Reviews http://www.burnyourears.de Wed, 23 Jul 2014 20:40:27 +0200 Joomla! - Open Source Content Management de-de Grave Digger - Return Of The Reaper http://www.burnyourears.de/alben/40424-grave-digger-return-of-the-reaper.html http://www.burnyourears.de/alben/40424-grave-digger-return-of-the-reaper.html Grave Digger - Return Of The Reaper
GRAVE DIGGER ist eine dieser Kapellen, auf die einfach Verlass ist. Egal, was passiert, die Mannen um Chris Boltendahl schmieden regelmäßig neues Eisen für die hungernde Metal-Gemeinde. Dabei war in den verganenen Jahren beileibe nicht alles Gold, was das deutsche Metal-Urgestein auf den Markt gebracht hat. Die Kritik scheinen sich GRAVE DIGGER bereits auf "Clash Of The Gods" zu Herzen genommen zu haben, das eine äußerst starke Metal-Scheibe war. Aber kann die Truppe ihre Form auch mit dem pragmatisch betitelten "Return Of The Reaper" halten?
]]>
nospam@burnyourears.de (Chrischi) CD Review Wed, 23 Jul 2014 07:29:42 +0200
Motörhead - Aftershock (Tour Edition) http://www.burnyourears.de/alben/40385-motorhead-aftershock-tour-edition.html http://www.burnyourears.de/alben/40385-motorhead-aftershock-tour-edition.html Motörhead - Aftershock (Tour Edition)
Nachdem MOTÖRHEAD nach Veröffentlichung ihres letzten Studioalbums "Aftershock" eine erzwungene Pause einlegen mussten, weil es alles andere als gut Lemmy stand, ist das Trio Gott sei Dank wieder zurück auf der Bühne. Das ist im Hinblick auf Lemmys Alter und seinen Lebensstil alles andere als selbstverständlich, so dass die Plattenfirma gute Gründe dafür sah, das nicht mal ein Jahr alte „Aftershock" als Touredition mit Bonus CD erneut ins Rennen zu schicken und auf zahlreiche Käufer zu hoffen.
]]>
nospam@burnyourears.de (Chrischi) CD Review Wed, 23 Jul 2014 00:00:00 +0200
Curimus – Artificial Revolution http://www.burnyourears.de/alben/40397-curimus-artificial-revolution.html http://www.burnyourears.de/alben/40397-curimus-artificial-revolution.html Curimus – Artificial Revolution
Bisher eher untergründig aktiv sind CURIMUS aus Finnland. Doch fleißig wurden einige Demos fabriziert und zum zehnjährigen Jubiläum gibt es nun das zweite Album auf die Ohren. Mit viel Eigenengagement und einem kleinen Label im Rücken rocken die Jungs erneut die Bude.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Fri, 18 Jul 2014 19:51:58 +0200
Unisonic - Light Of Dawn http://www.burnyourears.de/alben/40395-unisonic-light-of-dawn.html http://www.burnyourears.de/alben/40395-unisonic-light-of-dawn.html Unisonic - Light Of Dawn
Das selbstbetitelte UNISONIC-Debüt war gut, sehr gut sogar. Allerdings hatte das Traum-Duo Kiske und Hansen, ergänzt um die PINK CREAM 69-/KROKUS-Musiker Dennis Ward, Mandy Meyer und Kosta Zafiriou, noch Luft nach oben. Schließlich haben wir es bei UNISONIC mit gestandenen Musikern zu tun, von denen man stets Material von allerhöchster Güte erwarten kann. Nun erscheint mit "Light Of Dawn" der ersehnte Nachfolger, und ja: Diesmal nicke ich nicht nur wohlwollend mit dem Kopf, sondern bin extrem beeindruckt!
]]>
nospam@burnyourears.de (Chrischi) CD Review Fri, 18 Jul 2014 14:11:52 +0200
Talco - 10 Years - Live In Iruna (CD + DVD) http://www.burnyourears.de/alben/40388-talco-10-years-live-in-iruna.html http://www.burnyourears.de/alben/40388-talco-10-years-live-in-iruna.html Talco - 10 Years - Live In Iruna (CD + DVD)
Spätestens seit TALCO 2010 zum Festival anlässlich des 100. Geburtstags des FC St. Pauli zu Gast am Millerntor waren, haben sie sich live einen Logenplatz in meinem Musikherzen erspielt. Jedoch begannen die Venezianer schon ein paar Jahre früher. 2004 brachten sie ihren ersten Longplayer "Tutti Assolti" heraus. Das ist mittlerweile zehn Jahre her und seitdem haben weitere Alben, wie zum Beispiel "Mazeltov" oder "Gran Gala", einige weitere Ohrwürmer hervor gebracht.
