Alle Reviews in der Übersicht

Aktuelle Reviews

Hier schreiben wir unsere Meinung zu den Veröffentlichungen der letzten Zeit. Eine Empfehlung der Redaktion gibt's ab 8 Punkten, die entsprechenden Artikel sind in der Regel mit dem Hinweis "Tipp" versehen.


Angel Du$t - Bigger House Tipp

Angel Du$t - Bigger House
    Pop-Rock, Alternative

    Label: Roadrunner Records
    VÖ: 11. Juni 2021

    Bewertung:9/10

Überraschend veröffentlichte ANGEL DU$T, die Hardcore-Supergroup bestehend aus Mitgliedern von TRAPPED UNDER ICE und TURNSTILE, kürzlich eine neue EP. Darauf setzt das Quintett seine musikalische Entwicklung fort und entfernt sich noch weiter von seinen Wurzeln im Punk und Hardcore als zuvor.


Brutal Slam Death - Songwriter Modal Codex

Brutal Slam Death - Songwriter Modal Codex
    Gitarrenbuch

    Label: Kim Gosselin
    VÖ: 25.03.2020

    Bewertung:Cool!

Mit „Brutal Slam Death – Songwriter Modal Codex“ landete ein Skalenbuch für Gitarristen mit dem Schwerpunkt Death Metal in unserer Redaktion. Da ich pandemiebedingt wieder vermehrt Gitarre spiele, habe ich mich großmäulig dazu bereit erklärt, mir das Heft etwas näher anzuschauen.


Kapelle Petra - Der Sommer (EP)

Kapelle Petra - Der Sommer (EP)
    Indie Rock mit Singer/Songwriter-Flair

    Label: Gute Laune Entertainment
    VÖ: 23.06.2021

    Bewertung:keine

Wem schon beim Tippen eines Artikels der Schweiß aus den Poren strömt, hat gute Chancen, sich in einem ganz besonderen Biotop aufzuhalten – dem überall in Deutschland geläufigen Dachgeschoss. Heiß, stickig und keine Besserung in Sicht. Der Sommer ist für viele Deutsche nicht selten eine ambivalente Zeit zwischen Freizeit und Qual. Für die KAPELLE PETRA, ihres Zeichens Indie-Rockgruppe aus Hamm, bedeutet der Beginn der wärmsten Jahreszeit aber vor allem eins: Release Day!


Helloween - Helloween Tipp

Helloween - Helloween
    Heavy Metal is the law!

    Label: Nuclear Blast
    VÖ: 18.06.2021

    Bewertung:8/10

Nach "Pumpkins United", der Single zur Reunion, melden sich HELLOWEEN endlich mit ihrem heiß ersehnten neuen Studioalbum zurück. Das schlicht "Helloween" betitelte Werk symbolisiert den Beginn einer neuen Zeitrechnung, nachdem Kai Hansen und Michael Kiske wieder an Bord sind.


Pop Evil - Versatile Tipp

Pop Evil - Versatile
    Alternative Rock

    Label: eOne / SPV
    VÖ: 21.05.2021

    Bewertung:9/10

"Versatile“, zu deutsch etwa "vielseitig“ oder "wandlungsfähig“, ist nicht nur der Titel, sondern auch das Stichwort des neuen POP EVIL-Albums. Denn das überaus erfolgreiche Rockquintett aus den Staaten hat sich nicht lumpen lassen: Für das Sechstwerk wurden im Studio gleich 30 Neukompositionen entworfen, von denen es letztlich nur die besten Zwölf in die finale Tracklist geschafft haben – und dabei die Band von ihrer facettenreichsten Seite präsentieren.


AFI - Bodies Tipp

AFI - Bodies
    Alternative Rock / Indie / Synth Rock

    Label: Rise Records
    VÖ: 11. Juni 2021

    Bewertung:8/10

Auf ihrem mittlerweile elften Studioalbum erfinden sich AFI, die notorisch für ihre Stilwechsel bekannt sind, abermals neu. Die kalifornische Gruppe liefert mit "Bodies" selbst nach 30-jähriger Bandgeschichte ein interessantes Album ab.


