Eyehategod - A History Of Nomadic Behavior Tipp

Eyehategod - A History Of Nomadic Behavior
    Sludge Doom Metal

    Label: Century Media
    VÖ: 12.03.2021

    Bewertung:9/10

EYEHATEGOD sind schon ein Phänomen: Mehrmals aufgelöst und wiederbelebt, liefern die Südstaaten-Jungs beinah regelmäßig unregelmäßig – mit vielen Jahren Pausen zwischen ihren Werken – fies-geniale Alben und konnten trotzdem nie den Status einer Underground-Band hinter sich lassen.


Orden Ogan - Final Days Tipp

Orden Ogan - Final Days
    Power Metal

    Label: AFM Records
    VÖ: 12.03.2021

    Bewertung:8/10

Vier Jahre nach „Gunmen“ melden sich die deutschen Power-Metaller ORDAN OGAN, durch die Pandemie etwas verspätet, mit ihrem sechsten Studioalbum „Final Days“ zurück. Nachdem die Formation aus Nordrhein-Westfalen auf „Gunmen“ den Wilden Westen unsicher machte, nimmt das Quintett seine Hörer:innen auf „Final Days“ nun mit in eine dystopische Zukunft á la „Cyberpunk 2077“.


Twangmen - Triskele And Cascades Tipp

Twangmen - Triskele And Cascades
    Progressive Rock / Instrumentalrock

    Label: EMG
    VÖ: 12.03.21

    Bewertung:9/10

Manchmal sagt Musik mehr als tausend Worte. Entsprechend ist Instrumentalmusik in der Regel ein gänzlich anderes Musikerlebnis als man durch Gesang erlebt. Mit ihrem neuen Album „Triskele and Cascades“ nehmen uns TWANGMEN mit auf eine Reise durch die Kuriosiäten ihrer Gedankenfabrik.


Witherfall - Curse Of Autumn Tipp

Witherfall - Curse Of Autumn
    Power Metal mit Progressive-Einflüssen

    Label: Century Media
    VÖ: 05.03.2021

    Bewertung:8/10

Wer sich der Subjektivität des Musikgenusses bewusst werden möchte, dem sei gleich zu Beginn dieses Artikels unser Review zur letzten WITHERFALL-Scheibe "A Prelude To Sorrow“ ans Herz gelegt. Während sich Kollege Andreas an einer Platte erfreute, welche „die Genre-Konkurrenz locker abhängt“, hörte Chefredakteur Chris nur „Vibrato-Screaming aus den Vorhöfen der Hölle“. Und auch auf "Curse Of Autumn“, dem dritten Album des amerikanischen Quintetts, dürfte der bandeigene Sound polarisieren – nicht zuletzt weil der im Promowisch enthaltene OPETH/DREAM THEATER-Vergleich enormes Selbstvertrauen suggeriert.


A Day To Remember - You're Welcome Tipp

A Day To Remember - You're Welcome
    Pop Punk, Post-Hardcore

    Label: Fueled By Ramen
    VÖ: 05.03.2021

    Bewertung:8/10

Die fünfköpfige Pop-Punk-Gruppe aus Florida ist nach fünf Jahren endlich mit einem neuen Album zurück. Nachdem A DAY TO REMEMBER 2016 mit „Bad Vibrations“ ihr letztes Album veröffentlicht hatten, folgte 2019 die erste Single „Degenerates“. Lange ließen sie dann ihre Fans warten, bis jetzt, zwei Jahre später, endlich ihr neues Album „You’re Welcome“ erscheint.


Frost, Pisse & Elend - Frost (EP) Tipp

Frost, Pisse & Elend - Frost (EP)
    Black Metal

    Label: Eigenproduktion
    VÖ: 5.3.2021

    Bewertung:8/10

FROST, PISSE & ELEND – interessanter Name, der Assoziationen weckt. Eher unangenehme allerdings. Doch eklige, räudige Kälte passt sehr gut zu diesem Trio aus Kiel, das in seinen Black Metal einen Schuss Punk-Flavor mixt. Die EP “Frost” ist die erste Veröffentlichung der Band. 