]]>
nospam@burnyourears.de (Malte) CD Review Thu, 17 Jul 2014 17:56:51 +0200
Judas Priest - Redeemer Of Souls http://www.burnyourears.de/alben/40387-judas-priest-redeemer-of-souls.html http://www.burnyourears.de/alben/40387-judas-priest-redeemer-of-souls.html Judas Priest - Redeemer Of Souls
Nach dem Ausstieg von K.K Downing, einigen eindeutigen Aussagen von Rob Halford und der als Abschied angekündigten "Epitaph"-Tournee haben vermutlich nicht die meisten Fans damit gerechnet, dass es mit JUDAS PRIEST überhaupt weiter gehen wird. Die Verpflichtung Richie Faulkners hat den Priestern aber anscheinend frisches Leben eingehaucht, denn neben neuen Auftritten erscheint nun auch endlich "Redeemer Of Souls", der lang erwartete Nachfolger des sechs Jahre alten Konzeptalbums "Nostradamus".
]]>
nospam@burnyourears.de (Chrischi) CD Review Thu, 17 Jul 2014 13:59:45 +0200
Saturn – Ascending (Live in Space) http://www.burnyourears.de/alben/40380-saturn-ascending-live-in-space.html http://www.burnyourears.de/alben/40380-saturn-ascending-live-in-space.html Saturn – Ascending (Live in Space)
Heute gibt es mal wieder was Klassisches! Freunde der traditionsreichen Hardrock und Heavy Metal Musik sollten ihre Lauscherchen spitzen, bei diesem kleinen Leckerbissen aus Skandinavien. Denn von dort kommt nicht nur köstlichster Aquavit, sondern auch sehr feine Musik. Heute auf der Speisekarte stehen SATURN mit ihrem Debutwerk „Ascending (Live in Space)".
]]>
nospam@burnyourears.de (Niko) CD Review Wed, 16 Jul 2014 21:35:01 +0200
Insense - De:Evolution http://www.burnyourears.de/alben/40378-insense-deevolution.html http://www.burnyourears.de/alben/40378-insense-deevolution.html Insense - De:Evolution
In ihren 15 Jahren Bandgeschichte kamen INSENSE aus Norwegen nie wirklich über den Status des Insidertipps heraus – mit ihrem neuen Album „De:Evolution“ dürfte sich das jedoch schnell ändern.
]]>
nospam@burnyourears.de (Tamino) CD Review Wed, 16 Jul 2014 20:09:22 +0200
U.D.O. - Steelhammer Live From Moscow (Doppel-CD) http://www.burnyourears.de/alben/40360-u.d.o.-steelhammer-live-from-moscow-doppel-cd.html http://www.burnyourears.de/alben/40360-u.d.o.-steelhammer-live-from-moscow-doppel-cd.html U.D.O. - Steelhammer Live From Moscow (Doppel-CD)
U.D.O. braucht man einem Metal Fan nicht mehr großartig näher zu bringen. In regelmäßigen Abständen bringen die Mannen um den „German Tank" Udo Dierkschneider starke bis sau starke Studioalben auf den Markt. Und genauso regelmäßig beackern die Jungens die Bühnen dieser Welt, und auch wenn die Songs aus Udos ACCEPT Zeiten immer heftig gefeiert werden, hat die Band mittlerweile genug eigene Songs, die sich hinter den alten Klassikern nicht verstecken müssen. Eine besondere Liebe scheinen U.D.O. auf ihren Zügen um die Welt zu Russland entwickelt zu haben. Und die Russen offensichtlich auch zu U.D.O., denn die Konzerte sind jedes Mal ausverkauft und die Band wird abgefeiert bis der Arzt kommt.
]]>
nospam@burnyourears.de (Dirk) CD Review Tue, 15 Jul 2014 03:26:06 +0200
Shakra - 33 / The Best Of http://www.burnyourears.de/alben/40359-shakra-33-/-the-best-of.html http://www.burnyourears.de/alben/40359-shakra-33-/-the-best-of.html Shakra - 33 / The Best Of
SHAKRA gehören mit Sicherheit zu einer absoluten Konstante in der weltweiten Hard/Heavy Rock Szene. Auch wenn sie mit gelegentlichen Line Up Wechseln zu kämpfen hatten, sind die Eidgenossen aus jeder kleinen Krise bisher wieder stärker als vorher zurück gekommen. In den fast 20 Jahren ihre Bandhistorie wurden neun Studioalben, sowie eine Live CD und eine Live DVD veröffentlicht. Mit ihrem aktuellen Studioalbum „Powerplay" konnte die Band den kommerziell größten Erfolg einfahren.
]]>
nospam@burnyourears.de (Dirk) CD Review Tue, 15 Jul 2014 02:10:37 +0200
(Hed) P.E. - Evolution http://www.burnyourears.de/alben/40349-hed-p.e.-evolution.html http://www.burnyourears.de/alben/40349-hed-p.e.-evolution.html (Hed) P.E. - Evolution
Die Crossover-Herrschaften (HED) P.E. aus Huntington Beach, Kalifornien melden sich nach vier Jahren zurück und veröffentlichen mit „Evolution“ ihr mittlerweile zehntes Album. Und „crossover“ ist das Album wirklich, dazu im Folgenden mehr.
