Reviews http://www.burnyourears.de Thu, 02 Oct 2014 05:13:49 +0200 Joomla! - Open Source Content Management de-de Maxxwell - Tabula Rasa http://www.burnyourears.de/alben/40849-maxxwell-tabula-rasa.html http://www.burnyourears.de/alben/40849-maxxwell-tabula-rasa.html Maxxwell - Tabula Rasa
Das letzte reguläre Studioalbum „All In" der Schweizer MAXXWELL liegt mittlerweile drei Jahre zurück. Eine EP mit dem Titel „Slapshot" wurde zwar 2012 veröffentlicht, nur bestand diese zur Hälfte aus Live Tracks schon bekannter Songs. Da wurde es aber auch langsam Zeit, dass mal neues Futter auf die Teller kommt.
]]>
nospam@burnyourears.de (Dirk) CD Review Wed, 01 Oct 2014 17:55:18 +0200
Jaded Heart - Fight The System http://www.burnyourears.de/alben/40845-jaded-heart-fight-the-system.html http://www.burnyourears.de/alben/40845-jaded-heart-fight-the-system.html Jaded Heart - Fight The System
JADED HEART gibt es mittlerweile bereits 22 Jahre, in denen sie elf hochklassige Studioalben abgeliefert haben. Die Band musste gelegentlich mit Line Up Wechseln kämpfen, was sie vielleicht immer kurz schockte, aber nie aus der Bahn warf oder von ihrem Weg abbringen konnte.
Die Verpflichtung von Sänger Johan Fahlberg im Jahr 2005 erwies sich dann aber als wahrer Glücksgriff, denn die Stimme des Schweden passt perfekt zum melodiösen, kraftvollen Metal der einst deutschen Band, die sich ein Jahr später mit Gitarrist Peter Oestors den zweiten Schweden ins Line Up holten.
]]>
nospam@burnyourears.de (Dirk) CD Review Wed, 01 Oct 2014 13:46:04 +0200
Stallion - Rise and Ride http://www.burnyourears.de/alben/40844-stallion-rise-and-ride.html http://www.burnyourears.de/alben/40844-stallion-rise-and-ride.html Stallion - Rise and Ride
Das ging schnell: Seit sie 2013 ihr Line-Up komplettierten, haben STALLION bereits ein Demo, zwei EPs und nun ihr erstes Full-Length Werk „Rise and Ride“ veröffentlicht.
]]>
nospam@burnyourears.de (Tamino) CD Review Tue, 30 Sep 2014 17:50:56 +0200
Hexadar – Buried In Giants http://www.burnyourears.de/alben/40834-hexadar-buried-in-giants.html http://www.burnyourears.de/alben/40834-hexadar-buried-in-giants.html Hexadar – Buried In Giants
Wer sich jetzt denkt: „HEXADAR? Das klingt ja wie irgendeine 08/15 Death Metal Band“, der irrt ganz gewaltig. Mit ihrem neu kreiertem Genre Accordion Extreme Metal liefern HEXADAR hier ein Album ab, das von Beginn etwas ganz Besonderes zu sein scheint.
]]>
nospam@burnyourears.de (Alexander) CD Review Sun, 28 Sep 2014 20:14:34 +0200
Scar Symmetry - The Singularity (Phase 1 – Neohumanity) http://www.burnyourears.de/alben/40833-scar-symmetry-the-singularity-phase-1-neohumanity.html http://www.burnyourears.de/alben/40833-scar-symmetry-the-singularity-phase-1-neohumanity.html Scar Symmetry  - The Singularity (Phase 1 – Neohumanity)
Wenn es heißt, dass SCAR SYMMETRY ein neues Album auf den Markt schmeißen, bedeutet das für die meisten Fans von Melodic Death Metal der Extraklasse den Ausnahmezustand. Wenn es dann aber heißt, dass es das erste Album einer Albumtrilogie wird, wundert es nicht dass so mancher Fan in pure Ekstase fällt. Und zwar zu Recht, wie „The SINGULARITY (PHASE 1 – NEOHUMANITY)“ beweist.
]]>
nospam@burnyourears.de (Alexander) CD Review Sun, 28 Sep 2014 20:03:04 +0200
Midnight - No Mercy For Mayhem http://www.burnyourears.de/alben/40832-midnight-no-mercy-for-mayhem.html http://www.burnyourears.de/alben/40832-midnight-no-mercy-for-mayhem.html Midnight - No Mercy For Mayhem
MIDNIGHT sind eine dieser Bands, an denen kein Freund harter Musik vorbeikommt. Wer auf Genre-Urväter wie MOTÖRHEAD, VENOM oder SAXON steht, der steht auch auf „No Mercy For Mayhem“. In nicht einmal vierzig Minuten rotzen die Amis dem geneigten Hörer einen dermaßen dreckigen Klumpen vor die Füße, dass jedem Szene-Bollo in der Umgebung direkt die Tunnel aus den Ohren fallen.
