Kali Masi - [laughs] Tipp

Kali Masi - [laughs]
    Indie Punk

    Label: Take This To Heart Records / Homebound Music
    VÖ: 26.03.2021
    Bewertung:8/10

    Facebook


Viel zu lachen gibt es in Coronazeiten nur selten, dafür umso mehr zum Nachdenken. Per se ist das erst einmal weder positiv noch negativ zu bewerten, die schlagartig eröffneten Momente des Alleinseins fördern aber bei nicht wenigen Personen Zweifel bezüglich des eigenen Lebensstils und der eigenen Identität. Da ist es nicht verwunderlich, das auch die Indie-Punk-Gruppe KALI MASI aus Chicago auf ihrem neuen Album "[laughs]“ mit der Akzeptanz des eigenen Selbst zu kämpfen hat.

Das zweite Studioalbum des Quartetts porträtiert dabei den beständigen Sturm der Gefühle, welcher unweigerlich mit der menschlichen Existenz einhergeht, in all seinen Facetten. Fronter Sam Porter legt in den Lyrics das Ringen der Bandmitglieder um Freundschaften, Selbstakzeptanz und die Diskrepanz zwischen Erinnerung und Gegenwart schonungslos offen, während um ihn herum ein Orkan aus Hardcore- und Punk-Riffs tobt.

Oder eben auch mal sanfte Akustikgitarren, denn so vielfältig wie die komplexen Themen des Albums ausfallen, ist auch die Musik des Quartetts. Wild, unberechenbar und detailverliebt, stets aber mit dem Auge für den passenden Stil im richtigen Moment. So legen KALI MASI ein überraschend relevantes Album vor, welches nie seine Haftung zum Zeitgeist verliert und doch zeitlos wirkt. Ein kleines Indie-Juwel, dem in der physischen Version nur ein gedrucktes Booklet fehlt.

Tracklist

  1. Still Life
  2. Paint Me Jade
  3. Hurts To Laugh
  4. Guilt Like A Gun
  5. Short Term
  6. Long Term
  7. Freer
  8. Trophy Deer
  9. Recurring (I)
  10. The Stray