Sanctuary - Into The Mirror Black (30th Anniversary Edition) (2CD) Tipp

Sanctuary - Into The Mirror Black (30th Anniversary Edition) (2CD)
    Heavy/Power Metal

    Label: Century Media
    VÖ: 09.10.2020

    Bewertung:9/10

"Into The Mirror Black" erblickte 1990 das Licht der Welt und gilt heute als Metal-Klassiker. Zum 30. Geburtstag legt Centuy Media das zweite SANTCUARY-Album als 30th Anniversary Edition neu auf. Die lohnt sich mit Demoversionen und der Live-CD eines legenädren Gigs auch für Besitzer des Originals.


Tomorrow's Rain - Hollow Tipp

Tomorrow's Rain - Hollow
    Death Doom

    Label: AOP Records
    VÖ: 11.09.2020

    Bewertung:8/10

Es ist kaum verwunderlich, dass ich von TOMORROW‘S RAIN aus Tel Aviv noch nie gehört hatte. Vor Kurzem haben sie mit „Hollow“ gerade einmal ihr Debüt auf die Doom-Welt losgelassen und doch strotzt es vor Gastauftritten großer Namen – da wird man nicht nur neugierig, sondern auch ziemlich erwartungsvoll.


Necrophobic - Dawn Of The Damned Tipp

Necrophobic - Dawn Of The Damned
    Schwarzer Death Metal

    Label: Century Media Records
    VÖ: 09. Oktober 2020

    Bewertung:8/10

Mit dem 2018 auf Platte gepressten Teufelspakt „Mark Of The Necrogram“ haben die Schweden NECROPHOBIC zweifellos die beste Black/Death Scheibe des vergangenen Jahrzehnts geschrieben. Glücklicherweise hat dieses Jahr eine neue Dekade begonnen. So kann der nächste schwarze Ritus „Dawn Of The Damned“ für sich zelebriert werden – und gleich neue Maßstäbe setzen.


Fit For A King - The Path Tipp

Fit For A King - The Path
    Metalcore

    Label: Solid State Records
    VÖ: 18.09.2020

    Bewertung:8/10

FIT FOR A KING nehmen uns auf ihrem neuen Album auf eine Reise mit, die den Kampf gegen die inneren Dämonen als Ziel hat. Auch auf "The Path" bleibt die Band aus den USA ihrem Metalcore-Sound treu und bietet die bekannten Harmonien zwischen Klargesang und Screaming.


Ayreon - Transitus (2CD) Tipp

Ayreon - Transitus (2CD)
    Progressive Rock

    Label: Mascot Label Group
    VÖ: 25.09.2020

    Bewertung:8/10

Nach ungewöhnlich vielen Live-Performances ("Ayreon Universe" 2017, Graspop Metal Meeting 2018, "Electric Castle Live And Other Tales" 2019, ein wegen der Corona-Pandemie abgesagter Headliner-Spot beim diesjährigen Night Of The Prog Festival) veröffentlicht Arjen Lucassen ein neues Werk. "Transitus" erscheint unter dem AYREON-Banner, obwohl es mit der Storyline, die ihren bisherigen Höhepunkt vor drei Jahren auf "The Source" fand, im Grunde gar nichts zu tun hat.


The Ocean - Phanerozoic II: Mesozoic | Cenozoic Tipp

The Ocean - Phanerozoic II: Mesozoic | Cenozoic
    Progressive Post Metal

    Label: Metal Blade Records / Pelagic Records
    VÖ: 25.09.2020

    Bewertung:10/10

THE OCEAN gehören seit Jahren mit ihren kompletten musischen Ergüssen zum festen Repertoire meiner musikalischen Leidenschaft, auch gerne in Dauerrotation. Meiner Meinung nach gibt es im Moment wenige Bands, die so spannend und vielschichtig sind wie dieses Kollektiv. Von daher stellte sich mir auch gar nicht die Frage, das neue Werk "Phanerozoic II: Mesozoic | Cenozoic" – nach dem ersten Höreindruck in Form der Auskopplung „Jurassic | Cretaceous“ – in irgendeiner limitierten physischen Variante vorzubestellen.


Kaskadeur - Uncanny Valley Tipp

Kaskadeur - Uncanny Valley
    Postrock, Retro, Psychedelic Rock

    Label: Noisolution / Soulfood
    VÖ: 25.09.20

    Bewertung:9/10

Einmal ‚Reset‘ bitte! KASKADEUR sind mit „Uncanny Valley“ technisch gesehen schon zum zweiten Mal dabei, ein Debütalbum zu veröffentlichen. Wie das gehen soll, fragst du dich? Ganz einfach – umbenennen, komplett andere Mucke machen und den Neuanfang wagen. Das Resultat lässt sich zeigen und steht KASKADEUR um einiges besser als damals STONEHENGE.


