V.A. - Stay Brutal (Sampler / Doppel CD)



Stil (Spielzeit):
Metal, Core etc. (zwei randvolle CDs)
Label/Vertrieb (VÖ):

Sony (16.04.10)
Bewertung: 8/10

„Stay Brutal" ist nicht nur ein beliebter MySpace-Kommentar, sondern auch der erste Song auf diesem Doppelsampler. Und MAROON, die diesen Song beigesteuert haben, befinden sich hier auf zwei CDs in hervorragender Gesellschaft.

Denn obwohl der Sampler wie der MAROON-Song heißt und das Artwork leicht zu erkennen von Basti von CALLEJON (die hier auch mit einem brandneuen Song vertreten sind) stammt, handelt es sich hier nicht um einen rein trendigen Core-Sampler. Im Gegenteil: hier wird modernster DeathCore mit Klassikern à la KREATOR vermischt. So treffen NAPALM DEATH auf JOB FOR A COWBOY, HOLY GRAIL auf LAMB OF GOD und BEHEMOTH auf AUSTRIAN DEATH MACHINE. Ein paar deutsche Bands wie CALIBAN, HEAVEN SHALL BURN und NEAERA usw. sind vertreten, ansonsten dominieren natürlich amerikanische Bands.

Es gibt ein paar wenige cleane Vocals und eben unfassbar viel Gegrunze, was es Metalfans aus allen Lagern einfach machen dürfte, hier ein paar Stücke für sich zu entdecken. Überhaupt sind es einige Bands, von denen mal vermutlich schon gelesen, aber noch nicht zwangsläufig viel gehört hat – wer will, darf also auch auf kleine Entdeckungsreise gehen. Und außerdem sind sieben Tracks erstmalig auf diesen Silberlingen zu hören! Bei Amazon steht die Platte für ca. 20 Euro drin, was für ein Doppel-Album ja eigentlich ziemlich in Ordnung geht. Man muss vermutlich nur für sich entscheiden, ob man prinzipiell etwas mit solchen Samplern anfangen kann. Ansonsten: schicke Verpackung, gute Songauswahl, große Bandbreite: gelungenes Teil!

Tracklist CD1

01. Maroon - Stay Brutal
02. Amon Amarth - Guardians Of Asgaard
03. Dark Age - Underneath These Burdens
04. Caliban - Calibans Revenge
05. Bring Me The Horizon - Chelsea Smile
06. Kataklysm - To The Throne Of Sorrow
07. Immortal - All Shall Fall
08. Black Dahlia Murder - Necropolis
09. Valkyrja - Oceans To Dust
10. As I Lay Dying - Nothing Left
11. Through The Eyes Of The Daed - Manifest (exclusive/un-released)
12. Medeia - Antichristmas
13. Nile - Utterances Of The Crawling Dead
14. Holy Grail - Fight To Kill (exclusive/un-released)
15. Beneath The Massacre - Our Common Grave
16. Haudegen - Stadt Voller Helden (exclusive/un-released)
17. Red Chord - Demoralizer
18. Heaven Shall Burn - Endzeit
CD2

01. Lamb of God - Fake Messiah
02. Kreator - Hordes Of Chaos
03. Annotation of an Autopsy - Cryogenica
04. Cannibal Corpse - Evisceration Plague
05. Skeletonwitch - No Rest For The Dead (exclusive/un-released)
06. Landmine Marathon - Chained By The Same Fate (exclusive/un-released)
07. Callejon - Sommer, Liebe, Kokain!
08. The Funeral Pyre - These Ties That Bind (exclusive/un-released)
09. Napalm Death - Time waits for no slave
10. Neaera - Caesura
11. Job For a Cowboy - Regurgitated Disinformation
12. Goat Whore - Apocalyptic Havoc
13. Suicide Silence - Wake up
14. Maroon - Under The Surface (exclusive/GSA un-released)
15. Behemoth - Ov Fire and the Void
16. Der Weg Einer Freiheit - Ruhe (exclusive/un-released)
17. Austrian Death machine - Come on Cohaagen, Give Deez People Ehyar
18. The Devil´s Blood - Heavens Cry Out For The Devil's Blood

Artikel dazu