Tipps und Empfehlungen

Empfehlungen der BurnYourEars Redaktion

Eine Übersicht aller Reviews, in denen wir 8 Punkte oder mehr vergeben haben – und ständig kommen neue Veröffentlichungen hinzu, die wir dir ans Herz legen möchten.


Grotto - Lantern Of Gius Tipp

Grotto - Lantern Of Gius
    Stoner Rock mit Psychedelic- und Post-Rock-Elementen

    Label: Stickman Records
    VÖ: 18.10.2019

    Bewertung:8/10

Während der Begriff "Grotto“ bisher fast ausschließlich für Liebhaber kulinarischer Art von Relevanz war, dürfen sich seit 2016 auch Musikfans unter der Bezeichnung etwas vorstellen. Mit "Smokonomicon“ erschien in diesem Jahr nämlich das erste Album des belgischen Instrumental-Rock-Trios GROTTO. Drei Jahre später haben sich die Belgier schon fest in der Szene integriert. Mit "Lantern Of Gius“ steht inzwischen das dritte Album auf der Startrampe.


1349 - The Infernal Pathway Tipp

1349 - The Infernal Pathway
    Black Metal

    Label: Season Of Mist
    VÖ: 18.10.2019

    Bewertung:8/10

1349 besitzen in der meist im Underground verhafteten Black-Metal-Szene eine besondere Stellung. In Folge der "Spellemannprisen“-Nominierung (dem norwegischen Äquivalent des Grammys) für das 2013er Werk "Massive Cauldron Of Chaos“ sowie der Vertonung des Edvard-Munch-Gemäldes "Dødskamp“ im Rahmen eines Kunstprojektes, hat sich das Quartett in seiner Heimat zu einer Formation öffentlichen Interesses gemausert. Klar, dass die Erwartungen an das neue Werk "The Infernal Pathway“ nicht sonderlich gering ausfallen.


Ultima Radio - Dusk City Tipp

Ultima Radio - Dusk City
    Mischung aus Stoner, Psych und Post Rock

    Label: Panta R&E
    VÖ: 04.10.2019

    Bewertung:8/10

Staubige Straßen, von Nebel verhüllte Wolkenkratzer und graue Betonwände – die von ULTIMA RADIO ins Leben gerufene "Dusk City“ ist wahrlich kein Ort für Urlaubsbedürftige. Schließlich fasst das zweite Studioalbum der Österreicher in einer guten Stunde alles zusammen, was den durchschnittlichen Städter zugrunde richten könnte. Isolation, Anonymität und Selbstkonditionierung – an Sozialkritik wird auf "Dusk City“ ebenso wenig gespart wie an Qualität.


Endseeker - The Harvest Tipp

Endseeker - The Harvest
    Death Metal

    Label: Metal Blade
    VÖ: 13. September 2019

    Bewertung:10/10

Bei der Listening-Session zum neuen Album „The Harvest“ hatte es sich schon angedeutet: ENDSEEKER machen nach dem famosen Einstand „Flesh Hammer Prophecy“ nicht schlapp sondern schieben ein weiteres Brett nach, das zumindest beim einmaligen Hören Eindruck macht.


Lagwagon - Railer Tipp

Lagwagon - Railer
    Punk-Rock

    Label: Fat Wreck Chords
    VÖ: 04.10.2019

    Bewertung:10/10

Philosophie meets Punk! Mit der Veröffentlichung von ihrem nunmehr 11. Album namens „Railer“ gelingt es den fünf kalifornischen Herren von LAGWAGON, Punk-Rock auf eine ungeahnt erwachsene und aufrichtige Ebene zu bringen. Eine Ebene, die ich mir im Punk-Rock all zu oft gewünscht habe: Ernsthaft kritisch die gesellschaftlichen Themen anzumahnen, ohne sich dabei in Hasstiraden zu verlieren. 


Helloween - United Alive In Madrid (3CD) Tipp

Helloween - United Alive In Madrid (3CD)
    Heavy/Power Metal

    Label: Nuclear Blast
    VÖ: 04.10.2019

    Bewertung:8/10

Während die audiovisuelle DVD-/BD-Version von "Pumpkins United" Material von mehreren Shows enthält, bildet die Dreifach-CD "Pumpkins United Alive In Madrid" den kompletten Auftritt vor 14.000 Fans in Madrid im Rahmen der "Pumkins United World Tour" ab und bietet mehr als 2 1/2 Stunden HELLOWEEN pur.


Helloween - United Alive (3DVD) Tipp

Helloween - United Alive (3DVD)
    Heavy/Power Metal

    Label: Nuclear Blast
    VÖ: 04.10.2019

    Bewertung:9/10

Viel wurde geschrieben zur großen HELLOWEEN-Reunion mit Kai Hansen und Michael Kiske, und ja: Wer sich zwischen 2017 und 2018 nicht live vor Ort überzeugen konnte, wie viel Spaß die zum Septett (!) angewachsene deutsche Institution zusammen auf der Bühne hatte, hat definitiv etwas verpasst – und kann das nun in Form des Livemitschnitts "United Alive" nacherleben.