]]>
nospam@burnyourears.de (Niko) CD Review Sat, 12 Jul 2014 18:39:34 +0200
Sectu – Nefarious http://www.burnyourears.de/alben/40337-sectu-nefarious.html http://www.burnyourears.de/alben/40337-sectu-nefarious.html Sectu – Nefarious
Schon in den Neunzigern war Stefan Lundgren lange Zeit in einer harten Düsterkapelle in Schweden unterwegs. Nach der Auflösung wurde vor drei Jahren SECTU ins Leben gerufen, ein paar Kollegen gaben sich die Klinke in die Hand und trotzdem kommt mit „Nefarious" schon das dritte Album auf den Tisch.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Fri, 11 Jul 2014 23:03:21 +0200
Jethro Tull - A Passion Play (An Extended Performance) http://www.burnyourears.de/alben/40335-jethro-tull-a-passion-play-an-extended-performance.html http://www.burnyourears.de/alben/40335-jethro-tull-a-passion-play-an-extended-performance.html Jethro Tull - A Passion Play (An Extended Performance)
Das 1973 erschienene JETHRO TULL-Konzeptalbum "A Passion Play" galt lange Zeit als ungeliebtes Kind. Warum, will sich mir nicht so recht entschließen, denn trotz der Komplexität, Ian Andersons reduziertem Flötenspiel und verstärktem Saxophon-Einsatz ist und bleibt die Scheibe ein tiefgängiges Progressive Rock-Meisterwerk, das viel Stoff zum Entdecken bietet. Umso schöner, dass die opulent aufgemachte Neuauflage "A Passion Play (An Extended Performance)" genügend lohnenswerten Stoff auch für Besitzer des Originals bietet.
]]>
nospam@burnyourears.de (Chrischi) CD Review Fri, 11 Jul 2014 13:51:54 +0200
Crosby, Stills, Nash & Young - CSNY 1974 (Boxset) http://www.burnyourears.de/alben/40334-crosby-stills-nash-young-csny-1974-boxset.html http://www.burnyourears.de/alben/40334-crosby-stills-nash-young-csny-1974-boxset.html Crosby, Stills, Nash & Young - CSNY 1974 (Boxset)
David Crosby, Stephen Stills, Graham Nash und zeitweise Neil Young waren als CSNY eine der ersten Rock-Supergroups, bestehend aus Mitgliedern bekannter Bands. Mit mehrstimmigen Gesängen, ellenlangen Konzerten und ihrem politischen Aktivismus verkaufte das Quartett, das live um zusätzliche Musiker verstärkt wurde, schon Anfang der Siebziger riesige Stadien aus. "CSNY 1974" bietet als Boxset rund 40 (!) unveröffentlichte Liveaufnahmen von der Sommertournee 1974.
]]>
nospam@burnyourears.de (Chrischi) CD Review Fri, 11 Jul 2014 13:05:41 +0200
Souldrainer – Architect http://www.burnyourears.de/alben/40321-souldrainer-architect.html http://www.burnyourears.de/alben/40321-souldrainer-architect.html Souldrainer – Architect
Vor drei Jahren wurde das „Heaven's Gate" geöffnet und die Schweden legten uns eingängigen Melo-Death vor, der nur zum Teil überzeugte. Doch das Trio war fleißig und bastelte ein drittes Album zusammen, dessen Cover modern und böse, aber auch ein bisschen kitschig daherkommt.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Wed, 09 Jul 2014 21:30:45 +0200
Rise Against - The Black Market http://www.burnyourears.de/alben/40318-rise-against-the-black-market.html http://www.burnyourears.de/alben/40318-rise-against-the-black-market.html Rise Against - The Black Market
RISE AGAINST präsentieren auf ihrem siebten Longplayer teils gewohnte Kost mit ein paar Überraschungen. "The Black Market" stellt allerdings nicht in der häufig gehörten Weise politische und gesellschaftliche Missstände an den Pranger, zumindest nicht in gewohnter Quantität.
]]>
nospam@burnyourears.de (Malte) CD Review Tue, 08 Jul 2014 19:18:24 +0200
Braid - No Coast http://www.burnyourears.de/alben/40313-braid-no-coast.html http://www.burnyourears.de/alben/40313-braid-no-coast.html Braid - No Coast
BRAID aus Illinois hatten ihre aktivste Zeit in den Neunzigern und prägten die aufkommende Emo-Szene – bis sie sich 1999 erstmal wieder verabschiedeten. 2004 folgte eine kurze Amerika-Tour, bevor man 2011 mit einer EP ein Lebenszeichen von sich gab. Dieser Tage erscheint nun nach langer Zeit das nächste Full-Length-Werk der Band.
]]>
nospam@burnyourears.de (Tamino) CD Review Tue, 08 Jul 2014 14:34:54 +0200
Hass - Kacktus http://www.burnyourears.de/alben/40308-hass-kacktus.html http://www.burnyourears.de/alben/40308-hass-kacktus.html Hass - Kacktus
HASS? Wow, die gibt es immer noch? Aber wie ich nachlesen konnte, gab es einige Jahre, in denen die Band geruht hat oder nicht existent war. Mit „Kacktus" veröffentlichen sie jetzt jedenfalls ihr achtes Album – und ich hab ja immer ein wenig Angst vor Deutschpunk, weil ich das als Kiddie-Punk total abgefeiert habe und danach heftig aussortieren musste, weil nun mal auch viel Schrott dabei ist. Aber wenn man von dem typischen Gesang absieht, geht „Kacktus" eigentlich ziemlich steil!
