Citizen Down - Resist The Cruzifiction (EP)

Citizen Down - Resist The Cruzifiction (EP)

Mit "Resist The Cruzifiction" veröffentlichen CITIZEN DOWN aus Ratingen ihre Debüt-EP. Darauf kombiniert die junge Band melodischen Metalcore mit Post-Hardcore und eher traditionellem Metal-Gesang und schafft daraus eine interessante Mischung.

Melodisch, hart und besinnlich

Der Gesang auf dieser Veröffentlichung erinnert an manche Progressive-Metal-Bands und auch instrumentell bewegt sich die Band eher auf der metallischen Seite des Metalcore. Im Gegensatz zu vielen Genre-Kollegen ist die Musik wenig Breakdown-lastig und deutlich melodischer. Der Großteil der Vocals wird klar gesungen und hauptsächlich von stimmungsvollen Instrumenten begleitet. Dadurch hebt sich die Band von anderen in ihrem Genre ab.

Ein gutes Beispiel für diesen Sound bietet "Like Puppets", der zweite Song der EP. Das atmosphärische und gleichzeitig treibende Opening-Riff erinnert stark an traditionellen Post-Hardcore. Darauf folgen ruhigere Gesangseinlagen, die sich mit härteren und melodischen Passagen abwechseln.

Ab und an ergänzen brachiale Abschnitte mit Breakdowns und Shouts den ansonsten eher melodischen Stil der Band und geben ihm etwas mehr Kante. Im dritten Lied "Denial"  gibt es beispielsweise einen Breakdown mit einer Prise Djent. Dazu kommen einige melodische Spielereien à la COUNTERPARTS, welche die Stimmung aufrecht erhalten.

Insgesamt spielen CITIZEN DOWN hauptsächlich melodische Musik und untermalen damit die Botschaft und Atmosphäre ihrer Lieder.

 

Politische Statements

Die Texte auf "Resist The Cruzifiction" drehen sich einerseits um aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen, wie Populismus und die damit verbundene Entzweiung der Gesellschaft: "Society's in danger, on the cutting edge to populist thought." Andererseits geht es auf der EP um den Versuch, in Anbetracht solcher Entwicklungen das innere Gleichgewicht zu finden und an der Hoffnung festzuhalten. Diese ernsten Themen werden von den atmosphärischen Instrumentals passend untermalt und fühlen sich im Ganzen stimmig an.

Fazit:

"Resist the Cruzifiction" ist ein interessantes Debüt, könnte sich aber in Anbetracht aktueller Trends im Genre schwer tun. Die Kombination aus melodischem Metalcore und Post-Hardcore sticht aus der Masse Djent-lastiger und Revival-Metalcore-Bands heraus. Dasselbe gilt für den Gesang. Dieser ist schön und stimmungsvoll, doch er hebt sich etwas stark von den moderneren Instrumentals ab. Dadurch bietet die Band eine recht spezielle Mischung, die eventuell zu speziell für breitere Massen sein könnte.

Wer sich aber schon immer nach einer Metalcore-Band mit eher traditionellem Gesang gesehnt hat, dürfte sich über diese Veröffentlichung freuen. Wenn man jedoch nichts mit dieser Art von Gesang anfangen kann und eher Bands wie ARCHITECTS bevorzugt, kommt man bei "Resist The Cruzifiction" eventuell weniger auf seine Kosten.

Die EP ist auf Spotify und dem YouTube-Account der Band zu hören:

Die Tracklist:

1. The Storm Within

2. Like Puppets

3. Denial

4. Acceptance The Cure

5. Resist The Cruzifiction