Alle Reviews in der Übersicht

Aktuelle Reviews

Hier schreiben wir unsere Meinung zu den Veröffentlichungen der letzten Zeit. Eine Empfehlung der Redaktion gibt's ab 8 Punkten, die entsprechenden Artikel sind in der Regel mit dem Hinweis "Tipp" versehen.


Daily Thompson - God Of Spinoza Tipp

Daily Thompson - God Of Spinoza
    Stoner Rock, Noise Rock

    Label: Noisolution
    VÖ: 03.12.2021

    Bewertung:9/10

Während Corona bei einigen Bands dazu geführt hat, dass sie momentan lieber gar nichts produzieren, hat es bei einigen anderen zu einem absoluten Produktivitätsschub geführt und auch DAILY THOMPSON präsentieren nun bereits nach einem Jahr nach „Oumuamua“ wieder ihre neueste Platte. Die Langeweile scheint dem Trio jedenfalls gut zu bekommen, denn auch „God Of Spinoza“ kann sich definitiv sehen lassen.


Obsolescence - Ways to End It All, Vol. 1

Obsolescence - Ways to End It All, Vol. 1
    Numetal, Metalcore

    Label: Eigenveröffentlichung
    VÖ: 05.11.2021

    Bewertung:7/10

"Ways to End It All, Vol. 1" ist die bisher zweite EP des US-Quartetts OBSOLESCENCE aus Philadelphia. Darauf fließen Hard- und Metalcore-Anleihen mit düsterem Numetal à la DEFTONES und KORN zusammen. Die Gruppe schafft dabei zwar eine interessante Mischung zwischen den unterschiedlichen Genres, doch um eine Entscheidung zwischen beiden Seiten wird sie wahrscheinlich nicht herumkommen.


Jason Aldean - Macon

Jason Aldean - Macon
    Country

    Label: Broken Bow Records / BMG
    VÖ: 12.11.2021

    Bewertung:keine

Macon, gelegen im US-Bundestaat Georgia, ist nicht nur für seine Textilindustrie bekannt, sondern seit den 60er und 70er Jahren auch als Hotspot für Southern Rock und Country-Musik. Da ist es nicht verwunderlich, dass der Großstadt im Südosten der USA nicht nur Künstler:innen wie RANDY CRAWFORD, LITTLE RICHARD oder THE ALLMAN BROTHERS BAND entspringen, sondern auch der aktuelle Country-Überflieger JASON ALDEAN. Dieser widmet sich mit seinem neuen Doppelalbum "Macon, Georgia“ nun dem Andenken seiner Heimatstadt.


Deep Purple - Turning To Crime Tipp

Deep Purple - Turning To Crime
    Rock

    Label: earMusic
    VÖ: 26.11.2021

    Bewertung:8/10

Wer denkt, dass sich die nimmermüden DEEP PURPLE nach 50 Jahren Bühnenkarriere wenigstens während der Coronapandemie zu einer Verschnaufpause hinreißen lassen würden, täuscht sich gewaltig. Der pure Wille zum Musizieren lässt sich bei den Briten einfach nicht bändigen – doch was ist Arbeitswillen ohne die Möglichkeit zur Inspiration? Während Virus und staatliche Einschränkungen den Kuss der Muse also auf die eigenen vier Wände beschränkten, hat sich das Quintett auf die Vergangenheit besonnen und den eigenen Lieblingstücken und Künstler:innen Tribut gezollt.


White Trash Blues Band - We Got Time To Waste

White Trash Blues Band - We Got Time To Waste
    Garage Rock

    Label: Blues For The Red Sun
    VÖ: 19.11.2021

    Bewertung:6/10

Auf der Suche nach dem Garage-Rock-101? Dann könntest du mit WHITE TRASH BLUES BAND bei der richtigen Adresse sein. Mit „We Got Time To Waste“ liefern die Norweger eine Sammlung aus einem Dutzend neuer Mitgröl-Songs. Innovation? Nö, und auch nie gewollt. Spaß? Auf jeden Fall!


Garbage - beautifulgarbage (3CD)

Garbage - beautifulgarbage (3CD)
    Alternative Rock

    Label: Stunvolume / BMG
    VÖ: 05.11.2021

    Bewertung:keine

20 Jahre nach der Veröffentlichung von "beautifulgarbage“ haben GARBAGE ihrem wegweisenden Erfolgsalbum Ende 2021 eine verdiente Frischzellenkur verpasst. Remastert, digital aufpoliert und mit jeder Menge Bonusmaterial ausgestattet, steht das dritte Studioalbum der Band seitdem als 3CD-Boxset in den gut sortierten Verkaufsregalen. Gut so, schließlich hat das Werk der Briten auch zwei Jahrzehnte nach seiner Erstveröffentlichung nichts von seiner Relevanz eingebüßt.