]]>
nospam@burnyourears.de (Tamino) CD Review Sun, 28 Sep 2014 15:07:01 +0200
Eden Circus - Marula http://www.burnyourears.de/alben/40825-eden-circus-marula.html http://www.burnyourears.de/alben/40825-eden-circus-marula.html Eden Circus - Marula
Während ein neues TOOL-Album weiter auf sich warten lässt (letzte Veröffentlichung: 2006) schleichen sich die ersten Anwärter auf die Nachfolge an. Ganz weit vorn in der Thronfolge: EDEN CIRCUS. Deren Debüt „Marula“ ist gespickt mit Verbeugungen vor den Prog Metal-Meistern – neben denen die eigenen Noten gleichermaßen erstrahlen.
]]>
nospam@burnyourears.de (Helge) CD Review Fri, 26 Sep 2014 15:01:42 +0200
It Looks Sad - s.t. EP http://www.burnyourears.de/alben/40823-it-looks-sad-s.t.-ep.html http://www.burnyourears.de/alben/40823-it-looks-sad-s.t.-ep.html It Looks Sad - s.t. EP
IT LOOKS SAD klingen auch ein wenig so wie sie heißen. Aber das liegt vor allem an ihrem postpunkigen, leicht wavigen Sound. So erinnern mich die cleanen Gitarren ein wenig an THE CURE, wobei die Jungs aus Charlotte, USA klarmachen, dass sie eher aus dem Punk kommen.
]]>
nospam@burnyourears.de (Kai) CD Review Thu, 25 Sep 2014 19:56:01 +0200
The Copyrights - No Knocks 7" http://www.burnyourears.de/alben/40822-the-copyrights-no-knocks-7.html http://www.burnyourears.de/alben/40822-the-copyrights-no-knocks-7.html The Copyrights - No Knocks 7
Der Name der Band ist mir schon öfter begegnet, aber diese kleine EP ist jetzt das erste Mal, dass ich THE COPYRIGHTS auch wirklich höre. Und ich denke, ich werde auch Zukunft nichts dagegen haben, die Jungs aus den Staaten wiederzuhören – wenn ich jetzt auch nicht unbedingt Releasetermine in meinem Kalender ankreuzen werde.
]]>
nospam@burnyourears.de (Kai) CD Review Thu, 25 Sep 2014 19:29:38 +0200
Arion – Last Of Us http://www.burnyourears.de/alben/40813-arion-last-of-us.html http://www.burnyourears.de/alben/40813-arion-last-of-us.html Arion – Last Of Us
Vor sechs Jahren waren TRACEDAWN die jungen Finnen, die auf einen Thron gesetzt wurden – zugegebenermaßen hatte ich mich von dem Hype anstecken lassen. Drei Jahre später versammelte sich eine weitere Gruppe Jungspunde von einer Musik-High School in Helsinki, um sich dem Metal zu widmen.
Als sie vor zwei Jahren bei dem Vorentscheid des Eurovision Song Contests waren, wurden sie bekannter, Labels wurden aufmerksam und ihre erste EP brachte die Noch-Teenager weiter. „Last Of Us" ist nun die Debüt-Scheibe mit hübsch-kitschigem Cover.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Wed, 24 Sep 2014 20:21:22 +0200
Ordo Inferus – Invictus Et Aeternus http://www.burnyourears.de/alben/40795-ordo-inferus-invictus-et-aeternus.html http://www.burnyourears.de/alben/40795-ordo-inferus-invictus-et-aeternus.html Ordo Inferus – Invictus Et Aeternus
Wenn in Schweden neunhundert Typen als Trio eine Death-Metal-Combo gründen, gibt es dreihundert davon. Da eine Band aber zu langweilig wäre, spielt jeder in drei Gruppen und dann gäbe es neunhundert Bands, also so viele, wie es Typen gibt. Deshalb entstand ORDO INFERUS vor zwei Jahren aus aktuellen oder Ex-Mitgliedern von GODHATE, NECROPHOBIC, EXCRUCIATE und anderen Kapellen. Und hier geht es um ihr Debüt-Album.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Sun, 21 Sep 2014 15:17:08 +0200
Keitzer - The Last Defence http://www.burnyourears.de/alben/40790-keitzer-the-last-defence.html http://www.burnyourears.de/alben/40790-keitzer-the-last-defence.html Keitzer - The Last Defence
Den Namen KEITZER habe ich eigentlich immer in so einem Grindcore/Powerviolence-Umfeld gelesen und mitbekommen und mich deshalb mal mit ihrem neuen Werk befasst. Aber was ich höre klingt sich für mich wesentlich mehr nach DeathMetal, als irgendwas Hardcore-Verwandtes.
