3x0 - Silver


Stil (Spielzeit): Prog Rock (38:41)
Label/Vertrieb (VÖ): Daybox Records/Radar (23.03.09)
Bewertung: 6,5/10

Link: www.myspace.com/3x0band
Eine italienisch-britische Zusammenkunft ist nicht gerade typisch für die Musikszene, am allerwenigsten für den Progressive Rock-Bereich. 3x0 sind aber genau das, nämlich zwei Italiener (Angelo Marroco und Mauro Aimetti) und ein Brite (John Smell). Nach einigen Jahren, in denen man verschiedene Lineup-Wechsel hinter sich hat, kann man nun dem Debüt „Silver" lauschen.

Wenn das Stichwort „Progressive Rock" fällt, neigt man dazu, an modernere Bands wie SPOCK'S BEARD zu denken. Mit denen haben 3x0 aber rein gar nichts am Hut, das Trio lässt es zwar leicht komplex, aber größtenteils sehr ruhig angehen. Verrückte Keyboardsoli oder 20-minütige Epen sucht man auf „Silver" vergeblich. Damit setzen 3x0 einen Kontrapunkt zu anderen Prog Rock-Vertretern, der gut tut. Ein wenig sphärisch klingen die zehn Songs, von denen zwei sogar live aufgenommen wurden.
Das einzige Problem des Trios ist es, die Spannung nicht halten zu können. Gerade am Ende gibt es kaum Abwechslung, und obwohl die Songs durchweg gut sind, fehlt ihnen doch noch ein ganzes Stückchen, um wirklich von atemberaubenden Nummern zu sprechen.

Wem das genügt, und wer eben keinen SPOCK'S BEARD-Verschnitt sucht und auf megagroße, zigfach umarrangierte Songs verzichten kann, sollte der italienisch-britischen Kollaboration eine Chance geben.