Deville - Hail The Black Sky



Stil (Spielzeit): Rock (48:28)
Label/Vertrieb (VÖ):
Buzzville Records (bereits erschienen)
Bewertung:
7,5/10
Link: www.deville.nu

Abgestandenes Bier, volle Aschenbecher und du bist der einzige Verbliebene, der den ganzen Müll beseitigen darf? Alle haben sich prächtig amüsiert, nur du hattest den Kopf voller Gedanken, welche dir dein Wohlbefinden unmöglich machten?
Immer, wenn ich in den Genuss eines guten Stoner Rock Albums komme, muss ich mir dieses Bild vorstellen.

Leicht depressiv und emotional aber hart und einfach nicht unterzukriegen. Genau das ist es, was diese Musik ausmacht und was die schwedischen Jungs von DEVILLE absolut im Blut haben. „Hail The Black Sky“ ist eine Wucht. Langsam aber treibend wie eine Planierraupe wälzt sich das Konzept DEVILLEs durch die Gehörgänge und hinterlässt einen bleibenden Eindurck beim Hörer.  

Die Gesamtstimmung der Musik wird hauptsächlich vom Sänger geprägt, der wohl  mehr Kraft in der Stimme hat, als ein Panzer an Schub. Kein Ton ist daneben, kein Wort nicht im Takt, einfach alles ist mit höchster Sogfalt bearbeitet worden. Ohne Gnade zieht der Gitarrist sein dazu abgestimmtes, doomiges Spiel durch das Album, was sehr gut zum Erscheinungsbild der Musik passt. In kleinen Dosen werden auch hin und wieder kurze Soli angeschlagen, welche die Verruchtheit dieser Musik weiter untermalen. Der wummerne Bass ist dabei fast schon obligatorisch. Dieser zwing den Hörer fast schon dazu, die Bässe ganz weit aufzudrehen und einfach mitzugrooven. Keine Frage, der geht durch alle Knochen und könnte vielleicht sogar bei Magen/Darm Beschwerden heilen. Auch der Drummer muss ein leidenschaftlicher Musiker sein, denn so viele wechselnde Rhythmen innerhalb eines Liedes kennt man sonst nur vom Jazz.  

Für Freunde der Kneipenatmosphäre, als man noch überall rauchen durfte und man so lange trank, bis man sich inmitten einer Schlägerei wiederfinden konnte, ist DEVILLE der sogenannte Soundtrack of their Lifes. Diese sollten sich das Album anschaffen. Auch Fans von NIRVANA, die es etwas dunkler haben möchten sei ans Herz gelegt, sich mit DEVILLE zu befassen.