Tipps und Empfehlungen

Empfehlungen der BurnYourEars Redaktion

Eine Übersicht aller Reviews, in denen wir 8 Punkte oder mehr vergeben haben – und ständig kommen neue Veröffentlichungen hinzu, die wir dir ans Herz legen möchten.


Coogans Bluff - Metronopolis Tipp

Coogans Bluff - Metronopolis
    Psychedelic Krautrock

    Label: Noisolution
    VÖ: 24.01.2020

    Bewertung:9/10

Schon einmal den lieblichen Klang eines "verträumten Trötens“ vernommen? Nein? Dann wird es aber Zeit! Denn was beim Lesen des Promotextes unfreiwillig ins Auge springt, ist bei COOGANS BLUFF schon lange Realität. Saxophon und Posaune stets fest im Anschlag, tourt das Rock-Quintett seit inzwischen 17 Jahren über die Bühnen der Republik. Musikalisch festnageln ließen sich die Deutschen dabei allerdings noch nie – auch die neue Scheibe "Metronopolis“ begeistert mit schillerndem Facettenreichtum.


Kirk Windstein - Dream In Motion Tipp

Kirk Windstein - Dream In Motion
    Doom/Sludge

    Label: eOne
    VÖ: 24. Januar 2020

    Bewertung:8/10

Nach fast 30 Jahren aktiven Musikerdaseins (CROWBARs Debüt erschien 1992) ist die Zeit reif für das erste Soloalbum von KIRK WINDSTEIN. Zwei Jahre hat er immer wieder an „Dream In Motion“ gebastelt. WINDSTEIN zufolge hat er darauf Riffs und Ideen verarbeitet, die für seine Stammband nicht geeignet wären, weil sie zu milde sind.


The Good The Bad & The Zugly - Algorithm & Blues Tipp

The Good The Bad & The Zugly - Algorithm & Blues
    Punk Rock, Skate Punk

    Label: Fysisk Format
    VÖ: 17.01.2020

    Bewertung:8/10

„Zwei glorreiche Halunken“, oder doch lieber THE GOOD THE BAD & THE ZUGLY? Die fünf norwegischen Halunken sind zurück mit ihrem neuesten Album „Algorithm & Blues“, das nicht nur den 90er-Skate-Punk wiederaufleben lässt, sondern auch den Nerv der Zeit trifft.


Blind Guardian Twilight Orchestra - Legacy Of The Dark Lands Tipp

Blind Guardian Twilight Orchestra - Legacy Of The Dark Lands
    Klassik/Soundtrack mit typischem BLIND GUARDIAN-Flair

    Label: Nuclear Blast
    VÖ: 08.11.2019

    Bewertung:9/10

Mehr als 20 Jahre hat es gedauert, bis das oft erwähnte Orchesterprojekt von BLIND GUARDIAN konkrete Formen angenommen hat. Doch gut Ding will bekanntlich Weile haben: Unter dem Banner BLIND GUARDIAN TWILIGHT ORCHESTRA veröffentlicht der symphonische Ableger unter der Ägide des Kreativ-Duos Hansi Kürsch und Andre Olbrich endlich das Album "Legacy Of The Dark Lands".


Total Annihilation - ...On Chains Of Doom Tipp

Total Annihilation - ...On Chains Of Doom
    Thrash Metal

    Label: Czar Of Crickets Productions
    VÖ: 7. Februar 2020

    Bewertung:8/10

Mit dem Ziel die lokale Musikszene aufzumischen, schlossen sich 2006 vier begeisterte Metalheads zusammen, um Basels roheste Thrash Metal Band zu gründen. Ihr aggressiver und eingängiger Stil mit hohem Wiedererkennungswert bescherte TOTAL ANNIHILATION größere Aufmerksamkeit in der nationalen Szene und im näheren Ausland. Nach erfreulich vielen positiven Resonanzen und unzähligen Live-Auftritten sowie diversen Besetzungswechseln begaben sich die Schweizer im frühen Jahr 2019 in die Iguana Studios, um zusammen mit Christoph Brandes ihr drittes und bisher brutalstes, sowie technisch ausgereiftestes Album „...On Chains Of Doom“ aufzunehmen, das nun über das Label Czar of Crickets Productions vertrieben wird.


Torgeir Waldemar - Love Tipp

Torgeir Waldemar - Love
    Indie Rock

    Label: Jansen Records
    VÖ: 17.01.2020

    Bewertung:8/10

TORGEIR WALDEMAR – ein Name wie in Stein gemeißelt. Wer den Norweger noch nicht kennt, sollte sich aber davon nicht abschrecken lassen, denn sein neues Album „Love“ wird jedem Oldie-Fan munden.


