AC/DC: Malcom Young offensichtlich an Demenz erkrankt

Laut "The Sydney Morning Herald", einer australischen Zeitung, leidet AC/DC-Rhythmusgitarrist Malcolm Young an Demenz und wird im "Lulworth House", einem Pflegeheim in Elizabeth Bay in Sydney, Australien betreut.

Laut einem Vertrauten der Young-Familie leidet Malcolm Young an einem vollständigen Verlust seines Kurzzeitgedächtnisses, weshalb seine Ehefrau, Linda, ihn ganztags betreuen und pflegen lässt.

Malcolm Young, 61, hatte letztes Jahr einen Schlaganfall erlitten und darum auch nicht an den Aufnahmen zum kommenden Studio-Album, "Rock Or Bust", das im Dezember 2014 erscheinen soll, teilnehmen können.
Daraufhin wurde mitgeteilt, dass Malcolm aufgrund seiner angeschlagenen Gesundheit nicht zur Band zurückkehren würde und von Angus und Malcolm Youngs Neffe, Stevie Young, ersetzt werden würde.

Stevie hat bereits auf der neuen CD mitgespielt, die im "Warehouse Studio" im kanadischen Vancouver, British Columbia zusammen mit Produzent Brendan O'Brien [u.a. PEARL JAM] und Mixer Mike Fraser aufgenommen wurde.
Stevie Young hatte bereits zuvor bei AC/DC für eine Tournee anno 1988 ausgeholfen, als sein Onkel Malcolm sich wegen seiner Alkoholkrankheit behandeln lassen musste.