]]>
nospam@burnyourears.de (Kai) CD Review Sat, 20 Sep 2014 17:58:17 +0200
Zombiefication – Procession Through Infestation http://www.burnyourears.de/alben/40787-zombiefication-procession-through-infestation.html http://www.burnyourears.de/alben/40787-zombiefication-procession-through-infestation.html Zombiefication – Procession Through Infestation
Es waren einst zwei Mexikaner, die wollten zusammen musizieren. Vor vier Jahren kam dann das Debüt, und heuer ist schon der dritte Zombie-Umzug dran. Orientiert an Schwedens alter Schule wurde die Scheibe auch in Stockholm gemixt und herausgekommen ist ein schöner, hässlicher Batzen, dieser ungehobelten Musik.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Fri, 19 Sep 2014 22:52:53 +0200
Rebellious Spirit - Obsession http://www.burnyourears.de/alben/40786-rebellious-spirit-obsession.html http://www.burnyourears.de/alben/40786-rebellious-spirit-obsession.html Rebellious Spirit - Obsession
REBELLIOUS SPIRIT haben an sich gearbeitet. Das gilt vor allem für Frontmann Jannik Fischer. Denn das Debüt „Gamble Shot“ wurde zwar weitestgehend wohlwollend aufgenommen, seine Stimme jedoch stieß auf breite Kritik. Jetzt sticht er zwar immer noch nicht heraus, aber er klingt erwachsener – ähnlich wie die Musik auf „Obsession“, dem zweiten Album nur ein Jahr nach dem Debüt.
]]>
nospam@burnyourears.de (Helge) CD Review Fri, 19 Sep 2014 15:48:57 +0200
Robert Plant - Lullaby And... The Ceaseless Roar http://www.burnyourears.de/alben/40781-robert-plant-lullaby-and...-the-ceaseless-roar.html http://www.burnyourears.de/alben/40781-robert-plant-lullaby-and...-the-ceaseless-roar.html Robert Plant - Lullaby And... The Ceaseless Roar
ROBERT PLANT ist das einzige der vier Mitglieder, das nach der Auflösung von LED ZEPPELIN eine Solokarriere begann, die bis heute andauert. Zwischendrin kooperierte er sogar mit seinem alten Weggefährten Jimmy Page, im Gegensatz zu dem Gitarristen, der an vielen verschiedenen Projekten beteiligt war und sich heute auf das Hüten alter LED ZEP-Schätze versteht, konzentrierte sich der Sänger aber auf Alben unter seinem eigenen Namen. "Lullaby and... The Ceaseless Roar" ist bereits sein 13. Studioalbum ("No Quarter" und "Walking Into Clarksdale" mitgezählt).
]]>
nospam@burnyourears.de (Chrischi) CD Review Fri, 19 Sep 2014 07:42:06 +0200
Gary Moore - Live At Bush Hall 2007 http://www.burnyourears.de/alben/40772-gary-moore-live-at-bush-hall-2007.html http://www.burnyourears.de/alben/40772-gary-moore-live-at-bush-hall-2007.html Gary Moore - Live At Bush Hall 2007
GARY MOORE war nicht nur für mich einer der besten und einflussreichsten Gitarristen seiner Zeit. Egal, ob er Hard Rock oder Blues spielte – was der schüchterne Mann aus Belfast / Nord-Irland anpackte, hatte Hand und Fuß und vor allem Seele, Liebe und Leidenschaft zur Musik.
]]>
nospam@burnyourears.de (Dirk) CD Review Thu, 18 Sep 2014 12:45:29 +0200
Mother Road - Drive http://www.burnyourears.de/alben/40771-mother-road-drive.html http://www.burnyourears.de/alben/40771-mother-road-drive.html Mother Road - Drive
MOTHER ROAD wurden im Jahr 2011 von Gitarrist Chris Lyne (Ex-SOUL DOCTOR) und Sänger Keith Slack (Ex-STEELHOUSE LANE; Ex-MSG) ins Leben gerufen. Der Bandname bezieht sich auf den Namen, den die Amerikaner ihrer legendären Route 66 verpasst haben: The Mother Road.
]]>
nospam@burnyourears.de (Dirk) CD Review Thu, 18 Sep 2014 10:54:12 +0200
Sick Of It All - The Last Act Of Defiance http://www.burnyourears.de/alben/40754-sick-of-it-all-the-last-act-of-defiance.html http://www.burnyourears.de/alben/40754-sick-of-it-all-the-last-act-of-defiance.html Sick Of It All - The Last Act Of Defiance
SICK OF IT ALL: Die New Yorker Hardcore-Legende liefert in ihrem 28. Jahr ihr neues Werk „The Last Act Of Defiance“ ab – und hierzu wird es mit Sicherheit wieder zwei Meinungslager geben. Die einen behaupten vermutlich weiterhin, dass SOIA sich im Kreise drehen und von Album zu Album selbst kopieren. Auf der anderen Seite stehen die aufmerksamen Hörer, denen bewusst ist, dass der typische SOIA-Sound eine schmale Gratwanderung zwischen Hardcore, Punk und Metal ist und daher wenig Spielraum für Neues lässt. Den geringen Raum wissen SOIA aber auch nach 28 Jahren noch deutlich interessanter, spannender und energetischer auszufüllen, als manch jüngere Band. Das war schon immer so, und auch mit „The Last Act Of Defiance“ wird sich daran nichts ändern.
