Wovenhand - Silver Sash Tipp

Wovenhand - Silver Sash
    Neo-Folk / Goth-Americana

    Label: Glitterhouse Records
    VÖ: 04.02.2022
    Bewertung:8/10

    Homepage


Musikalische Chimären gibt es unzählige, aber nur eine einzige versprüht diesen ganz besonderen düster-biblischen Charme: WOVENHAND. Das 2001 von 16 HORSEPOWER-Fronter David Eugene Edwards gegründete "Alternative Country“-Projekt zieht seine Faszination nämlich nicht aus ihrem fast unendlichen Repertoire musikalischer Einflüsse, sondern aus dem christlichen Glauben seines Fronters. So kommt auch das neue Album "Silver Sash“ unvergleichlich düster daher und bietet Goth-Americana vom Feinsten.

Denn anders als es die Kombination von Christentum und Country vielleicht impliziert, erwartet Hörer:innen von WOVENHAND alles andere als wohlklingende Heilsmusik. Vielmehr gleicht der tiefe Gesang Edwards auf "Silver Sash“ einer zeremoniellen Rezitation, ja fast schon einer apokalyptischen, von Bibelzitaten durchtränkten Predigt. Untermalt wird dies von einem stimmungsvollen Gemisch aus rockigen Riffs, klassischer Americana-Instrumentalik und einem ordentlichen Schuss Elektronik.

So kommt "Silver Sash“ ein gutes Stück finsterer und härter daher als der direkte Vorgänger "Star Treatment“, bleibt aber dem grundlegenden Konzept von WOVENHAND treu. Vom treibenden "Acacia“ über das atmosphärische "Duat Hawk“ bis hin zum anspruchsvollen, aber irgendwie auch stimmigen "8 of 9“ bietet das Projekt somit auch 2022 ein fast unheimliches Zeugnis der spirituellen Selbstfindung Edwards. Hörer:innen dürfen sich über so manchen unwohligen Schauer, vielmehr aber über ein einmal mehr starkes Stück Musik freuen.

Tracklist

1. Temple Timber
2. Acacia
3. Duat Hawk
4. Dead Dead Beat
5. Omaha
6. Sicagnu
7. The Lash
8. 8 Of 9
9. Silver Sash