Garbage - No Gods No Masters Tipp

Garbage - No Gods No Masters
    Alternative Rock

    Label: STUNVOLUME / Infectious Music / BMG
    VÖ: 11.06.2021

    Bewertung:8/10

Eigentlich wollen GARBAGE nicht mehr, als Popmusik so schrecklich wie möglich klingen zu lassen - jedenfalls wenn man den Worten von Gitarrist Steve Marker Glauben schenkt. Das Resultat dieser Bemühungen ist am Ende jedoch stets ein völlig anderes: GARBAGE stehen seit jeher für eine ungemütliche, kantige, am Ende aber auch immer hörenswerte Mischung aus Rock, Techno, Pop, Trap und Shoegaze, die der Band bis 2021 insgesamt 57 Preisnominierungen eingebracht hat. Wer GARBAGE einmal einlegt, kommt um die Replay-Taste nur selten herum.


In Flames - The Jester Race (BYE Rewind) Tipp

In Flames - The Jester Race (BYE Rewind)
    Melodic Death Metal

    Label: Nuclear Blast
    VÖ: 20. Februar 1996

    Bewertung:9/10

Mit dem verträumt-folkigen Melodiebogen des Openers „Moonshield“ läuten IN FLAMES 1996 ein Stück Metal-Geschichte ein. Zwar haben die Schweden durch ihr Zweitwerk „The Jester Race“ den Melodic Death Metal nicht erfunden, aber immerhin prägten sie den berühmt-berüchtigten „Göteborg Sound“ entscheidend mit.


Various Artists - Metal Massacre XV

Various Artists - Metal Massacre XV
    Sampler

    Label: Metal Blade
    VÖ: 21. Mai 2021

    Bewertung:keine

Ohne “Metal Massacre” wäre die Welt eine andere: 1982 brachte die erste Ausgabe der Sampler-Reihe METALLICA auf die Landkarte. Jetzt, fast vierzig Jahre später, erscheint  “Metal Massacre XV”. 


Khandra - All Occupied By Sole Death

Khandra - All Occupied By Sole Death
    Black Metal

    Label: Season Of Mist
    VÖ: 28. Mai 2021

    Bewertung:6/10

Nachdem KHANDRA in den letzten Jahren ein paar erste Songs veröffentlicht haben, kommt jetzt das Debütalbum der Black-Metal-Band aus Belarus. Der atmosphärische Sound von “All Occupied By Sole Death” orientiert sich am Stil osteuropäischer Genre-Kollegen. 


Debauchery - Monster Metal

Debauchery - Monster Metal
    Death Metal / German Metal / Hard Rock

    Label: Massacre Records
    VÖ: 21.05.2021

    Bewertung:7/10

The monsters are back in town! Gleich im Dreierpack präsentiert „Monstermind“ Thomas Gurrath mit seinen Bands DEBAUCHERY, BALGEROTH und BLOOD GOD den 16. Silberling seines „Debauchery Music Universe“ (DMU). Die Trinität aus englischsprachigem Death Metal (DEBAUCHERY), deutschsprachigem Death Metal (BALGEROTH) und englischsprachigem Hard Rock (BLOOD GOD) begleitet die Hörer:innen in ein Universum voller Monster, Blut und Gore.


A Feast For Crows - The Darkest Shade Of Light

A Feast For Crows - The Darkest Shade Of Light
    Modern Metal

    Label: self-released
    VÖ: 07.05.2021

    Bewertung:5/10

2017 hatte ich zuerst von A FEAST FOR CROWS gehört. „A Chapter Unwritten“ hieß die erste LP, die die Münchener Modern-Metal-Band veröffentlicht hatte, welche eine frustrierende Mischung aus hohem Potential, gutem Songwriting und (insbesondere gesangstechnisch) einer eher enttäuschenden Umsetzung darstellte. Mit neuem Sänger Kilian startete die Band einen bombastischen Neuanfang und ist nun mit der dritten brandneuen LP „The Darkest Shade Of Light“ am Start.


Our Hollow, Our Home - Burn In The Flood

Our Hollow, Our Home - Burn In The Flood
    Metalcore

    Label: Hollow Music / Tunecore
    VÖ: 28.05.2021

    Bewertung:6/10

Auf ihrem dritten Studioalbum "Burn In The Flood" bleiben OUR HOLLOW, OUR HOME größtenteils ihrem altbekannten Sound treu. Diesmal geben sich die Briten etwas melodischer, lassen dabei aber keinesfalls ihre Wurzeln im Metalcore zurück. Ob die Rechnung aufgeht, erfahrt ihr in diesem Review.