]]>
nospam@burnyourears.de (Arne) CD Review Wed, 17 Sep 2014 18:20:00 +0200
Queen - Live At The Rainbow '74 (Doppel-CD) http://www.burnyourears.de/alben/40770-queen-live-at-the-rainbow-74-doppel-cd.html http://www.burnyourears.de/alben/40770-queen-live-at-the-rainbow-74-doppel-cd.html Queen - Live At The Rainbow '74 (Doppel-CD)
Jedes einzelne auf CD oder DVD/BD veröffentlichte QUEEN-Konzert aus den Achtzigern hat seinen Reiz und zeigt eine der besten und erfolgreichsten Rockbands in unterschiedlichen Phasen. Ein Livemitschnitt der puren, unverfälschten Heavy Rock-Band aus den Siebzigern war jedoch so etwas wie der Heilige Gral der Bandgeschichte – bis jetzt. Denn "Live At The Rainbow '74", das eigentlich schon vor 40 Jahren (!) als erste QUEEN-Livescheibe erscheinen sollte, erblickt nun endlich, endlich das Licht der Welt.
]]>
nospam@burnyourears.de (Chrischi) CD Review Wed, 17 Sep 2014 15:55:17 +0200
Fozzy - Do You Wanna Start A War? http://www.burnyourears.de/alben/40765-fozzy-do-you-wanna-start-a-war.html http://www.burnyourears.de/alben/40765-fozzy-do-you-wanna-start-a-war.html Fozzy - Do You Wanna Start A War?
Uff. Ich hätte nicht gedacht, dass es so anstrengend sein kann, eine Hardrock-Platte zu hören. FOZZY, um STUCK MOJO-Gitarrist Rich Ward und Wrestling-Berühmtheit Chris Jericho am Mikro, legen mit „Do You Wanna Start A War“ ihr achtes Album vor, und das ist vor allem eines: ziemlich zerfahren.
]]>
nospam@burnyourears.de (Tamino) CD Review Tue, 16 Sep 2014 15:00:35 +0200
The Haunted - Exit Wounds http://www.burnyourears.de/alben/40764-the-haunted-exit-wounds.html http://www.burnyourears.de/alben/40764-the-haunted-exit-wounds.html The Haunted - Exit Wounds
Die letzten Jahre waren gewiss keine leichten für THE HAUNTED: Fronter Peter Dolving verließ 2012 die Band zum zweiten Mal, ein paar Monate später folgten ihm Gitarrist Anders Björler und Schlagzeuger Per Möller Jensen. Patrik Jensen (g.) und Jonas Björler (b.) standen allein da, verstärkten sich jedoch mit Adrian Erlandsson (AT THE GATES, PARADISE LOST) an den Kesseln und Ola Eglund (ex-SIX FEET UNDER) am Sechssaiter und zerrten den ehemaligen THE HAUNTED-Sänger Marco Aro ans Mikro.
]]>
nospam@burnyourears.de (Tamino) CD Review Tue, 16 Sep 2014 14:34:20 +0200
Witch Mountain - Mobile Of Angels http://www.burnyourears.de/alben/40753-witch-mountain-mobile-of-angels.html http://www.burnyourears.de/alben/40753-witch-mountain-mobile-of-angels.html Witch Mountain - Mobile Of Angels
WITCH MOUNTAIN legen nach. Vor zwei Jahren setzten sie mit „Cauldron Of The Wild“ eine nachhaltige Duftmarke auf der Doom-Landkarte. Mit „Mobile Of Angels“ werden sie ihren Status, zur Crème de la Crème des Genres zu gehören, mindestens festigen – oder an die Spitze aufsteigen.
]]>
nospam@burnyourears.de (Helge) CD Review Mon, 15 Sep 2014 19:37:34 +0200
Nothgard – Age Of Pandora http://www.burnyourears.de/alben/40736-nothgard-age-of-pandora.html http://www.burnyourears.de/alben/40736-nothgard-age-of-pandora.html Nothgard – Age Of Pandora
Vor einiger Zeit als NORDAVIND gegründet, heißt ein bayrisches Quintett nun NOTHGARD. Während einige der Jungs bei den Paganisten von WOLFCHANT spielen, ist der Frontmann und Gitarrist Dom neuerdings auch bei EQUILIBRIUM an der Streitaxt tätig. Nach drei Jahren harter Arbeit wird das zweite Album präsentiert, dem man durchaus das viele Herzblut anmerkt.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Thu, 11 Sep 2014 20:20:37 +0200
Convulse – Evil Prevails http://www.burnyourears.de/alben/40735-convulse-evil-prevails.html http://www.burnyourears.de/alben/40735-convulse-evil-prevails.html Convulse – Evil Prevails
Wenn eine Band aus Finnland Anfang der Neunziger zwei Death Metal-Alben herausgebracht hat, sprechen manche von „Klassikern" oder „Pionieren", um etwas Werbung zu machen. Das würde ich jedoch nicht für jede Band nur wegen des Alters unterschreiben. Eine neunzehnjährige Pause könnte auch der Grund dafür sein, dass die Truppe einem überhaupt nicht geläufig ist. Jedenfalls haben sich zwei der Ur-Mitglieder von CONVULSE mit neuen Kollegen vereinigt und eine neue Schlachtplatte zusammengebastelt.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Wed, 10 Sep 2014 20:48:29 +0200
Daily Riot - SBHC http://www.burnyourears.de/alben/40733-daily-riot-sbhc.html http://www.burnyourears.de/alben/40733-daily-riot-sbhc.html Daily Riot - SBHC
Mit DAILY RIOT hatte ich vor einigen Jahren bereits das Vergnügen – sie klingen auch heute noch ungefähr so, wie ich sie in Erinnerung hatte: Oldschooliger 90er NYHC mit leicht punkiger Note (na ja...) und ab und zu sogar mit deutschen Texten, nicht zu sehr auf dicke Hose und absolut nicht an moderne Sounds angelehnt. Und auch im Jahre 2014 macht sie genau das sympathisch.
