Megadeth - The System Has Failed

Megadeth

Ich will`s diesmal kurz machen, ohne Bandbio oder möchtegern-schlaues Geschwafel: Megadeth killen wieder! „The System Has Failed" (Sanctuary Records) katapultiert ihn zurück auf den Thron des melodischen Thrash-Metals, Dave Mustaine, provokanten Dickkopf und Meister der Sechssaitigen. 20 Jahre metallischen Schaffens sah man jäh beendet durch eine Nervenverletzung im Arm des Flitzefingers, doch das ist verdammte Vergangenheit.

Mustaine ist wieder zurück im rot gefilzten Sessel, unangeschnallt und ungebremst, textlich bissig und ironisch, musikalisch back to the fucking roots, einem Arsch voll schneller Songs, die der Geist alter Tage umweht. Zu seiner Rechten Gitarrist Chris Poland, der schon die ersten beiden der insgesamt 10 Alben von Megadeth einschrotete und auch für vorliegende Fan-Frischzellenkur seine Plecs in Brand setzte.

Was soll ich sagen - man hört es, riecht es, schmeckt es: „The System Has Failed" macht uns die eher schwachen Alben „Cryptic Writings" und „Risk" vergessen, knüpft zwischen „Countdown To Extinction" und „Rust In Peace" an und begeistert mit Schwung, Dynamik und Heavyness, ohne zwischendurch durch seichte Halbballaden oder Experimente zu nerven. Megadeth 2004 ist mehr Megadeth, als man erwarten konnte.

Kaufen, hören, abgehen - so einfach kann das sein.