Carnation - Where Death Lies Tipp

Carnation - Where Death Lies
    Death Metal

    Label: Season of Mist
    VÖ: 18.09.2020

    Bewertung:8/10

Frische Farben, gleicher Stil – das einmal mehr brillante, erneut von Juan Jose Castellano Rosado gezeichnete Coverart fasst die Eigenschaften des zweiten Studioalbums der belgischen Death-Metal-Crew von CARNATION elegant zusammen. Denn viel hat sich im direkten Vergleich zur überraschend starken Debütscheibe "Chapel of Abhorrence“ (Review) nicht verändert. Warum "Where Death Lies“ dennoch auf ganzer Linie zu überzeugen weiß, erfahrt ihr im Review.


Mother's Cake - Cyberfunk! Tipp

Mother's Cake - Cyberfunk!
    Psychedelic Rock

    Label: Membran
    VÖ: 18.09.2020

    Bewertung:8/10

Mit MOTHER‘S CAKE meldet sich mitten in der Krise Österreichs heißester Rockexport zurück auf dem Release-Parkett. Und wie jedes Mal umgibt auch diese Veröffentlichung des Trios ein Hauch von Weihnachten. Was unter der Verpackung zum Vorschein kommt, ist bei MOTHER‘S CAKE eben nie ganz klar – gut ist es dennoch fast immer. "Cyberfunk!“ ist da keine Ausnahme und so wird die Psych-Rock-Chimäre ihrem unwiderstehlichen Ruf wieder einmal gerecht.


Eastwood - It Never Gets Easy Tipp

Eastwood - It Never Gets Easy
    Indie / Rock

    Label: Pure Noise Records
    VÖ: 18.09.2020

    Bewertung:8/10

Hardcore kann auch anders: Bei seinem neuen Projekt zeigt sich KNOCKED LOOSE Gitarrist Cole Crutchfield von einer neuen Seite und beweist damit, dass Hardcore-Fans durchaus auch eine sanfte Seite haben und dass Genre-Denken sowieso längst hinfällig ist. Sein Side-Project EASTWOOD stellt nun sein erstes Album vor und präsentiert anständigen Indie-Rock.


Finntroll - Vredesvävd Tipp

Finntroll - Vredesvävd
    Blackened Folk Metal

    Label: Century Media
    VÖ: 18.09.2020

    Bewertung:9/10

Sieben Jahre mussten sich FINNTROLL Fans gedulden, aber nun ist die Wartezeit endlich vorüber und das siebte Studioalbum ist veröffentlicht. Die Finnen beweisen mit „Vredesvävd“ (übersetzt: „gewoben aus Zorn“), dass sie auch nach Jahren der kreativen Pause nicht vergessen haben, wie Blackened Folk Metal klingt.


Oceans of Slumber - s/t Tipp

Oceans of Slumber - s/t
    Progressive Metal

    Label: Century Media
    VÖ: 04.09.2020

    Bewertung:8/10

Die US-Amerikaner von OCEANS OF SLUMBER gelten schon länger als Geheimtipp in der vor Bands nur so übersprudelnden Progressive-Metal-Szene. Und das nicht zu unrecht, schließlich hat die Truppe um die charismatische Frontsängerin Cammie Gilbert sich dank ihres diversen Klangbilds längst ihre ganz eigene Nische erobert. Das neue Werk "Oceans Of Slumber“ untermauert diesen Status, auch wenn es der Band nicht zu neuen Höhen verhilft.


Avatar - Hunter Gatherer Tipp

Avatar - Hunter Gatherer
    Melodic Death Metal

    Label: Century Media
    VÖ: 07.08.2020

    Bewertung:8/10

Zwei Jahre ist es her, dass AVATAR mit Veröffentlichung ihrer Scheibe „Avatar Country“ kurzerhand ihren eigenen Staat ausriefen. Bei den folgenden Touren sowie in einem Kurzfilm präsentierten die Schweden der Welt ihren allmächtigen König, Gitarrist Jonas „Kungen“ Jarlsby. Angekommen im Jahre 2020 existiert Avatar Country zwar immer noch im Hintergrund, muss jedoch die Bühne für eine dystopische Zukunftsvision frei machen: „Hunter Gatherer“.


