Dawn Under Eclipse - UniVersus

dawn-under-eclipse-universus

Stil (Spielzeit): Modern Metal (45:15)
Label/Vertrieb (VÖ): Ultimhate Records ( 24.06.11)
Bewertung: 4 / 10

Dawn Under Eclipse Homepage

Wir hatten es schwer, DAWN UNDER ECLIPSE und ich. Mehrfach habe ich einen Anlauf gestartet und war dann von der rasend schnellen Mucke immer komplett überfahren. Von langsamem Ranführen, an die Band oder den Stil der Band, kann also keine Rede sein. Ich weiß auch erst gar nicht, was dein sein soll... Thrash, Modern Metal mit Gothic Metal Elementen? Irgendwie sind DAWN UNDER ECLIPSE ein Stück von allem, das ist einer der positiven Aspekte.

Besonders das Drumming sticht über die gesamte Albumlänge hervor. Hier wird getrommelt, geknüppelt und durch den Takt gepeitscht, dass es nur so eine Freude ist. Das rumpelt im Karton... beißt sich allerdings teilweise mit der Stimme, die mal angewidert rumschreit, dann aber wieder klar und schon fast doomig, in eigen Momenten schon grungig oder Stoner Rock- artig rüberkommt. Am ehesten erinnert mich „UniVersus" an KILLSWITCH ENGAGE, aber leider ohne deren Klasse und deren mitreißendes Melodieniveau zu erreichen. Aber immerhin lassen mich DAWN UNDER ECLIPSE aufhorchen und Stück für Stück gewöhne ich mich dann doch an die mächtige Hetzjagd. 

Bei Songs wie „Lapsus" und „" fühle ich mich allerdings nicht angetrieben von dem schon leicht übertriebenen Gekreische, sondern eher genervt. Zum Anheizen zu wenig und zum Ignorieren leider zu viel. Da können mich auch die teilweise feinen Breakdowns, melodiösen Momente („Dilemma") und die teilweise schönen, weiten Moshparts nicht darüber hinwegtrösten. Schreien will gelernt sein und das ist leider nichts... Gut gemeint und teilweise grottig schlecht gemacht. Dabei ist musikalisch alles im grünen Bereich und die Songs sind zum größten Teil gut arrangiert.

Die Italiener legen etwas zu viel Pathos in Songstruktur und Lyrics und so richtig mitreißen können sie mich auf Dauer also nicht. Bei vielen Songs sehe ich gute bis sehr gute Ansätze, aber irgendwie treiben DAWN UNDER ECLIPSE den Wahnsinn nie zum Höhepunkt oder versauen sich durch stellenweise unterirdisches Gekreische die besten Momente selbst. Eventuell sollten sie den Gesang mal überdenken...