]]>
nospam@burnyourears.de (Kai) CD Review Mon, 07 Jul 2014 21:50:57 +0200
Panteon Rococo - Ni Carne Ni Pescado http://www.burnyourears.de/alben/40307-panteon-rococo-ni-carne-ni-pescado.html http://www.burnyourears.de/alben/40307-panteon-rococo-ni-carne-ni-pescado.html Panteon Rococo - Ni Carne Ni Pescado
Ich habe PANTEON ROCOCO mal auf einem Festival gesehen und kann nur sagen, dass sie live eine ziemliche Bombe sind. Dementsprechend gespannt war ich zu hören, wie die Mexikaner auf Platte klingen. Und ja, sie lassen auch aus der Konserve heraus die Sonne aufgehen.
]]>
nospam@burnyourears.de (Kai) CD Review Mon, 07 Jul 2014 21:46:02 +0200
Den Saakaldte – Kapittel II: Faen I Helvete http://www.burnyourears.de/alben/40292-den-saakaldte-kapittel-ii-faen-i-helvete.html http://www.burnyourears.de/alben/40292-den-saakaldte-kapittel-ii-faen-i-helvete.html Den Saakaldte – Kapittel II: Faen I Helvete
Es war einmal ein Grieche, der in Norwegen lebte. Er spielte in diversen Bands, die sich hauptsächlich mit schwarzen Themen beschäftigten. Sein eigenes Projekt DEN SAAKALDTE wölbte sich aus zu einer Band – und Namen wie Hellhammer (MAYHEM, ex-DIMMU BORGIR etc.) oder Niklas Kvarforth (von SHINING) spielten eine Rolle. Unter vielen Wechseln war Sykelig die einzige Konstante und das dritte Album heißt nun „Kapittel II".
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Sat, 05 Jul 2014 14:20:03 +0200
Sonic Syndicate - s.t. http://www.burnyourears.de/alben/40288-sonic-syndicate-s.t.html http://www.burnyourears.de/alben/40288-sonic-syndicate-s.t.html Sonic Syndicate - s.t.
SONIC SYNDICATE wollen es wieder wissen und haben sich nach einer vierjährigen Auszeit erneut zusammengefunden. Nach dem heiteren Besetzungsroulette sind neben Robin Sjunnesson (als einzigem Gründungsmitglied) noch Karin am Bass, John am Schlagzeug und Nathan Biggs am Mikro in der Band. Diese Konstellation scheint zu harmonieren und trägt Früchte: Das neueste Album „Sonic Syndicate“ kann man zum Teil als Neuanfang sehen, aber auch als Round-up der bisherigen Alben.
]]>
nospam@burnyourears.de (Cengiz) CD Review Thu, 03 Jul 2014 18:00:00 +0200
Corruption - Devil's Share http://www.burnyourears.de/alben/40289-corruption-devil-s-share.html http://www.burnyourears.de/alben/40289-corruption-devil-s-share.html Corruption - Devil's Share
Stoner Rock? Naja. Mit der Selbstbeschreibung von CORRUPTION bin ich nicht ganz einverstanden. Dafür sind sie zu catchy – und haben vor allem viel zu viel Power, als dass ich ihre Musik in eine Ecke mit MONSTER MAGNET oder gar KYUSS stellen würde.
]]>
nospam@burnyourears.de (Helge) CD Review Thu, 03 Jul 2014 12:01:12 +0200
Gentle Giant - The Power And The Glory (Re-Issue) http://www.burnyourears.de/alben/40283-gentle-giant-the-power-and-the-glory-re-issue.html http://www.burnyourears.de/alben/40283-gentle-giant-the-power-and-the-glory-re-issue.html Gentle Giant - The Power And The Glory (Re-Issue)
Steven Wilson arbeitet weiter daran, sich sowohl für den Prog der Gegenwart als auch den der Vergangenheit unverzichtbar zu machen. Nachdem der PORCUPINE TREE-Kopf bereits große Alben von (unter anderem) KING CRIMSON, YES und EMERSON, LAKE & PALMER neu gemixt hat, hat sich Wilson jetzt „The Power And The Glory“ von GENTLE GIANT vorgeknöpft.
]]>
nospam@burnyourears.de (Helge) CD Review Wed, 02 Jul 2014 10:54:47 +0200
Brutally Deceased – Black Infernal Vortex http://www.burnyourears.de/alben/40273-brutally-deceased-black-infernal-vortex.html http://www.burnyourears.de/alben/40273-brutally-deceased-black-infernal-vortex.html Brutally Deceased – Black Infernal Vortex
Auf dem zweiten Album von GRAVE gibt es einen Song namens BRUTALLY DECEASED. Und in Tschechien gibt es Schweden-Fans, zumindest was den Death Metal betrifft. Mit ihrem zweiten Scheibchen verneigen sie sich – laut Info-Blättchen – vor einem Schweden-Death-Altar. Und das hört man deutlich.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Mon, 30 Jun 2014 21:01:16 +0200
Trainwreck - Old Departures, New Beginnings http://www.burnyourears.de/alben/40271-trainwreck-old-departures-new-beginnings.html http://www.burnyourears.de/alben/40271-trainwreck-old-departures-new-beginnings.html Trainwreck - Old Departures, New Beginnings
"Old Departures, New Beginnings" ist sozusagen ein musikalisches Burger-Menu: Das tut weh, ist sperrig, man kann das auch nicht jeden Tag am Kopf haben – aber wenn man zuschlägt und sich den Kram reinzieht, ist es das Geilste auf der ganzen Welt." So steht es im Infoschreiben zu dieser Platte. Und ich finde, das fasst es auch wunderbar zusammen.