Silver Lake by Esa Holopainen - s/t

Silver Lake by Esa Holopainen - s/t
    Rock mit verschiedensten Einflüssen

    Label: Nuclear Blast
    VÖ: 28.05.2021

    Bewertung:6/10

Über die Sinnhaftigkeit von Solo-Projekten lässt sich aus qualitativer Perspektive meist vortrefflich streiten, für die betroffenen Künstler:innen sind sie nicht selten jedoch unausweichlich. Wer den eigenen künstlerischen Ausdruck über Jahrzehnte den Kompromissen innerhalb eines Bandgefüges opfert, muss irgendwann ausbrechen – das Solo-Projekt wird zum kathartischen Gebot. Nicht anders verhält es sich für Esa Holopainen, Lead-Gitarrist der finnischen Death-Metal-Größe AMORPHIS, und seinem Projekt SILVER LAKE BY ESA HOLOPAINEN.


Marillion - With Friends At St. David's (2CD/DVD/Blu-Ray) Tipp

Marillion - With Friends At St. David's (2CD/DVD/Blu-Ray)
    Progressive Rock mit Orchester

    Label: earMusic
    VÖ: 28.05.2021

    Bewertung:keine

Während sich die Wartezeit auf das neue MARILLION-Album auf inzwischen fünf Jahre beläuft, haben die britischen Prog-Giganten seit 2016 immer wieder Wege gefunden das "Leid“ ihrer Fans sinnvoll zu mindern. Durften sich diese vor zwei Jahren noch mit "With Friends From The Orchestra“ über Neuinterpretationen bekannter Stücke freuen, gibt es dieses Jahr mit "With Friends At St. David‘s“ das passende Live-Album obendrauf. Das klingt auf dem Papier unspektakulär, erweist sich aber als eines der hochwertigsten Live-Dokumente des Jahres.


Jess And The Ancient Ones - Vertigo

Jess And The Ancient Ones - Vertigo
    Psychedelic Rock

    Label: Svart Records
    VÖ: 21.5.2021

    Bewertung:7/10

Mit “Vertigo” legen die finnischen Psych-Rocker JESS AND THE ANCIENT ONES ein Album wie immer vor – fordernd. Die subtile Schönheit muss man sich erarbeiten.


Vola - Witness Tipp

Vola - Witness
    Progressive Metal/Post Rock

    Label: Mascot Label Group
    VÖ: 21.05.2021

    Bewertung:8/10

Mit "Witness" stellen VOLA, bestehend aus Sänger und Gitarrist Asger Mygind, Keyboarder Martin Werner, Bassist Nicolai Mogensen und Drummer Adam Janzi, ihr hörenswertes drittes Album in der Schnittmenge zwischen modernem Progressive Metal und melodischem Post Rock vor.


Grave Miasma - Abyss Of Wrathful Deities

Grave Miasma - Abyss Of Wrathful Deities
    Sinistrer Death Metal

    Label: Sepulchral Voice Records
    VÖ: 14.05.2021

    Bewertung:7/10

Wer wollte sich nicht schon immer rätselhaften tibetanischen Totenritualen hingeben, gehüllt in ein morbid-okkultes Klanggewand? GRAVE MIASMAs zweites Album „Abyss of Wrathful Deities“ ist der Schlüssel zu den sinistren Abgründen, die Normalsterblichen für gewöhnlich verborgen bleiben.


Amorphis - Live At Helsinki Ice Hall (2CD) Tipp

Amorphis - Live At Helsinki Ice Hall (2CD)
    Death Metal

    Label: Nuclear Blast
    VÖ: 21.05.2021

    Bewertung:keine

Wer es nach über einem Jahr ohne Konzerte und Festivals nicht mehr auf dem heimischen Sofa aushält, kann sich seit Anfang des Jahres immerhin über einen Haufen neuer Live-Alben freuen. War 2020 noch das Jahr des Livestreams, entpuppt sich 2021 inzwischen nämlich als Jahr des Live-Albums. Bands wie LACUNA COIL, MARILLION, PARADISE LOST oder auch ENSLAVED planen allesamt mit Live-Veröffentlichungen in den kommenden Monaten, AMORPHIS legen sogar schon diese Woche los.


Cvlt Ov The Svn - We Are The Dragon Tipp

Cvlt Ov The Svn - We Are The Dragon
    Occult Murder Pop

    Label: Napalm Records
    VÖ: 07.05.2021

    Bewertung:9/10

Das mysteriöse finnische Musiker-Kollektiv CVLT OV THE SVN, dessen Mitglieder bisweilen unbekannt geblieben sind, hat mit „We are the Dragon“ nun sein Debütalbum veröffentlicht. Schaurig schön mit einer Spur Melancholie beschreiten die Finnen mit ihrem Occult Murder Pop, wie sie ihren Stil selbst bezeichnen, die Pfade des Dark und Gothic Rock der 1990er und frühen 2000er.

Seite 9 von 537