]]>
nospam@burnyourears.de (Kai) CD Review Wed, 10 Sep 2014 15:27:12 +0200
HammerFall - (r)Evolution http://www.burnyourears.de/alben/40732-hammerfall-revolution.html http://www.burnyourears.de/alben/40732-hammerfall-revolution.html HammerFall - (r)Evolution
Nach dem schwachen "Infected" haben HAMMERFALL wohl selbst gemerkt, dass es so nicht weiter geht. Nach einer Auszeit im letzten Jahr starten die Schweden 2014 auf ihre alten Stärken besinnt wieder voll durch: Auf dem ersten Gig nach der Pause, dem Wacken Open Air 2014, spielte das Quintett mal eben das komplette Debüt "Glory To The Brave" und nährte damit die Hoffnungen auf ein Studioalbum, das back to the roots geht.
]]>
nospam@burnyourears.de (Chrischi) CD Review Wed, 10 Sep 2014 15:17:22 +0200
Marathonmann - ... und wir vergessen was vor uns liegt http://www.burnyourears.de/alben/40723-martahonmann-...und-wir-vergessen-was-vor-uns-liegt.html http://www.burnyourears.de/alben/40723-martahonmann-...und-wir-vergessen-was-vor-uns-liegt.html Marathonmann - ... und wir vergessen was vor uns liegt
Auch mit „... und wir vergessen was vor uns liegt" werden die vier Bayern MARATHONMANN ihre Erfolgsgeschichte weiter schreiben. Und soweit ich das mitbekommen habe, gab es dazu auch einen Charteinstieg. Gar nicht so schlecht für eine Punk/Emo/Indie-Band.
]]>
nospam@burnyourears.de (Kai) CD Review Tue, 09 Sep 2014 18:23:16 +0200
Bombs Of Hades – Atomic Temples http://www.burnyourears.de/alben/40711-bombs-of-hades-atomic-temples.html http://www.burnyourears.de/alben/40711-bombs-of-hades-atomic-temples.html Bombs Of Hades – Atomic Temples
Vor zwölf Jahren meinten ein paar Schweden bei einem Bier, sie müssten Old School Death Metal spielen. So weit, so nichts Besonderes. Man traf sich weiterhin als Band, huldigte alten Idolen und bastelte acht Jahre später ein Debütalbum zusammen. Nach diversen EPs und Split-Alben ist „Atomic Temples“ der dritte Bastard aus rohem Todesblei und rüpeligem Crust.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Mon, 08 Sep 2014 21:35:16 +0200
Misanthropic Might - Menschenhasser http://www.burnyourears.de/alben/40710-misanthropic-might-menschenhasser.html http://www.burnyourears.de/alben/40710-misanthropic-might-menschenhasser.html Misanthropic Might - Menschenhasser
Ist es jetzt doof, konsequent oder sogar cool, ein Black Metal-Album „Menschenhasser“ zu nennen? So oder so deutet es an, was drauf ist: kompromissloses Geprügel.
]]>
nospam@burnyourears.de (Helge) CD Review Mon, 08 Sep 2014 21:02:23 +0200
In Flames - Siren Charms http://www.burnyourears.de/alben/40687-in-flames-sirens-charms.html http://www.burnyourears.de/alben/40687-in-flames-sirens-charms.html In Flames - Siren Charms
IN FLAMES sind mit einem neuen Album bei einem neuen Label am Start. „Siren Charms“ bot durch erste Singleveröffentlichungen bereits einen kurzen Eindruck. Wer dennoch ein „Jester Race“ erwartet hat, wird einmal mehr enttäuscht sein: IN FLAMES spielen eher Modern statt Melodic Death Metal und so ist „Siren Charms“ der nächste logische Schritt nach „Sounds of A Playground Fading“.
]]>
nospam@burnyourears.de (Cengiz) CD Review Thu, 04 Sep 2014 10:14:35 +0200
Die! Die! Die! - S.W.I.M. http://www.burnyourears.de/alben/40686-die-die-die-s.w.i.m.html http://www.burnyourears.de/alben/40686-die-die-die-s.w.i.m.html Die! Die! Die! - S.W.I.M.
Die Neuseeländer DIE! DIE! DIE! treiben sich seit 2003 in der Emo-Szene herum und präsentieren nun ihr neues Album „S.W.I.M.“.