]]>
nospam@burnyourears.de (Kai) CD Review Sun, 29 Jun 2014 19:30:22 +0200
Islander – Violence & Destruction http://www.burnyourears.de/alben/40270-islander-violence-destruction.html http://www.burnyourears.de/alben/40270-islander-violence-destruction.html Islander – Violence & Destruction
Was spielen ISLANDER eigentlich? Irgendwas zwischen Nu Metal, Post Hardcore, Alternative? Ja, sicherlich irgendwie so. ISLANDER ist glücklicherweise keine weitere Weichspülband aus dem Nu Metal Sektor, sondern wagt sich, etwas heavier zu Werke zu gehen. Und das ist prinzipiell ja schon mal eine feine Sache.
]]>
nospam@burnyourears.de (Niko) CD Review Sun, 29 Jun 2014 18:20:00 +0200
GWLT - Psychogenese In Zeiten Der Apokalypse EP http://www.burnyourears.de/alben/40269-gwlt-psychogenese-in-zeiten-der-apokalypse-ep.html http://www.burnyourears.de/alben/40269-gwlt-psychogenese-in-zeiten-der-apokalypse-ep.html GWLT - Psychogenese In Zeiten Der Apokalypse EP
GWLT setzen sich aus Leuten von THE BLACKOUT ARGUMENT, EMIL BULLS, NEW RECRUITS und diversen anderen Bands zusammen und können somit auf meterweise Erfahrung setzen. „Psychogenese..." ist mittlerweile die zweite EP (insgesamt wird es eine Trilogie werden) und muss sich an ihrem ersten Output messen lassen.
]]>
nospam@burnyourears.de (Kai) CD Review Sun, 29 Jun 2014 17:47:17 +0200
ZZ Top - The Very Baddest Of (Doppel-CD) http://www.burnyourears.de/alben/40268-zz-top-the-very-baddest-of-doppel-cd.html http://www.burnyourears.de/alben/40268-zz-top-the-very-baddest-of-doppel-cd.html ZZ Top - The Very Baddest Of (Doppel-CD)
Seit 1971 rockt das texanische Trio ZZ TOP in unveränderter Besetzung. Anlässlich der Europatournee 2014 veröffentlicht die Band eine Best Of, die wahlweise als Einzel-CD mit 20 Titeln oder Doppel-CD mit 40 Songs erhältlich ist und einen sehr guten Überblick über das Schaffen der drei Blues Rocker bietet. Einzig das letzte Studioalbum "La Futura" wurde unverständlicherweise ausgeklammert.
]]>
nospam@burnyourears.de (Chrischi) CD Review Sat, 28 Jun 2014 23:13:00 +0200
Deep Purple - In Concert 72 (2012 Mix) http://www.burnyourears.de/alben/40267-deep-purple-in-concert-72-2012-mix.html http://www.burnyourears.de/alben/40267-deep-purple-in-concert-72-2012-mix.html Deep Purple - In Concert 72 (2012 Mix)
Kaum eine andere Rockband hat im Laufe ihrer Karriere so viele Livealben veröffentlicht wie DEEP PURPLE. Dabei haben alle Aufnahmen aus der Zeit mit Ritchie Blackmore einen hohen Unterhaltungswert, unter anderem auch "In Concert 72". Das Livealbum ist bereits 2012 als remasterte Version nur auf Vinyl wiederveröffentlicht worden. Nun folgt auch ein CD-Release des Mitschnittes aus London mit aufgebohrtem Sound.
]]>
nospam@burnyourears.de (Chrischi) CD Review Sat, 28 Jun 2014 23:04:59 +0200
Enthroned – Sovereigns http://www.burnyourears.de/alben/40264-enthroned-sovereigns.html http://www.burnyourears.de/alben/40264-enthroned-sovereigns.html Enthroned – Sovereigns
Seit über zwanzig Jahren ist die belgische Institution ENTHRONED auf okkulten Wegen unterwegs. Auch wenn sie mir persönlich noch nicht häufig unter die Lauscher gekommen sind, ist ihr konstant überzeugender Black Metal nicht unbekannt. „Sovereigns" könnte quasi als Jubiläums-Album gelten und ist zeitgleich die Nummer zehn in der Diskographie.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Sat, 28 Jun 2014 16:25:18 +0200
My Fictions - Stranger Songs http://www.burnyourears.de/alben/40260-my-fictions-stranger-songs.html http://www.burnyourears.de/alben/40260-my-fictions-stranger-songs.html My Fictions - Stranger Songs
Die erst seit 2010 aktiven MY FICTIONS kommen nun, nach diversen Split-Veröffentlichungen, endlich mit ihrem ersten Full-Length Album „Stranger Songs“ aus dem Quark – wobei das Album mit 28 Minuten Spielzeit so lang nun doch nicht ausgefallen ist.