Kanaan - Earthbound

Kanaan - Earthbound
    Stoner Rock, Krautrock, Pre-Fusion-Jazzrock

    Label: Jansen Records
    VÖ: 12.11.2021

    Bewertung:7/10

KANAAN lassen nicht lange auf sich warten und präsentieren bereits ein Jahr nach ihrer letzten LP „Double Sun“ ihren Neuling „Earthbound“ – das vierte Album der norwegischen Stoner-Rocker. Dabei erkundet das Trio auf kreative Weise verschiedene Soundlandschaften, ohne den Jam-Session-Sound zu verlieren, mit dem sie schon auf vorherigen Alben einige Zuhörer:innen in den Bann ziehen konnten.


Steve Braun - V-Mann (Buch) Tipp

Steve Braun - V-Mann (Buch)
    Bildband

    Label: Hirnkost Verlag
    VÖ: Juli 2021

    Bewertung:8/10

Steve Braun war einige Jahre in der Nürnberger Punk-Szene unterwegs. Mitttendrin im Treiben hat er gesoffen, gefeiert – und fotografiert. Diese Fotos sind nun als eindrücklicher Bildband mit knapp 600 Seiten erschienen. Titel des Buchs: “V-Mann”.


Der Weg Einer Freiheit - Noktvrn Tipp

Der Weg Einer Freiheit - Noktvrn
    Black Metal

    Label: Season of Mist
    VÖ: 19.11.2021

    Bewertung:8/10

Der beständige Wechsel von Licht und Dunkelheit, das dämmernde Grau dazwischen und der unaufhaltsame Gang der Zeit – all dies illustriert das Coverart des neuen DER WEG EINER FREIHEIT-Albums "Noktvrn“. Und tatsächlich: Wie sich BYE schon bei der von Season of Mist ausgerichteten Listening Session im August vergewissern konnte, ist das Konzept des fünften Studioalbums der Black-Metal-Band aus Würzburg nicht nur auf dem Papier Programm. So legt das Quartett mit "Noktvrn“ sein bis dato vielseitigstes Album vor.


Navian - Cosmos

Navian - Cosmos
    Progressive/Post Rock

    Label: Indie Recordings
    VÖ: 19.11.2021

    Bewertung:6/10

Schwieriges üben und sich dann freuen, wenn es klappt – NAVIAN aus Norwegen haben einen eher nerdigen Zugang zu Musik. Ein intellektueller Ansatz dreier Musikstudierender. Dass dabei was mit Prog herauskommt, ist irgendwie logisch. “Cosmos” ist das erste (kurze) Album der Band.


Duran Duran - Future Past

Duran Duran - Future Past
    Pop

    Label: Tape Modern / BMG
    VÖ: 22.10.2021

    Bewertung:keine

Wer die dramatischen Bond-Songs der letzten Jahre als Maßstab zugrundelegt, würde wohl kaum zu dem Schluss gelangen, dass auch das 80er-Jahre Popphänomen DURAN DURAN für einen Titelsong der Saga verantwortlich zeichnete. 1985 auf dem Höhepunkt ihrer ersten Schaffensphase angelangt, war es "A View To Kill“, welches in Roger Moores Abschiedsstreifen als 007 einführen durfte. 36 Jahre später legen die Briten ihr inzwischen 15. Studioalbum "FUTURE PAST“ vor und präsentieren sich einmal mehr in altbekannter Form.


Ophis - Spew Forth Odium

Ophis - Spew Forth Odium
    Death/Doom Metal

    Label: FDA Records
    VÖ: 29.10.2021

    Bewertung:9/10

Wer tonnenschweren, finsteren Death-Doom-Metal mag, kann sich freuen: Die Hamburger Band OPHIS hat mit “Spew Forth Odium” nach vier Jahren ihr fünftes Album veröffentlicht. Trotz Besetzungswechsel bleiben sie ihrer bewährten Linie treu und machen das, was sie am besten können. 


Thulsa Doom - Ambition Freedom Tipp

Thulsa Doom - Ambition Freedom
    Heavy Rock / Classic Rock

    Label: Drabant Music / Soulfood
    VÖ: 12.11.2021

    Bewertung:8/10

Viel Freude kam auf, als THULSA DOOM vor vier Jahren ihr Comeback nach zwölf Jahren Veröffentlichungspause mit „A Keen Eye For The Obvious“ feierten. Nun scheinen die fünf Norweger wieder an Fahrt aufzunehmen, denn „Ambition Freedom“ ließ nicht ganz so lange auf sich warten.


Wolftopia - Ways Of The Pack

Wolftopia - Ways Of The Pack
    Melodic Death Metal

    Label: Inverse Records
    VÖ: 17.12.2021

    Bewertung:5/10

Melodic Death Metal im Göteborger Stil ist schon lange nicht mehr auf die schwedische Region am Kattegat begrenzt und gewinnt auch im Nachbarland Finnland immer mehr an Popularität. Das Quartett WOLFTOPIA aus dem westfinnischen Vaasa versucht sich mit seinem Debütalbum „Ways Of The Pack“ nun ebenfalls in die Riege von AT THE GATES, DARK TRANQUILLITY und BE’LAKOR einzureihen.