]]>
nospam@burnyourears.de (Tamino) CD Review Wed, 03 Sep 2014 01:11:10 +0200
Black Book Lodge - Tundra http://www.burnyourears.de/alben/40684-black-book-lodge-tundra.html http://www.burnyourears.de/alben/40684-black-book-lodge-tundra.html Black Book Lodge - Tundra
Minimalistischer Band-Schriftzug, düsteres Cover mit schneebedeckten Gipfeln und klarem Wasser: Man würde BLACK BOOK LODGE noch weiter nördlich als Dänemark verorten. Tatsächlich stammen die vier Jungs aber aus Kopenhagen und liefern mit "Tundra" ihr Debüt ab, das Stoner- und Doom-Fans gutes Futter für ihre nach neuen Sounds dürstende Ohren bringt.
]]>
nospam@burnyourears.de (Chrischi) CD Review Tue, 02 Sep 2014 14:20:12 +0200
Eluveitie - Origins http://www.burnyourears.de/alben/40681-eluveitie-origins.html http://www.burnyourears.de/alben/40681-eluveitie-origins.html Eluveitie - Origins
Nach zwei Jahren melden sich ELUVEITIE endlich mit einem neuen Silberling zurück und zeigen ihren Fans, dass sie in der lange Pause einiges geschafft haben.
]]>
nospam@burnyourears.de (Alexander) CD Review Mon, 01 Sep 2014 18:57:50 +0200
Alestorm - Sunset On The Golden Age http://www.burnyourears.de/alben/40682-alestorm-sunset-on-the-golden-age.html http://www.burnyourears.de/alben/40682-alestorm-sunset-on-the-golden-age.html Alestorm - Sunset On The Golden Age
Lange ist es her, dass die Mannen von ALESTORM das letzte Mal im Studio waren, um ihren unverkennbaren „Pirate Metal“ auf einen Silberling zu spielen und damit die sieben Weltmeere zu bespaßen. Mit „Sunset On The Golden Age“ melden sich die Schotten nun zurück, gewöhnungsbedürftiger als je zuvor.
]]>
nospam@burnyourears.de (Alexander) CD Review Mon, 01 Sep 2014 18:49:46 +0200
Lurk – Kaldera http://www.burnyourears.de/alben/40675-lurk-kaldera.html http://www.burnyourears.de/alben/40675-lurk-kaldera.html Lurk – Kaldera
LURK mögen keine Einschränkungen, möglichst wenig Beeinflussung und sind keine Fans von Kategorisierungen. Doch schon Immanuel Kant war der Meinung, dass Kategorien unmittelbar gegebene Denkwerkzeuge sind. Und warum auch nicht, sie vereinfachen manches.
Die Finnen haben vor zwei Jahren ihr Debüt veröffentlicht, ich würde sagen, es ist sludgiger Death-Doom. Und nun legen sie mit „Kaldera" nach.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Sat, 30 Aug 2014 22:22:45 +0200
Golem - Eternity: The Weeping Horizons / The 2nd Moon (Re-Release) http://www.burnyourears.de/alben/40669-golem-eternity-the-weeping-horizons/the-2nd-moon-re-release.html http://www.burnyourears.de/alben/40669-golem-eternity-the-weeping-horizons/the-2nd-moon-re-release.html Golem - Eternity: The Weeping Horizons / The 2nd Moon (Re-Release)
Es gibt drei „bekanntere“ Bands, die sich unter dem Namen GOLEM zusammen gefunden haben. Erstere ist eine aus New York stammende Klezmer-Band (Klezmer ist eine Art jüdische Volksmusiktradition), die sich dem Folk Rock zugewand hat. Die zweite Band kommt aus Österreich, war dort in den 70ern super erfolgreich und 1971 sogar Gewinner des größten Musikwettbewerbs Österreichs, der ORF Show-Chance. Die dritten GOLEM, um die es hier schließlich gehen soll, kommen aus Deutschland und wurden schon zu DDR-Zeiten gegründet. Und dieses Quartett spielt lupenreinen, schnörkellosen Deathmetal.
]]>
nospam@burnyourears.de (Arne) CD Review Sat, 30 Aug 2014 15:14:36 +0200
Solace Of Requiem – Casting Ruin http://www.burnyourears.de/alben/40674-solace-of-requiem-casting-ruin.html http://www.burnyourears.de/alben/40674-solace-of-requiem-casting-ruin.html Solace Of Requiem – Casting Ruin
Nicht nur in europäischen Gefilden wird scharf geschossen, auch auf dem nordamerikanischen Kontinent gibt es Truppen mit schweren Geschützen. SOLACE OF REQUIEM feuern unter diesem Namen seit Anfang des Jahrtausends aus allen Rohren, und diese Rohre müssen ziemlich verwinkelt und verknotet sein. „Casting Ruin" ist der vierte Output und wird ebenso wie seine Vorgänger meiner Kriegsrhetorik inhaltlich in keiner Weise gerecht.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Fri, 29 Aug 2014 21:46:51 +0200
Ophis - Abhorrence In Opulence http://www.burnyourears.de/alben/40673-ophis-abhorrence-in-opulence.html http://www.burnyourears.de/alben/40673-ophis-abhorrence-in-opulence.html Ophis - Abhorrence In Opulence
So soll es sein: Der Schlagzeuger zählt zwischen den Snareschlägen langsam „21, 22, 23“, der Bassist schlägt alle sieben Pfingsten ein tief grollendes D, die Gitarren spielen Melodien aus fünf Tönen. Erst nach gut vier Minuten setzen die Growls ein. Yeah, das ist Doom!