Opeth - In Cauda Venenum Tipp

Opeth - In Cauda Venenum
    Porgressive Rock/Metal

    Label: Moderbolaget/Nuclear Blast
    VÖ: 26.09.2019

    Bewertung:9/10

Eigentlich hatte Mikael Åkerfeldt nach "Sorceress" ja gar keine Lust darauf, an neuem OPETH-Material zu arbeiten. Doch er tat es – heimlich, still und leise, ganz für sich selbst, um seine Ideen zu verwirklichen und keinerlei Kompromisse eingehen zu müssen. Nicht mal für Gitarrist Fredrik Åkesson, dem er auf dem Studiowerk von 2016 noch metallische Riffs auf den Leib schneiderte. "In Cauda Venenum" ist damit zum ersten Mal seit vielen Jahren Åkerfeldt in Reinkultur.


Dir En Grey - The World Of Mercy (Single) Tipp

Dir En Grey - The World Of Mercy (Single)
    Metal

    Label: Gan-Shin Records
    VÖ: 18.09.2019

    Bewertung:8/10

Gerade erst haben DIR EN GREY ihre Re-Release-Serie der ersten sechs Alben in Europa beendet, da gibt es auch schon gänzlich neuen Stoff auf die Ohren. Mit "The World Of Mercy“ steht seit letzter Woche – und damit nur wenige Monate vor der kommenden Europatour – die neuste Single der japanischen Metal-Giganten in den Verkaufsregalen. Doch ist das neue Stück wirklich das angekündigte Magnum Opus?


Arctos - Beyond The Grasp Of Mortal Hands Tipp

Arctos - Beyond The Grasp Of Mortal Hands
    Black Metal

    Label: Northern Silence Productions
    VÖ: 20.09.2019

    Bewertung:9/10

Mit ARCTOS grüßt ein eisiger Wind aus den verschneiten Landschaften Kanadas. Gut, auch im Norden des amerikanischen Kontinents gibt es so etwas wie Sommer. Jedoch strahlt das neue Album "Beyond The Grasp Of Mortal Hands“ eine solch winterliche Erhabenheit aus, dass die Assoziation verziehen sei. Kaum zu glauben, dass es sich beim Nachfolger der 2017er EP "A Spire Silent“ um das Debütalbum des Quintetts handelt.


Belenos - Argoat Tipp

Belenos - Argoat
    Pagan Black Metal

    Label: Northern Silence Productions
    VÖ: 20.09.2019

    Bewertung:8/10

Leser der bekannten Asterix-Comics wissen Bescheid – Belenus, oder auch Belenos, ist der Gott des Lichts und der Heilung. Oder eben auch der Name eines französischen Black-Metal-Projektes, welches seine Songs passend zum kulturellen Hintergrund auf Bretonisch darbietet. Hinter alldem steckt der Franzose Loïc Cellier und eine bemerkenswert lange Bandgeschichte: Seit 1996 veröffentlicht das Mastermind in verlässlicher Regelmäßigkeit neue Werke. Mit "Argoat“ fügt das Ein-Mann-Projekt seiner umfangreichen Diskographie nun ein weiteres Kapitel hinzu.


Atlantean Kodex – The Course Of Empire Tipp

Atlantean Kodex – The Course Of Empire
    Epic / Heavy Metal

    Label: Ván Records
    VÖ: 13.09.2019

    Bewertung:10/10

Nach ihrem allseits gefeierten zweiten Album „The White Goddess“ (2013) hatten sich die Epic/Heavy Metaller von ATLANTEAN KODEX offengehalten, ob sie jemals eine weitere Platte aufnehmen würden. Klar, die weiße Göttin wäre ein ebenso würdiger wie triumphaler (obgleich viel zu früher) Schlusspunkt gewesen, fragte man sich doch, ob spätere Veröffentlichungen mit dieser Qualität überhaupt würden mithalten können. Sechs Jahre später liefert die Band mit dem Nachfolge-Epos „The Course Of Empire“ deutliche Antworten: Die Gruppe hat ihre musikalische Karriere nicht viel zu früh beendet und es ist tatsächlich möglich, das hohe Niveau zu halten – wenn nicht gar zu übertreffen.


Antigone's Fate - Zum Horizont... Tipp

Antigone's Fate - Zum Horizont...
    Atmospheric Black Metal

    Label: Northern Silence Productions
    VÖ: 20.09.2019

    Bewertung:8/10

Das Schicksal der Antigone, welch tragischer Fall. Verurteilt, lebendig begraben zu werden, wählt die Tochter des Ödipus in Sophokles' "Antigone“ den Freitod – die ultimative Zuspitzung des Konfliktes zwischen dem Gesetz und dem eigenen Gewissen. Ob Multiinstrumentalist Ruun, Mastermind des deutschen Black-Metal-Projekts ANTIGONE'S FATE, ähnlich wie Antigone einen inneren Kampf in sich selbst auszutragen hat, bleibt Gegenstand von Spekulationen. Auf "Zum Horizont...“ deutet einiges darauf hin.