Motorpsycho - The All Is One (2CD) Tipp

Motorpsycho - The All Is One (2CD)
    Psychedelic Rock mit Jazz-Einflüssen

    Label: Stickman Records
    VÖ: 28.08.2020

    Bewertung:9/10

Kaum zu glauben, aber trotz 31 Jahren Bandgeschichte und unzähliger Veröffentlichungen haben es MOTORPSYCHO bis heute nicht in unsere Plattenbesprechungen geschafft. Ein schweres Versäumnis – natürlich von unserer Seite aus –, schließlich räumen die Norweger schon seit Jahrzehnten einen Lorbeerkranz nach dem nächsten ab. "The All Is One“ zeigt einmal mehr, wieso.


Daily Thompson - Oumuamua Tipp

Daily Thompson - Oumuamua
    Stoner Rock, Space Rock, Fuzz Rock

    Label: Noisolution/ Soulfood
    VÖ: 21.08.2020

    Bewertung:9/10

Unendliche Weiten, Sternenstaub und ‚Oumuamua‘ – die kosmische Zigarre, die ganz unschuldig unser Sonnensystem kreuzte und für allerlei Aufruhr sorgte. Die Fuzzrocker DAILY THOMPSON huldigen diesem mysteriösen Himmelskörper, indem sie ihr Noisolution-Debüt der ‚Cosmic Cigar‘ widmen und ihr nicht nur durch den Namen, sondern auch durch sieben geniale Tracks alle Ehre erweisen.


Wilderun - Veil Of Imagination Tipp

Wilderun - Veil Of Imagination
    Progressive Metal

    Label: Century Media
    VÖ: 17.07.2020

    Bewertung:10/10

Noch gehören die Amerikaner von WILDERUN zum Underground des Prog-Metal. Diese Zeiten könnten sich jedoch schnell ändern, seit das Quintett Anfang des Jahres bei Century Media unter Vertrag steht. Dies war der Anlass, ihr drittes Album „Veil Of Imagination“ erneut zu veröffentlichen. Und auch wenn das Ergebnis nicht viel vom Original-Release 2019 abweicht, hören lassen kann es sich.


Deep Purple - Whoosh! Tipp

Deep Purple - Whoosh!
    Rock

    Label: earMusic
    VÖ: 07.08.2020

    Bewertung:8/10

Wie war das mit der Abschiedstournee 2017? Drei Jahre nach dem Beginn ihrer "The Long Goodbye Tour“ gibt es nun doch noch einmal ein neues Album der Rocklegenden von DEEP PURPLE. Gut, eigentlich hatte das Quintett nach der Veröffentlichung ihres letzten Albums "inFinite“ auch gar nichts anderes angekündigt – erst die Tour, dann ein kleiner Urlaub und schließlich einfach einmal schauen, ob es noch in den Fingern juckt. Das Ergebnis der Überlegungen: "Whoosh!“


Creeper - Sex, Death & The Infinite Void Tipp

Creeper - Sex, Death & The Infinite Void
    Punk Rock

    Label: Roadrunner Records
    VÖ: 31.07.2020

    Bewertung:9/10

CREEPER schockierten 2018 ihre Fans mit einer inszenierten Auflösung. Jetzt sind die englischen Punkrocker wieder zurück mit einem neuen Album – und ihre Fans können aufatmen.


Ayreon - Electric Castle Live And Other Tales Tipp

Ayreon - Electric Castle Live And Other Tales
    Progressive Rock

    Label: Mascot Label Group
    VÖ: 27.03.2020

    Bewertung:8/10

AYREON sind ein Phänomen: Arjen Lucassen leidet unter hohem Lampenfieber, so dass Live-Auftritte extrem rar sind – und dennoch haben die Niederländer nach den "Ayreon Universe"-Shows ein Jahr zuvor auch die vier Gigs im September 2019 ausverkauft. "Electric Castle Live And Other Tales" bietet denen, die dabei waren, und jenen, die kein Ticket bekommen haben, die Möglichkeit, das Event zu Hause nachzuerleben.


Neck Deep - All Distortions Are Intentional Tipp

Neck Deep - All Distortions Are Intentional
    Pop Punk

    Label: Hopeless Records
    VÖ: 24.07.2020

    Bewertung:8/10

Die walisische Band hat es in der Pop-Punk-Szene schon weit gebracht. Mit Sänger Ben Barlows Bruder Seb frisch an Board, stellen sie ihre Fähigkeiten erneut mit ihrem neuen Album „All Distortions Are Intentional“ unter Beweis. Im Vorfeld hat die Band sogar ganze fünf Singles samt Musikvideos veröffentlicht.

Seite 8 von 90