]]>
nospam@burnyourears.de (Helge) CD Review Fri, 29 Aug 2014 19:35:22 +0200
Onheil - Storm Is Coming http://www.burnyourears.de/alben/40672-onheil-storm-is-coming.html http://www.burnyourears.de/alben/40672-onheil-storm-is-coming.html Onheil - Storm Is Coming
ONHEIL – das ist ein Name, der sich mir schon vor ein paar Jahren eingeprägt hat. Cool, irgendwie, trotz der Nähe zu UNHEILIG, aber als Niederländer weiß man vielleicht nicht über jeden Quatsch in deutschen Charts Bescheid. Das erste Album „Razor“ habe ich trotzdem nie gehört. Jetzt lerne ich ONHEIL also mit dem zweiten Album kennen. Besonders beeindrucken kann mich „Storm Is Coming“ aber leider nicht.
]]>
nospam@burnyourears.de (Helge) CD Review Fri, 29 Aug 2014 19:30:37 +0200
Black Twilight Circle - Tliltic Tlapoyauak (V.A.) http://www.burnyourears.de/alben/40671-black-twilight-circle-tliltic-tlapoyauak-v.a.html http://www.burnyourears.de/alben/40671-black-twilight-circle-tliltic-tlapoyauak-v.a.html Black Twilight Circle - Tliltic Tlapoyauak (V.A.)
Gräbt man vom Black Metal-Underground aus noch ein Stück tiefer, stößt man irgendwann auf BLACK TWILIGHT CIRLCE. Das kalifornische Kollektiv besteht aus mehr Bands als Menschen und hat mit „Tliltic Tlapoyauak“ eine Werkschau erstellt. Die Compilation ist sehr anstrengend – und höchst interessant.
]]>
nospam@burnyourears.de (Helge) CD Review Fri, 29 Aug 2014 18:47:59 +0200
Fuck You And Die – Elements Of Instability http://www.burnyourears.de/alben/40663-fuck-you-and-die-elements-of-instability.html http://www.burnyourears.de/alben/40663-fuck-you-and-die-elements-of-instability.html Fuck You And Die – Elements Of Instability
Ich versteh' die Buben aus dem Schwarzwald nicht: Ich dachte ja immer, dass die Jungs ihre Aggressionen bei DER WEG EINER FREIHEIT ausleben. Doch wenn man das aktuelle Werk von FUCK YOU AND DIE hört, sind DER WEG ... beinahe brave Lämmchen. In beiden Bands spielen zumindest drei der Jungs mit und dennoch klingen beide so unterschiedlich, dass es schon sehr verwundert.
]]>
nospam@burnyourears.de (Arne) CD Review Tue, 26 Aug 2014 18:30:24 +0200
Maat - As We Create The Hope From Above http://www.burnyourears.de/alben/40661-maat-as-we-create-the-hope-from-above.html http://www.burnyourears.de/alben/40661-maat-as-we-create-the-hope-from-above.html Maat - As We Create The Hope From Above
„Egyptian" Metal steht drauf, ich gehe also erstmal davon aus, dass diese Band tatsächlich aus der Wüste kommt. Aber weit gefehlt: MAAT kommen aus Berlin und haben ihren Deathmetal lediglich mit ägyptisch klingenden Einsprengseln gefärbt. Schade, anders herum hätte ich es spannender gefunden ...
]]>
nospam@burnyourears.de (Kai) CD Review Mon, 25 Aug 2014 18:32:17 +0200
Emil Bulls - Sacrifice To Venus http://www.burnyourears.de/alben/40639-emil-bulls-sacrifice-to-venus.html http://www.burnyourears.de/alben/40639-emil-bulls-sacrifice-to-venus.html Emil Bulls - Sacrifice To Venus
EMIL BULLS, endlich ein neues Album! Vor einigen Tagen erblickte „Sacrifice To Venus“, das mittlerweile zehnte Werk der Münchener (die beiden Live-Alben nicht mitgezählt) das Licht der Welt. Und wieder einmal schaffen es die BULLS, ihre Fans zu überraschen. Denn schon ihre Vorabsingle "Pants Down" kündigte an, dass es dieses Mal einige Gänge härter werden würde.
]]>
nospam@burnyourears.de (Arne) CD Review Sun, 24 Aug 2014 14:40:38 +0200
Opeth - Pale Communion http://www.burnyourears.de/alben/40650-opeth-pale-communion.html http://www.burnyourears.de/alben/40650-opeth-pale-communion.html Opeth - Pale Communion
"Pale Communion", das zehnte Studioalbum der Schweden OPETH, wird polarisieren wie vor drei Jahren bereits "Heritage". Auf dem Vorgänger ging die Tendenz der einstigen Death Metal-Institution ganz in Richtung Progressive Rock, Mikael Åkerfeldt verzichtete komplett auf Growls. "Pale Communion" ist nicht die von enttäuschten Altfans ersehnte Rückkehr zu härteren Klängen, sondern eine konsequente Fortführung des auf "Heritage" vorgestellten Sounds.