]]>
nospam@burnyourears.de (Tamino) CD Review Wed, 25 Jun 2014 21:33:39 +0200
Monuments - The Amanuensis http://www.burnyourears.de/alben/40256-monuments-the-amanuensis.html http://www.burnyourears.de/alben/40256-monuments-the-amanuensis.html Monuments - The Amanuensis
Die Londoner Progressive-Metaller MONUMENTS, die neben PERIPHERY und TESSERACT als einer der bekanntesten Vertreter der Djent-Szene gelten, haben seit dem 20.06.2014 ein neues Album auf dem Markt. Auch wenn  „The Amanuensis“ die zweite Auskopplung der Band ist, gibt es doch einen großen Unterschied zum viel gefeierten Erstlingswerk „Gnosis“.
]]>
nospam@burnyourears.de (Vero) CD Review Wed, 25 Jun 2014 17:35:47 +0200
Watch Out Stampede! - Reacher http://www.burnyourears.de/alben/40239-watch-out-stampede-reacher.html http://www.burnyourears.de/alben/40239-watch-out-stampede-reacher.html Watch Out Stampede! - Reacher
WATCH OUT STAMPEDE gibt es seit 2011, seitdem wurden viele Konzerte gespielt und eine EP veröffentlicht. Dieses Jahr konnte das aus Bremen stammende Quintett ein Signing bei Noizgate Records ergattern und veröffentlicht nun sein Debüt "Reacher". Das Label bezeichnet WATCH OUT STAMPEDE als eine der heißesten Newcomerbands der deutschen Post-Hardcore-Szene.
]]>
nospam@burnyourears.de (Arne) CD Review Tue, 24 Jun 2014 18:25:26 +0200
The Dagger - s/t http://www.burnyourears.de/alben/40235-the-dagger-s/t.html http://www.burnyourears.de/alben/40235-the-dagger-s/t.html The Dagger - s/t
„Retroalarm!" ist das, was mir beim erstmaligen Anspielen von „The Dagger" in den Sinn kommt. Die vier Schweden scheinen nach ihren Tätigkeiten im Death Metal-Bereich (bis auf den Sänger alles ehemalige Mitglieder von DISMEMBER) jetzt Lust zu haben, dem Hardrock beziehungsweise Heavy Metal der späten 70er und frühen 80er zu frönen. Das passt natürlich ganz gut, sind doch Bands dieses Stiles recht angesagt, ein Verweis auf GRAVEYARD oder ORCHID sollte genügen.
]]>
nospam@burnyourears.de (Niko) CD Review Sun, 22 Jun 2014 22:42:36 +0200
Hrizg – Individualism http://www.burnyourears.de/alben/40234-hrizg-individualism.html http://www.burnyourears.de/alben/40234-hrizg-individualism.html Hrizg – Individualism
Spanien ist nicht unbedingt bekannt für düsteren Black Metal, doch Erun-Dagoth von HRIZG war schon in einer Million Bands unterwegs und teilt seine Persönlichkeit zurzeit auf in mehrere Ein-Mann-Projekte. Dabei gibt es von Death über Doom und Pagan bis Black alle möglichen Metal-Arten, auch wenn nicht jede gleich intensiv ausgelebt wird.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Sun, 22 Jun 2014 20:05:34 +0200
Dein Feuer - Porzellan http://www.burnyourears.de/alben/40233-dein-feuer-porzellan.html http://www.burnyourears.de/alben/40233-dein-feuer-porzellan.html Dein Feuer - Porzellan
Als ich „Porzellan" in meinen Händen hielt, dachte ich erst mal: „Ach ja, RAMMSTEIN lässt grüßen!". In der Tat, das Artwork des Covers erinnert durchaus ein wenig an die deutsche Institution. Auch musikalisch fühlen sich die Herrschaften von DEIN FEUER durchaus im Dunstkreise RAMMSTEINs wohl, glücklicherweise mangelt es aber auch nicht an eigenen Ideen – sonst wäre das Ganze für meinen Geschmack viel zu langweilig geworden. Nochmal Glück gehabt!
]]>
nospam@burnyourears.de (Niko) CD Review Sun, 22 Jun 2014 19:00:09 +0200
Boy - Darkest Vision http://www.burnyourears.de/alben/40232-boy-darkest-vision.html http://www.burnyourears.de/alben/40232-boy-darkest-vision.html Boy - Darkest Vision
Woran genau erkennt man „Deathpunk"? Ich hab das Wort immer nur mit TURBONEGRO in Verbindung gebracht – die dürfen das! BOY haben sich ein „düsteres" Image zugelegt und wildern auch irgendwo zwischen Punk und Rock n Roll. Und dreckig ist die Musik. Aber was genau daran jetzt Deathpunk ist, erschließt sich mir nicht. Aber irgendeinen Namen muss das Kind ja nun mal tragen...
