LEAVES' EYES: Sängerin Liv Kristine schildert ihre Sicht zur Trennung

Nachdem LEAVES' EYES kürzlich die Trennung von Sängerin Liv Kristine in gegenseitigem Einvernehmen bekannt gaben und sie mit der finnischen Sängerin Elina Siirala ersetzten, meldet sich Liv nun zu Wort und lässt verlauten, dass sie mit ihrem Abgang alles andere als einverstanden war.


Als Reaktion auf die Nachrichten zahlreicher entsetzter Fans kommentierten LEAVES' EYES die Trennung von Liv bei Facebook:
"Wir verstehen, dass viele Fans und Freunde überrascht und geschockt von den Änderungen in der Band waren. Wir wissen alle, dass Liv eine wichtige Rolle für die Band spielte, wir verstehen, dass die Leute traurig sind, und es war keine einfache Entscheidung für alle Beteiligten. Die Entscheidung, uns von Liv zu trennen, kam von allen Bandmitgliedern, inklusive Liv. Ein Vermittler, ein Freund von Liv und Alex (v.) war beim Bandtreffen anwesend und kann das bestätigen. Liv war glücklich, die Gelegenheit zu bekommen, in ihrem Leben Veränderungen zu planen, und dass sie nicht mehr so viel auf Tour gehen muss. Bitte respektiert das Privatleben von Liv und Alex! Respektlose Kommentare schaden ihrer familiären Situation und ihrem Sohn Leon."

Liv Kristin Promo 2016

Daraufhin schilderte Liv Kristine ihre Sicht der Dinge:
"Mir wurde vor etwas über einer Woche gesagt, dass ich nicht mehr die erste Wahl als Sängerin der Band für kommende Touren und Aufnahmen bin. Ich fragte, ob es einen Ersatz gäbe, und bekam keine klare Antwort. Ich kann nicht glauben, dass dieser Prozess hinter meinem Rücken stattgefunden hat, parallel zu einer riesigen Enttäuschung in meinem Privatleben. Ein paar Tage später gab es plötzlich eine neue Sängerin. Ich muss sagen, das ging schnell! Ich sehe LEAVES' EYES immer noch als mein Baby und werde es vermissen, die Shows zu spielen, die gute Stimmung und die echte norwegische Viking-Power im Publikum zu spüren. Ich kann es aber kaum erwarten, euch schon bald tolle Neuigkeiten mitzuteilen. Es wird großartige News aus Norwegen geben!"