October Noir - Fate, Wine & Wisteria

October Noir - Fate, Wine & Wisteria
    Gothic Rock

    Label: unsigned
    VÖ: 23. September 2021

    Bewertung:4/10

OCTOBER NOIR verstehen sich als die Erben von TYPE O NEGATIVE. Dabei orientieren sie sich an der romantischen Gothic-Seite der ikonischen Band um Peter Steele, also am Sound des Albums “October Rust” und Singles wie “Everything Dies” oder “September Sun”. Das heißt auch: Die Hardcore-Wurzeln und Black-Sabbath-Einflüsse ihrer Vorbilder klammern OCTOBER NOIR auch auf ihrem neuesten Album “Fate, Wine & Wisteria” weitestgehend aus. 


SeeYouSpaceCowboy - The Romance of Affliction Tipp

SeeYouSpaceCowboy - The Romance of Affliction
    Post-Hardcore, Metalcore, Mathcore, Grindcore

    Label: Pure Noise Records
    VÖ: 05.11.2021

    Bewertung:9/10

Auf ihrem dritten Studioalbum kombinieren SEEYOUSPACECOWBOY die Stile ihrer bisherigen Veröffentlichungen miteinander. Dabei schaffen die Kalifornier:innen ein gleichermaßen atmosphärisches als auch aggressives Gesamtwerk, das die hektische Energie von Grind- und Mathcore mit Metal- und Post-Hardcore verbindet, dabei aber auch nicht an Harmonien und Melodie geizt. Ob diese ambitionierte Mischung aufgeht, erfahrt ihr hier.


Eremit - Bearer Of Many Names Tipp

Eremit - Bearer Of Many Names
    Doom Sludge

    Label: Transcending Obscurity
    VÖ: 11.06.2021

    Bewertung:9/10

Ein Eremit ist jemand, der mehr oder weniger abgeschieden von den Menschen lebt, und so ähnlich muss es sich auch für das aus Osnabrück stammende Trio EREMIT anfühlen. Die Jungs haben dieses Jahr ihr bereits drittes Werk „Bearer Of Many Names“ veröffentlicht und sind dabei immer noch nicht jedem bekannt. Völlig zu Unrecht! Wobei, die Musik von EREMIT ist wirklich schwer verdauliche Kost ...


Alien Fox - Blinded EP

Alien Fox - Blinded EP
    Alternative Rock

    Label: Unsigned
    VÖ: 2020

    Bewertung:keine

Vor ein paar Tagen habe ich eine Promo-EP in die Hand gedrückt bekommen, mit der Bitte, reinzuhören und so ... Habe ich getan, es handelt sich um die Band ALIEN FOX mit ihrer Demo-EP „Blinded“. ALIEN FOX ist ein klassisches Trio, bestehend aus Bass, singendem Gitarristen und einem im Background singenden Drummer. Das Trio stammt aus Warmsen in Niedersachsen und spielt handgemachte, warme Rockmusik – irgendwo zwischen den FOO FIGHTERS, WEEZER und THE KILLERS, sofern man die Songs so einfach in eine Schublade stecken will. Grunge trifft auf Hardrock trifft auf Highschool-Riffs, die auch mal an WHEATUS erinnern.


Andrea Van Cleef & Diego 'Deadman' Potron - Safari Station

Andrea Van Cleef & Diego 'Deadman' Potron - Safari Station
    Alternative Rock, Psychedelic Folk

    Label: Rivertale Production / Timezone Distribution
    VÖ: 22.10.2021

    Bewertung:6/10

Machen wir doch eine Reise zurück in die 70er Jahre. Da entstanden viele Alben noch ein klein wenig anders: Musiker:innen und Produzent:in schließen sich für eine gewisse Zeit zusammen im Studio ein und aus der Spontanität, Kreativität und Intensität der Zusammenarbeit wird – schwupps – ein neues Album geboren. ANDREA VAN CLEEF und DIEGO POTRON wollten in genau diesem intimen Stil ihr Album gemeinsam mit Produzent Don Antonio Gramentien aufnehmen und das Endergebnis ist „Safari Station“ – eine düstere Ode an vergangene Zeiten.


Biffy Clyro - The Myth of The Happily Ever After Tipp

Biffy Clyro - The Myth of The Happily Ever After
    Alternative Rock, Progressive Rock

    Label: 14th Floor / Warner
    VÖ: 22.10.2021

    Bewertung:9/10

Mit ihrem neunten Studioalbum "The Myth of The Happily Ever After" zeigen BIFFY CLYRO, dass ein Happy Ending durchaus kein Mythos sein muss. Auf dem neuen Album zeigt sich das Trio in Topform und bietet eine von Anfang bis Ende spannende Erfahrung. Gleichzeitig beweisen die Schotten, dass ein leicht poppigerer Sound nicht auf Kosten der Integrität gehen muss, sondern durchaus frischen Wind in die Segel bringen kann.

Seite 5 von 536