Coppelius - Kammerarchiv Tipp

Coppelius - Kammerarchiv
    Kammercore

    Label: Foxy Records
    VÖ: 06.09.2019

    Bewertung:10/10

Coppelius sind wieder da, mit Altem und Neuem bunt gemischt, aus ihrem "Kammerarchiv". Dabei haben sie ein buntes Gemisch aus Covern, neuen und alten Sonderprojekten, Neuaufnahmen und natürlich neuen Titeln, die nur hier zu finden sind.


Black Star Riders - Another State Of Grace Tipp

Black Star Riders - Another State Of Grace
    Hard Rock

    Label: Nuclear Blast
    VÖ: 06.09.2019

    Bewertung:8/10

Do you remember? Do you remember? Back in the days when everything was better?“ – Wenn Ricky Warwick die Stimme erhebt, scheint er vielen Menschen aus der Seele zu sprechen. Dem von der Politik Enttäuschten, dem nostalgischen Romantiker oder auch dem älter werdenden Musikfan, der mit dem "neumodischen Kram“ nichts mehr anzufangen weiß. Blöd nur, dass die BLACK STAR RIDERS längst mehr sind als eine Neuauflage von THIN LIZZY. Denn die Zeichen des Quintetts stehen klar auf Zukunft.


Damnation Defaced - The Devourer Tipp

Damnation Defaced - The Devourer
    Science-Fiction-Death-Metal

    Label: Apostasy Records
    VÖ: 02. August 2019

    Bewertung:8/10

Wie zur Hölle klingt Science-Fiction-Death-Metal? Denn genau als das beschreibt das Quintett DEMNATION DEFACED seinen unverwechselbaren Sound. Der Fünfer aus Norddeutschland kombiniert brutalen, groovenden Melodic-Death-Metal mit Synthesizern, atmosphärischen Klangteppichen und eben Sounds, die man eher in Science-Fiction-Filmen oder -Games erwartet. 


Essence Of Datum - Spellcrying Machine Tipp

Essence Of Datum - Spellcrying Machine
    Instrumental Progressive Metal

    Label: Season Of Mist
    VÖ: 30.08.2019

    Bewertung:8/10

Ist die Reduktion auf das Instrumentale die höchste Form der Musik? Mitunter scheint es so. Denn wer sich der Instrumental-Musik verschreibt, steht nicht unerheblichen Herausforderungen gegenüber. Weder lassen sich technische Schwächen durch eingängige Mitsingrefrains kaschieren, noch greifbare Botschaften anhand von Texten vermitteln. Ach, und dann ist da noch die verkümmerte Aufmerksamkeitsspanne des Digitalzeitalters. 40 Minuten instrumentaler Virtuosität lauschen? Ne, lass mal.


Elvenking - Reader Of The Runes: Divination Tipp

Elvenking - Reader Of The Runes: Divination
    Folkiger Power Metal

    Label: AFM Records
    VÖ: 30.08.2019

    Bewertung:8/10

ELVENKING und AFM Records scheinen unzertrennlich. Denn seit 18 Jahren – und damit seit dem 2001er Debütwerk "Heathenreel“ – beschreiten das Hamburger Melodic-Metal-Label und die italienischen Folk-Rocker ihren Weg Hand in Hand. Zum Stillstand ist es dabei allerdings nie gekommen – ELVENKING haben sich über die Jahre stets weiterentwickelt, teils gar neu erfunden. Mit dem Album "Reader Of The Runes: Divination“ steht nun die nächste Neuerung ins Haus.


Tarja - In The Raw Tipp

Tarja - In The Raw
    Rock / Symphonic Metal / Gothic

    Label: earMUSIC
    VÖ: 30.08.2019

    Bewertung:8/10

Selbstbewusst, fast schon dominant präsentiert sich Tarja Turunen auf dem Cover ihres neuen Soloalbums "In The Raw“. Damit trägt die Finnin einem Umstand Rechnung, welcher so manchem Metalfan quer im Magen liegen dürfte – ihrer Einzigartigkeit. Denn obwohl die Ex-NIGHTWISH-Sängerin weiblichen Geschlechtes ist, ist es ihr gelungen, sich in der männlichen Welt der Rockmusik durchzusetzen. Bis heute ziert das Logo der Solo-Künstlerin etliche Festivalplakate. Die Slots zählen mitunter zu den besten.


A Global Mess - Eine SubkulTOUR durch Südostasien (Buch) Tipp

A Global Mess - Eine SubkulTOUR durch Südostasien (Buch)
    Reportage, Reisebericht

    Label: Ventil Verlag
    VÖ: 1. Juli 2019

    Bewertung:8/10

Eine Journalistin und ein Musikmanager hängen ihre Jobs an den Nagel, um ein halbes Jahr durch Südostasien zu reisen und die dortige Subkultur kennenzulernen. Großartiges Projekt, klasse Buch.

Seite 12 von 89