichts destotrotz liegt mir die letzte EP der fünf Jungs vor (die auch schon vier Jahre alt ist). Viel mehr gibt es von ihnen auch nicht. Doch das wenige ist es wert – wie ich finde – ein wenig darüber zu schreiben.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Thu, 31 Jul 2014 22:31:51 +0200
King 810 - Memoirs Of A Murderer http://www.burnyourears.de/alben/40480-king-810-memoirs-of-a-murderer.html http://www.burnyourears.de/alben/40480-king-810-memoirs-of-a-murderer.html King 810 - Memoirs Of A Murderer
Eine Annäherung an die Band KING 810 geht nur über Flint, Michigan. Flint ist eine abgehängte Stadt der USA, die mit dem Niedergang der örtlichen Wirtschaft in einen Strudel aus Kriminalität, Drogen und Gewalt geraten ist. Heute ist die Kriminalitätsrate von Flint fast viermal höher als im US-amerikanischen Durchschnitt. KING 810 kommen aus Flint, und auf ihrem Debüt „Memoirs Of A Murderer“ erzählen sie von ihrem Leben in der Stadt. Das Album kann also nicht anders sein als hart.
]]>
nospam@burnyourears.de (Helge) CD Review Wed, 30 Jul 2014 18:13:16 +0200
Ace Frehley - Space Invader http://www.burnyourears.de/alben/40479-ace-frehley-space-invader.html http://www.burnyourears.de/alben/40479-ace-frehley-space-invader.html Ace Frehley - Space Invader
Die schlechte Nachricht zuerst: STEVE MILLERs „The Joker“ ist und bleibt ein beschissener Song. Daran kann auch ACE FREHLEY mit seiner Coverversion nichts ändern. Anders als ironisch – also wie FETTES BROT es gemacht haben – kann man sich des Stücks nicht annehmen. Die gute Nachricht: Der Rest von ACE FREHLEYs Solowerk „Space Invader“ ist besser. Zum Teil sogar großartig.
]]>
nospam@burnyourears.de (Helge) CD Review Wed, 30 Jul 2014 18:07:41 +0200
Peter Pan Speedrock - Buckle Up And Shove It! http://www.burnyourears.de/alben/40468-peter-pan-speedrock-bucke-up-and-shove-it.html http://www.burnyourears.de/alben/40468-peter-pan-speedrock-bucke-up-and-shove-it.html Peter Pan Speedrock - Buckle Up And Shove It!
Die „hardest working Rock & Roll band from the Netherlands“ ist wieder am Start und geht auch im 19. Jahr ihres Bestehens keine Kompromisse ein.
]]>
nospam@burnyourears.de (Tamino) CD Review Tue, 29 Jul 2014 22:03:56 +0200
Deep Purple - Hard Road (Boxset) http://www.burnyourears.de/alben/40467-deep-purple-hard-road-boxset.html http://www.burnyourears.de/alben/40467-deep-purple-hard-road-boxset.html Deep Purple - Hard Road (Boxset)
Nur 15 Monate hatte die allererste DEEP PURPLE-Besetzung mit Rod Evans (Vocals), Ritchie Blackmore (Gitarre), Jon Lord (Keyboards), Ian Paice (Drums) und Nick Simper (Bass) Bestand. Danach mussten Evans und Simper die Band verlassen, mit Ian Gillan und Roger Glover war die legendäre Mark II-Besetzung geboren. Das Boxset "Hard Road - The Mark I Studio Recordings 1968-69"" konzentriert sich ausnahmsweise nicht auf die bekannteste PURPLE-Besetzung, sondern die eben erwähnten anderthalb produktiven Jahre, in der die Mark I-Besetzung gleich drei Studioalben veröffentlichte.
]]>
nospam@burnyourears.de (Chrischi) CD Review Tue, 29 Jul 2014 21:28:39 +0200
Nachtmystium - The World We Left Behind http://www.burnyourears.de/alben/40466-nachtmystium-the-world-we-left-behind.html http://www.burnyourears.de/alben/40466-nachtmystium-the-world-we-left-behind.html Nachtmystium - The World We Left Behind
NACHTMYSTIUM sind die derzeit vielleicht wichtigste Band im US-Black Metal. Und das vor allem deshalb, weil die Gruppe um Blake Judd das Genre so sehr gebeugt hat, dass die Bezeichnung Black Metal auf ihre Musik gar nicht mehr zutrifft. Die letzten drei Alben waren Meilensteine harter Musik und haben mit dem Mix aus 70er-Prog, 80er-Wave und 90er-Schwärze Neues geschaffen. Dementsprechend hoch sind die Erwartungen an „The World We Left Behind“, das letzte Album der Band vor der angekündigten Auflösung (die Bandkopf Blake Judd kurz nach Erscheinen dieses Reviews wieder zurückgenommen hat).
]]>
nospam@burnyourears.de (Helge) CD Review Tue, 29 Jul 2014 18:18:19 +0200
Benea Reach – Possession http://www.burnyourears.de/alben/40456-benea-reach-possession.html http://www.burnyourears.de/alben/40456-benea-reach-possession.html Benea Reach – Possession
Sie waren zu sechst. Sie spielten Metal. Elf Jahre lang. Dann hörten sie auf – vor kurzem.
In Norwegen zu Hause vereinte BENEA REACH diverse metallische Stile zu einem musikalischen Potpourri, das sich hören lassen konnte. Anders als manche nordischen Corpse-Painter vertonten sie ihren christlichen Hintergrund, waren jedoch nicht davor gefeit, getrennte Wege zu gehen.
Und so gibt es nun noch das dritte Album „Possession" zu hören, und bis auf weiteres nichts mehr.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Mon, 28 Jul 2014 20:24:59 +0200
Eyehategod - s/t http://www.burnyourears.de/alben/40450-eyehategod-s/t.html http://www.burnyourears.de/alben/40450-eyehategod-s/t.html Eyehategod - s/t
Manchmal dauern die Dinge leider ein bisschen länger, so wie dieses Review. Auch EYEHATEGOD haben sich Zeit gelassen und mit dem neuen Werk "Eyehategod" 14 Jahre lang gewartet. Diejenigen unter Euch, die bereits stolze Besitzer der selbstbetitelten Scheibe sind, können sich getrost einer anderen Rezension widmen. Allen anderen empfehle ich, weiterzulesen und sich danach schnellstmöglich das aktuelle Album zu holen.
]]>
nospam@burnyourears.de (Arne) CD Review Mon, 28 Jul 2014 18:13:25 +0200