Aeons Confer - Zero Elysium Tipp

Aeons Confer - Zero Elysium
    Symphonic Black Metal

    Label: keins (Eigenständige Produktion)
    VÖ: 29.11.2019

    Bewertung:9/10

Sechs Jahre ist es her, seitdem die Hamburger AEONS CONFER ihr Debut-Album „Symphonies Of Saturnus“ veröffentlicht haben. Nun sind sie zurück mit ihrem noch stärkeren, zweiten Full-Length-Album „Zero Elysium“.


Birdeatsbaby - The World Conspires Tipp

Birdeatsbaby - The World Conspires
    Progressive Rock

    Label: Dr. Music Records
    VÖ: 18.10.2019

    Bewertung:9/10

2019 ist zu Ende, doch die Welle guter Veröffentlichungen des letzten Jahres schwappt auch in das neue Jahrzehnt hinüber. Denn was im Stress des Arbeitsalltags liegen geblieben ist, lässt sich in den freien Tagen nach dem Fest endlich in aller Ruhe genießen. Darunter auch "The World Conspires“, neues Album der britischen Progressive-Rock-Truppe BIRDEATSBABY und unverhofftes Juwel eines ohnehin starken Musikjahres.


Haxandraok - Ki Si Kil Ud Da Kar Ra Tipp

Haxandraok - Ki Si Kil Ud Da Kar Ra
    Black Metal

    Label: Ván Records
    VÖ: 17.12.2019

    Bewertung:8/10

„Ki Si Kil Ud Da Kar Ra“ ist der Titel des Debüts von HAXANDRAOK, einer Black-Metal-Band, die es ernst meint. Nicht nur mit Zungenbrechern, sondern auch mit dem okkulten Unterbau ihrer Musik.


Nightwish - Decades: Live In Buenos Aires (Blu-ray / 2CD) Tipp

Nightwish - Decades: Live In Buenos Aires (Blu-ray / 2CD)
    Symphonic Metal

    Label: Nuclear Blast
    VÖ: 06.12.2019

    Bewertung:10/10

Seit der "Wishmaster“-Tour haben NIGHTWISH sämtliche Tourneen mit einem Live-Release dokumentiert. Logisch, dass da die "Decades: World Tour 2018“ keine Ausnahme darstellen darf. Ausgestattet mit einem Best-Of-Set aus allen Schaffensperioden, symbolisiert "Decades: Live In Buenos Aires“ nichtsdestotrotz einen neuen Höhepunkt für die Finnen.


ASP - Kosmonautilus Tipp

ASP - Kosmonautilus
    Gothic Novel Rock

    Label: Trisol
    VÖ: 29.11.2019

    Bewertung:8/10

Pünktlich zum amerikanischen Black-Friday melden sich hierzulande die Gothic-Novel-Rocker ASP mit „Kosmonautilus“, dem vierten Teil ihres „Fremder“-Zyklus zurück und wagen sich damit hinaus in die unendlichen Weiten der Tiefsee und des Kosmos. "Kosmonautilus" schließt damit nicht nur musikalisch, sondern auch thematisch an seinen Vorgänger„zutiefst“, dem 2017 erschienen dritten Teil des Fremder-Zyklus, an.


Blood Incantation - Hidden History Of The Human Race Tipp

Blood Incantation - Hidden History Of The Human Race
    Death Metal from Outer Space

    Label: Century Media Records
    VÖ: 22. November 2019

    Bewertung:9/10

Das Raumschiff BLOOD INCANTATION startete zwar schon 2011, bis zur Geburt der ersten Sternenbrut „Starspawn“ (2016) strichen allerdings noch fünf Jahre ins Weltall. Doch das Debütalbum schlug ein wie ein Meteoritenhagel: Mit ihrer Kombination aus Death Metal und einer Lovecraft’esken Science-Fiction-Thematik traf das Quartett aus Denver, Colorado den Nerv der Anhänger harter Töne. Drei Jahre später legt die Band mit „Hidden History Of The Human Race“ nun nach – und präsentiert sich auf der neuen Platte vielseitiger, kreativer und spaciger als zuvor.


Iguana - Translational Symmetry Tipp

Iguana - Translational Symmetry
    Stoner Rock mit Fuzz-Rock-Elementen

    Label: Tonzonen Records
    VÖ: 15.11.2019

    Bewertung:8/10

Schon im Promotext zu ihrem neuen Album nehmen IGUANA dem wohl größten möglichen Kritikpunkt den Wind aus den Segeln. Ja, die Chemnitzer erfinden auch auf "Translational Symmetry“ das Rad nicht neu. IGUANA klingen wieder einmal nach IGUANA und das, dank dem implizierenden Titel, so selbstbewusst wie noch nie. Ist das schlimm? Definitiv nicht, denn das neue Studioalbum der Formation ist einmal mehr am Puls der Zeit.