]]>
nospam@burnyourears.de (Chrischi) CD Review Thu, 21 Aug 2014 15:21:32 +0200
Origin – Omnipresent http://www.burnyourears.de/alben/40641-origin-omnipresent.html http://www.burnyourears.de/alben/40641-origin-omnipresent.html Origin – Omnipresent
Seit Ende der Neunziger prügeln sich ORIGIN die Eingeweide aus dem Leib. Wer sich bei technisch versiertem Todesblei auskennt, dem sollten die Amerikaner bekannt sein. „Omnipresent" ist die sechste Scheibe der Hackbraten und die erste mit ihrem aktuellen Sänger Jason Keyser, der allerdings vorher schon einige Jahre bei den harten Jungs von SKINLESS das Mikro angebrüllt hat. Ansonsten gibt es keine weiteren personellen Umstellungen auf dieser Platte.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Wed, 20 Aug 2014 19:54:50 +0200
Dynasty Of Darkness - Empire Of Pain http://www.burnyourears.de/alben/40592-dynasty-of-darkness-empire-of-pain.html http://www.burnyourears.de/alben/40592-dynasty-of-darkness-empire-of-pain.html Dynasty Of Darkness - Empire Of Pain
Was für Spacken: Dass sie ihre ersten Demos dort aufgenommen haben, wo der Nachrichtendienst der Nationalsozialisten seine Zentrale hatte, müssen DYNASTY OF DARKNESS natürlich noch extra betonen. Reicht ja nicht, dass auf dem Pressefoto Blut aus dem Mund läuft, Bandname und Albumtitel denkbar platt sind und die ganze Geschichte mit riesigem Tamtam in die Welt entlassen wird. Auf manche Alben hat man schon keinen Bock mehr, bevor man den ersten Ton gehört hat. Aber angesichts der Besetzung riskiere ich dann doch ein Ohr.
]]>
nospam@burnyourears.de (Helge) CD Review Thu, 14 Aug 2014 18:51:34 +0200
Principality Of Hell - Fire & Brimstone http://www.burnyourears.de/alben/40591-principality-of-hell-fire-brimstone.html http://www.burnyourears.de/alben/40591-principality-of-hell-fire-brimstone.html Principality Of Hell - Fire & Brimstone
Man muss kein Experte sein um zu merken, worum es hier geht: Wer sich schon beim Cover so deutlich bei VENOM bedient, will das Rad wohl kaum neu erfinden. PRINCIPALITY OF HELL haben erklärtermaßen nur ein Ziel – die Huldigung des Extrem-Metals der 80er.
]]>
nospam@burnyourears.de (Helge) CD Review Thu, 14 Aug 2014 18:34:00 +0200
Wizo - Punk Gibt`s Nicht Umsonst http://www.burnyourears.de/alben/40580-wizo-punk-gibts-nicht-umsonst.html http://www.burnyourears.de/alben/40580-wizo-punk-gibts-nicht-umsonst.html Wizo - Punk Gibt`s Nicht Umsonst
WIZO sind zurück! Hat jemand damit gerechnet? Hat jemand darauf gewartet? Nachdem 2004 das Comeback-Album „Anderster" ja nur kurz begeistern konnte und sich die Band dann ein Jahr später auflöste, war das Thema irgendwie durch. Mit „Punk gibt's nicht umsonst" versuchen sie es jetzt noch mal. Geniestreich oder Anachronismus?
]]>
nospam@burnyourears.de (Kai) CD Review Wed, 13 Aug 2014 12:47:55 +0200
The Gogets - Gained Noise http://www.burnyourears.de/alben/40568-the-gogets-gained-noise.html http://www.burnyourears.de/alben/40568-the-gogets-gained-noise.html The Gogets - Gained Noise
Nachdem sich THE GOGETS bereits durch ihr Demo einiges an Tourdaten haben sichern können und quer durch die Welt reisten, fand nun auch ihre erste Veröffentlichung über die volle Spiellänge ihren Weg in meine elfenhaft anmutenden Hände (ja, das stimmt im Übrigen wirklich!) und sollte nun von mir direkt bei angemessener Lautstärke angehört werden.
]]>
nospam@burnyourears.de (Niko) CD Review Tue, 12 Aug 2014 23:32:58 +0200
Barbarian - Faith Extinguisher http://www.burnyourears.de/alben/40564-barbarian-faith-extinguisher.html http://www.burnyourears.de/alben/40564-barbarian-faith-extinguisher.html Barbarian - Faith Extinguisher
Besser spät als nie: Das aktuelle Album von BARBARIAN hat zwar schon ein paar Monate auf dem Kasten, sollte jedoch unbedingt Erwähnung finden. Über das extrem geschmackssichere tschechische Label Doomentia Records veröffentlichen die Italiener bereits ihr zweites Album „Faith Extinguisher“.
]]>
nospam@burnyourears.de (Tamino) CD Review Tue, 12 Aug 2014 11:30:59 +0200