Kas As - Bric-A-Brac




Stil (Spielzeit): Prog (58:8)
Label/Vertrieb (VÖ): Sinnbus Records/Alive (30.05.05)
Bewertung: Gute Ansätze aber etwas verworrene Ausführung
Kam As scheinen, wenn man ihrer Bandinfo glauben darf, mit ihrer Musik einen sehr hohen künstlerischen, nein eigentlich mehr philosophischen Anspruch zu verbinden ... aber hier geht’s um Musik und wir lassen uns von so etwas nicht blenden. Also zu den harten Fakten: Kam As spielen über weite Strecken eher ruhigen oft rhythmisch interessanten modernen Rock mit eher gewöhnungsbedürftigem Gesang. Vor allem letzterer macht es schwer, das Album im Ganzen zu hören, denn die zahlreichen Dissonanzen sind wenn auch nicht wirklich unangenehm dann doch zumindest anstrengend. Instrumental wirken Kam As relativ modern, wobei besonders das anspruchsvolle Schlagzeugspiel heraussticht.
Auch wenn mir selbst mehrere Durchläufe nicht das versprochene Verständnis des Universums gebracht haben, so finde ich mich doch immer mehr in das Album ein. Am angenehmsten finde ich Kam As, wenn sie eher ruhige Phasen haben. Der Rausschmeißer Stairwalk zum Beispiel hat einige wirklich atmosphärische Passagen. Insgesamt ist Bric-A-Brac sicher kein schlechtes Album, aber ob man es wirklich haben muss, wage ich auch zu bezweifeln.