Revel In Flesh – The Hour Of The Avenger Tipp

Revel In Flesh – The Hour Of The Avenger
    Death Metal

    Label: War Anthem Records
    VÖ: 06. Dezember 2019

    Bewertung:8/10

Die Diener des Totenkultes melden sich mit einem neuen Relikt zurück: REVEL IN FLESH machen mit „The Hour Of The Avenger“ da weiter, wo sie vor drei Jahren mit „Emissary Of All Plagues“ aufgehört
haben. Mal brutal und temporeich, mal schleppend und groovy – aber immer mit dem richtigen Händchen für packendes Songwriting.


Faun - Märchen & Mythen Tipp

Faun - Märchen & Mythen
    Folk/Mittelalter

    Label: Universal
    VÖ: 15.11.2019

    Bewertung:8/10

Drei Jahre nach "Midgard" präsentieren die seit ihrem Wechsel zum Plattenfirmen-Riesen Universal kritisch beäugten FAUN ein neues Album. "Märchen & Mythen" behandelt thematisch eben diese und kleidet mehr und weniger bekannte Geschichten über Aschenbrödel, Rosenrot, Jorinde, Frau Holle und weitere in ein mittelalterlich-folkiges Gewand.


Vug - Onyx Tipp

Vug - Onyx
    Classic Rock

    Label: Noisolution
    VÖ: 29.11.2019

    Bewertung:8/10

Zugegeben, "Blue Onyx“ ist nicht unbedingt das, was gemeinhin als der ideale Opener für ein Retro-Rock-Album bezeichnet werden würde. Filigrane Gitarrenmelodie, statt roher Power; ein unauffälliger Refrain, statt Hymnencharakter – der Einstieg in "Onyx“, dem neuen Album des Berliner Rock-Quartetts VUG, fällt wenig berauschend aus. Und trotzdem, oder vielleicht auch gerade deswegen, fasst das ungewohnte Stück VUGs Zweitwerk geschickt zusammen: kantig und herrlich klischeefrei.


Bask - III Tipp

Bask - III
    Psychedelic Rock mit Stoner- und Americana-Elementen

    Label: Season Of Mist
    VÖ: 08.11.2019

    Bewertung:9/10

Das amerikanische Rock-Quartett BASK als "Psychedelic Rock“ zu kategorisieren, streift nur knapp an der Majestätsbeleidigung vorbei. Übelnehmen kann man dies dem französischen Label Season Of Mist allerdings kaum. Schließlich werfen BASK so ziemlich alles in einen Topf, was die Rockmusik an Stilistiken so hergibt. Psychedelic, Americana, Post Rock, Southern Rock, Rock‘n Roll und progressive Anleihen verschmelzen zu einer ganz eigenen Mixtur, die sich jegliche Beschreibung verbietet. Sicher ist jedoch: "III“ ist ein echtes Brett.


The Great Old Ones - Cosmicism Tipp

The Great Old Ones - Cosmicism
    Black Metal

    Label: Season Of Mist
    VÖ: 25. Oktober 2019

    Bewertung:9/10

„Cosmicism“ hätte kaum einen passenderen Titel bekommen können. Das neue Album der französischen Black-Metal-Band THE GREAT OLD ONES lotet die tiefe Kälte des Raums aus, den sich Horror-Meister H.P. Lovecraft in den 20er und 30er Jahren ausgemalt hat – und bringt die Atmosphäre des Kult-Autors auf den Punkt.


Hodja - We Are The Here And Now Tipp

Hodja - We Are The Here And Now
    Krautrock mit diversen Einflüssen

    Label: Noisolution
    VÖ: 25.10.2019

    Bewertung:9/10

„We Are The Here And Now“ – so heißt ironischerweise das neue HODJA Album, welches von musikalischen Einflüssen der vergangenen Musikgeschichte nur so strotzt. Denn wer nur Krautrock erwartet, wird garantiert im Laufe der Platte sehr häufig überrascht werden.


Insomnium - Heart Like A Grave Tipp

Insomnium - Heart Like A Grave
    Melodic Death Metal

    Label: Century Media
    VÖ: 04.10.2019

    Bewertung:8/10

Jetzt kommt langsam die Jahreszeit, in der man auf der Suche nach seinem perfekten Wintersoundtrack ist. INSOMNIUM haben nun, zwei Jahre nach ihrem Winterepos „Winter‘s Gate“, ein weiteres eisiges Biest auf uns losgelassen. „Heart Like A Grave“ heißt es und ich denke, meine Suche hat jetzt schon ein Ende.

Seite 11 von 89