]]>
nospam@burnyourears.de (Kai) CD Review Sun, 22 Jun 2014 16:42:31 +0200
Goodtime Boys - Rain http://www.burnyourears.de/alben/40226-goodtime-boys-rain.html http://www.burnyourears.de/alben/40226-goodtime-boys-rain.html Goodtime Boys - Rain
Auch wenn die GOODTIME BOYS aus England bereits Veröffentlichungen auf Bridge9 raushaben: „Rain" ist ihr Debütalbum, weil es das erste Mal ist, dass die Gute-Laune-Jungs etwas in dieser Länge abliefern. Und auch wenn die Musik hier jetzt nichts Brandneues ist, zeigen die Engländer deutlich, warum sie ihren Platz auf diesem Label verdient haben. Auch wenn ich nach wie vor der Meinung bin, sie würden noch besser auf Topshelf Records passen.
]]>
nospam@burnyourears.de (Kai) CD Review Sat, 21 Jun 2014 14:50:00 +0200
Masked Intruder - M.I. http://www.burnyourears.de/alben/40225-masked-intruder-mi.html http://www.burnyourears.de/alben/40225-masked-intruder-mi.html Masked Intruder - M.I.
MASKED INTRUDER haben das Potential zu polarisieren. Zum einen ist Ihr Poppunk so zuckersüß, dass man sich Insulin für die Ohren besorgen möchte und zum anderen klingt der Sänger (Blue) ungefähr so wie Kermit der Frosch auf Helium. Und beides wird von der Band komplett ausgelebt.
]]>
nospam@burnyourears.de (Kai) CD Review Sat, 21 Jun 2014 14:12:37 +0200
Begravningsentreprenörerna – s/t 10“ http://www.burnyourears.de/alben/40224-begravningsentreprenorerna-begravningsentreprenorerna-10.html http://www.burnyourears.de/alben/40224-begravningsentreprenorerna-begravningsentreprenorerna-10.html Begravningsentreprenörerna – s/t 10“
„Bestattungsunternehmer" spuckt Google aus, wenn man sich BEGRAVNINGSENTREPNÖRENA übersetzen lässt. Wirklich sympathisch lässt das die vier Finnen im ersten Moment nicht wirken, das macht aber wirklich rein gar nichts, denn ihr Debutwerk ist unglaublich gut gelungen.
]]>
nospam@burnyourears.de (Niko) CD Review Sat, 21 Jun 2014 12:20:04 +0200
Hellyeah - Blood For Blood http://www.burnyourears.de/alben/40210-hellyeah-blood-for-blodd.html http://www.burnyourears.de/alben/40210-hellyeah-blood-for-blodd.html Hellyeah - Blood For Blood
Ich erinnere mich noch, wie ich vor ein paar Jahren HELLYEAHs zweites Album „Stampede“ kennengelernt habe: Diese Mischung aus dem klassischen PANTERA-Groove (immerhin sitzt hier Vinnie Paul am Schlagzeug), vermischt mit dem asozialen Geröhre von Chad Gray (MUDVAYNE) und ordentlich Texas-Flair in Musik und Text („It’s just the good ol’ boy in me / Drinking whiskey down by the creek“) hat mich direkt gepackt.
]]>
nospam@burnyourears.de (Tamino) CD Review Thu, 19 Jun 2014 14:51:52 +0200
Mortualia – Blood Of The Hermit http://www.burnyourears.de/alben/40192-mortualia-blood-of-the-hermit.html http://www.burnyourears.de/alben/40192-mortualia-blood-of-the-hermit.html Mortualia – Blood Of The Hermit
Shatraug ist Finne. Shatraug macht gerne düstere Musik. Und das schon seit Ende der Neunziger. Dabei tobt er sich in ungefähr drölfzig Bands aus, darunter BEHEXEN, HORNA oder SARGEIST, um nur die bekannteren zu erwähnen. Mit MORTUALIA drückt er seine depressive Seite aus und „Blood Of The Hermit" ist das nochmals veröffentlichte Zweitwerk – entstanden vor vier Jahren.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Mon, 16 Jun 2014 11:19:10 +0200
Purple Hill Witch - Purple Hill Witch http://www.burnyourears.de/alben/40186-purple-hill-witch-purple-hill-witch.html http://www.burnyourears.de/alben/40186-purple-hill-witch-purple-hill-witch.html Purple Hill Witch - Purple Hill Witch
Bei PURPLE HILL WITCH handelt es sich mal wieder um eine der Bands, die in die aktuell grassierende Retroschiene schlägt, welche sich der oldschooligen Doom Metal-Musik aus den 70er / 80ern verschreibt. Da liegt der Verweis auf die Legenden von BLACK SABBATH natürlich sehr nahe. Und damit wären wir dann auch schon bei PURPLE HILL WITCH angekommen.
]]>
nospam@burnyourears.de (Niko) CD Review Sat, 14 Jun 2014 13:25:23 +0200
Jules – Short Stories http://www.burnyourears.de/alben/40172-jules-short-stories.html http://www.burnyourears.de/alben/40172-jules-short-stories.html Jules – Short Stories
Schon in den 1960er-Jahren wusste JULES, dass sein Leben die Musik ist. Mit verschiedenen Musikern und Bands wurden erste Erfahrungen gesammelt und den Klischees entsprechend die Siebziger durchlebt. Musik blieb jedoch immer ein Hobby neben Familie und Geldverdienen. Als Ergebnis wird heute nun das Debüt präsentiert, das zwölf kurze Geschichten erzählt.
