A Pale Grey Scene - Ambitions (EP)

Ambitions

Stil (Spielzeit): Core Metal (18:01)
Label / Vertrieb (VÖ): Ohne Label (09.06.2012)
Bewertung: 6/10

Homepage

A PALE GREY SCENE sind ein Berliner Gespann. Bereits 2008 veröffentlichte die Truppe ihre erste EP „My Ocean". Nach einigen Besetzungswechseln sind A PALE GREY SCENE seit 2011 wieder startklar und veröffentlichen nun mit „Ambitions" ihre zweite EP. Die Band spielt einen tollen Spagat zwischen Shouts und Clean Vocals, welche jedoch etwas mehr Dampf vertragen können. Core Metal mit harten Melodien dominiert.

Der Intro Song ,,Gain Momentum" ist nicht weiter erwähnenswert, dieser gibt einen guten Einstieg in die EP. Das anschließende ,,Asylum" hämmert sofort los, mit eindringenden Melodien im Hintergrund macht der Track einen guten Anfang. Abwechslungsreiches Riffing wird von Shouts begleitet, der anschließende Chorus dominiert durch eingängiges Riffing und klaren Gesang.

,,Where Courage Lies" beginnt eher ruhig. Oliver singt clean, driftet dann aber schnell ins erwartete Schema ab. Immer nach vorn mit viel Dampf und abwechselnden Mid-Tempo-Teilen bahnt sich der Track seinen Weg. Den puren Hass hört man nicht raus. Bei den Screams scheint Oliver ein wenig die Luft auszugehen, aber es hört sich durchaus gut an und passt zum Sound.

,,Restless", bedrückender Anfang und anschließend einsetzende Melodie. Der Titel strahlt eine gewisse Dramatik aus. Im Midpart darf dann wieder die Matte geschüttelt werden.
,,Ghost Lights" kämpft mir harten Bandagen, liefert kräftige Doublebass Action und viele Shouts. Ein klasse Kontrast zum vorherigen „Restless". Der Chorus ist einprägsam und sehr melodisch.

Die Riffs sind weitestgehend bekannt, hier kann man durchaus Parallelen zu HEAVEN SHALL BURN und KILLSWITCH ENGAGE ziehen. Nach dieser EP darf dann auch gerne ein Album folgen, mit etwas mehr Spielzeit.