ROCK HARD FESTIVAL 2017 bestätigt Line-up

Man mag es kaum glauben, aber trotz derzeit nasskalter Temperaturen kündigt sich die Open-Air-Saison 2017 an. Am Pfingstwochenende vom Freitag, 2. Juni bis Sonntag, 4. Juni findet das ROCK HARD FESTIVAL in Gelsenkirchen statt. Der Großteil des Line- Ups wurde nun bekanntgegeben.

 

Ganz druckfrisch auf den Postern steht die schwedische Kultband OPETH, deren phantasievolle Klangwelten mit Ausflügen in Prog-, Folk- und Death Metal-Sphären ein immer größeres Publikum erreichen. Konsequenterweise wurde diese Einzigartigkeit von den Plattenkäufern in 2016 mit einer „Nummer 1“-Platzierung in den deutschen Charts belohnt. Damit nicht genug: Den diesjährigen Doppelschlag machen die Senkrechtstarter BLUES PILLS perfekt, die den Chart-Gipfel einige Monate vorher erklommen. Der Erfolg der Retrorocker (Einflüsse: Janis Joplin, Rory Gallagher, Led Zeppelin, Black Sabbath) ist eine kleine Sensation, wenn man bedenkt, dass hier ausnahmsweise unermüdliche Tourneen und musikalische Qualität ausschlaggebend waren und weniger das Marketing-Budget einer großen Plattenfirma.

Den musikalischen Gegenpol markieren die polnischen Black-Metaller BEHEMOTH um den charismatischen Frontmann Adam „Nergal“ Darski, die mit einer atemberaubenden Show dem Amphitheater einheizen werden.

Mit der US-Legende FATES WARNING gibt endlich die vielleicht wichtigste Progressive-Metal-Band wieder ihre Visitenkarte ab, während die dänischen Rocker D-A-D mit einem brandneuen Album zur ausschweifenden Party einladen. Von der kalifornischen Abrissbirne EXODUS und den schwedischen Doomstern CANDLEMASS erwarten die Fans Klassiker en masse. Die „Tulpenschlächter“ ASPHYX kommen mit „Incoming Death“ über die Grenze gedonnert. SKYCLAD haben für ihren Folk Metal garantiert eine Geige im Gepäck, während die Okkult-Rocker BLOOD CEREMONY in Kanada eine Flöte einchecken. Vom ehemaligen Manowar-Gitarristen ROSS THE BOSS behauptet man, dass er das gewaltige Songmaterial der True-Metal-Legende besser im Griff hat als seine ehemaligen Mitstreiter. THE DEAD DAISIES sind eine hochkarätig besetzte Rock´n´Roll-Maschine mit ehemaligen Whitesnake-, Thin Lizzy und Mötley Crüe-Mitgliedern, während der Gitarrist ROBERT PEHRSSON wiederum im schwedischen Underground bestens vernetzt ist. Und mit SECRETS OF THE MOON, KETZER, DUST BOLT und MANTAR treten vier deutsche Bands auf, die in den vergangenen Jahren die deutlichsten Fortschritte gemacht haben.         

Wie immer also ein handverlesenes, originelles Programm der Rock-Hard-Redaktion mit exklusiven Auftritten und den heißesten Themen der Szene.

Die 3-Tages-Tickets kosten 86,90 Euro inklusive aller Gebühren (Ticket + Camping: 108,40 Euro)

Das bisherige Billing fürs ROCK HARD FESTIVAL 2017:

  • OPETH
  • BEHEMOTH
  • BLUES PILLS
  • FATES WARNING
  • D-A-D
  • EXODUS
  • CANDLEMASS
  • ROSS THE BOSS
  • THE DEAD DAISIES
  • ASPHYX
  • SKYCLAD
  • SECRETS OF THE MOON
  • MANTAR
  • KETZER
  • BLOOD CEREMONY
  • ROBERT PEHRSSON‘S HUMBUCKER
  • DUST BOLT
  • NIGHT DEMON

 

 

Artikel dazu