]]>
nospam@burnyourears.de (Manuel) CD Review Thu, 12 Jun 2014 20:41:47 +0200
Rise From Above - Ain`t Like You http://www.burnyourears.de/alben/40165-rise-from-above-aint-like-you.html http://www.burnyourears.de/alben/40165-rise-from-above-aint-like-you.html Rise From Above - Ain`t Like You
RISE FROM ABOVE? Die habe ich doch schon mal besprochen ... aber irgendwie hatte ich die etwas anders in Erinnerung. Aber ein Blick auf den Infozettel erzählt die Geschichte: die Band aus Rostock hat den Sänger gewechselt. Und es hat ihnen absolut nicht geschadet.
]]>
nospam@burnyourears.de (Kai) CD Review Tue, 10 Jun 2014 17:30:50 +0200
Nazareth - Rock'n'Roll Telephone http://www.burnyourears.de/alben/40159-nazareth-rock-n-roll-telephone.html http://www.burnyourears.de/alben/40159-nazareth-rock-n-roll-telephone.html Nazareth - Rock'n'Roll Telephone
Mit „Rock'n'Roll Telephone“ der schottischen Hardrock-Legenden NAZARETH kommt dieser Tage ein Album echter Rockdinosaurier heraus – und beweist, dass man auch nach zig Alben und fast 40 (!) Jahren im Musikbusiness noch relevanten Rock spielen kann.
]]>
nospam@burnyourears.de (Tamino) CD Review Tue, 10 Jun 2014 15:17:29 +0200
Impure Wilhelmina - Black Honey http://www.burnyourears.de/alben/40150-impure-wilhelmina-black-honey.html http://www.burnyourears.de/alben/40150-impure-wilhelmina-black-honey.html Impure Wilhelmina - Black Honey
Aus der Schweiz bekomme ich oftmals ein wenig abseitige Alben zugeschickt, ähnlich verhält es sich auch mit IMPURE WILHELMINA. Die Genfer spielen ein Form von recht bedrückendem Posthardcore, der viel Wert auf Atmosphäre legt und dabei nicht wirklich gute Laune verbreitet. Dafür aber eben auch nicht berechenbar oder auf den nächsten schnellen Hit aus ist.
]]>
nospam@burnyourears.de (Kai) CD Review Sat, 07 Jun 2014 13:01:52 +0200
Candy Hearts - All The Ways You Let Me Down http://www.burnyourears.de/alben/40149-candy-hearts-all-the-ways-you-let-me-down.html http://www.burnyourears.de/alben/40149-candy-hearts-all-the-ways-you-let-me-down.html Candy Hearts - All The Ways You Let Me Down
Der Bandname, das Cover, die Besetzung und dann noch die Musik: bei der ersten Begegnung mit den CANDY HEARTS schalten meine Geschmacksknospen in den Ohren erstmal auf „Vorsicht!". Aber ein bisschen was Süßes braucht man eben auch zwischendurch – man kann ja nicht nur von veganer Pampe leben ...
]]>
nospam@burnyourears.de (Kai) CD Review Sat, 07 Jun 2014 12:27:08 +0200
Japanische Kampfhörspiele - Welt Ohne Werbung http://www.burnyourears.de/alben/40147-japanische-kampfhorspiele-welt-ohne-werbung.html http://www.burnyourears.de/alben/40147-japanische-kampfhorspiele-welt-ohne-werbung.html Japanische Kampfhörspiele - Welt Ohne Werbung
Und wieder einmal hilft mir BYE, eine Kulturlücke zu schließen. Dieses Mal: JAPANISCHE KAMPFHÖRSPIELE. Schon 1.000 Mal den Namen gelesen, aber eben noch nie etwas wirklich aufmerksam gehört. Irgendwie interessant, dass ich jetzt ein „Comeback-Album" bespreche. Denn eigentlich hatte die Band vor zwei oder drei Jahren das Handtuch geworfen. Aber „Welt Ohne Werbung" macht relativ laut und deutlich klar, dass es die Krefelder wieder gibt. Und ich muss mich da jetzt erstmal reinhören.
]]>
nospam@burnyourears.de (Kai) CD Review Fri, 06 Jun 2014 19:32:41 +0200
Led Zeppelin - Led Zeppelin III (Remastered Deluxe Edition) http://www.burnyourears.de/alben/40140-led-zeppelin-led-zeppelin-iii-remastered-deluxe-edition.html http://www.burnyourears.de/alben/40140-led-zeppelin-led-zeppelin-iii-remastered-deluxe-edition.html Led Zeppelin - Led Zeppelin III (Remastered Deluxe Edition)
"III" wurde bei der Veröffentlichung 1970 von vielen Fans enttäuscht aufgenommen. Im Gegensatz zu den beiden Vorgängern finden sich nur wenige reinrassige Rock-Nummern auf "III", Akustikgitarren und Folk übernahmen eine deutlich größere Rolle. Aus heutiger Sicht kann man die kritischen Stimmen nicht mehr nachvollziehen, denn gerade die noch größere Abwechslung macht das dritte LED ZEPPELIN-Werk zu etwas ganz Besonderem.
]]>
nospam@burnyourears.de (Chrischi) CD Review Thu, 05 Jun 2014 12:14:27 +0200