Glitterer - Life Is Not A Lesson Tipp

Glitterer - Life Is Not A Lesson
    Grunge, Punk, Indie-Rock

    Label: Epitaph Records / ANTI- Records
    VÖ: 26.02.2021

    Bewertung:8/10

Mit "Life Is Not A Lesson" veröffentlicht der ehemalige TITLE FIGHT-Sänger Ned Russin in Eigenproduktion das zweite Album seines Solo-Projektes GLITTERER. Darauf bricht er seinen Stil etwas herunter, vertieft dabei jedoch gleichzeitig die Atmosphäre und schafft ein sehr stimmungsvolles Gesamtwerk, auf dem er die Energie von Punk mit einem Grunge- und Indie-Flair verfeinert.


Alice Cooper - Detroit Stories Tipp

Alice Cooper - Detroit Stories
    Shock Rock

    Label: earMusic
    VÖ: 26.02.2021

    Bewertung:9/10

73 Jahre alt und immer noch Aushängeschild der globalen Rockszene sein? Für ALICE COOPER kein Problem. Der 1948 in Detroit geborene Schockrocker steht bis heute wie kein Zweiter für extravagante Shows, Coolness und fetzige Gitarrenriffs. Auf "Detroit Stories“, dem inzwischen x-ten Studioalbum, entführt der Unermüdliche nun zurück zu seinen Ursprüngen – der verrückten Detroiter Rockszene der 70er Jahre.


Teenage Wrist - Earth Is A Black Hole Tipp

Teenage Wrist - Earth Is A Black Hole
    Alternative Rock / Shoegaze / Grunge

    Label: Epitaph Records
    VÖ: 12.02.2021

    Bewertung:8/10

Auf ihrem zweiten Longplayer kombinieren TEENAGE WRIST aus den USA gekonnt die Energie von Alternative Rock mit dem stimmungsvollen Klang von Grunge und Shoegaze. Mit "Earth Is A Black Hole" verfeinert die Band ihren Sound und findet den perfekten Mittelweg zwischen diesen teils recht verschiedenen Genres.


Korpiklaani - Jylhä Tipp

Korpiklaani - Jylhä
    Folk Metal

    Label: Nuclear Blast
    VÖ: 05.02.2021

    Bewertung:8/10

KORPIKLAANI stehen seit jeher für finnischen Folk Metal der heiteren und lebensfrohen Sorte. Das 2018 erschienene „Kulkija“ brach zum ersten Mal mit den vorherrschenden Traditionen der Band und lies KORPIKLAANI erwachsener wirken als je zuvor. Die neue Scheibe „Jylhä“ schließt sich nun mit selten dagewesener Härte und mitreißenden Folk-Melodien an.


Tribulation - Where The Gloom Becomes Sound Tipp

Tribulation - Where The Gloom Becomes Sound
    Dark Rock

    Label: Century Media
    VÖ: 29.01.2021

    Bewertung:10/10

Das perfekte Album ist und bleibt ein Motiv des Wunschdenkens. Was für die einen Hörenden funktioniert, ist für die anderen Müll – irgendetwas lässt sich schließlich immer kritisieren. Und das ist auch der Fluch des Musikjournalismus: Welches Album ist schon so gut, dass es die Höchstwertung rechtfertigt und damit als "perfekt“ gilt? Bei TRIBULATIONs neuestem Output stellt sich diese Frage einmal mehr, denn "Where The Gloom Becomes Sound“ ist von genannter Perfektion nur minimal entfernt.


Tvinna - One In The Dark Tipp

Tvinna - One In The Dark
    Folktronica, Dark Pop

    Label: By Norse
    VÖ: 19.02.21

    Bewertung:10/10

Wenn sich Sängerinnen mit außergewöhnlichen Stimmen und derselben Vision zusammenschließen, entsteht etwas wahrlich Wunderbares – wie auch bei dem neuen Projekt TVINNA. „One In The Dark“ ist eine Ode an das weibliche Wesen, ihre Stärke und ihre Kraft in allen Facetten.


Antigone's Fate - Fragmente Tipp

Antigone's Fate - Fragmente
    Atmospheric Black Metal

    Label: Northern Silence Productions
    VÖ: 29.01.2021

    Bewertung:9/10

Der Kreis schließt sich und damit vielleicht auch ein ganzes Kapitel. Nach "Insomnia“ und "Zum Horizont...“ kehrt das deutsche Black-Metal-Projekt ANTIGONE‘S FATE 2020 mit Album Nummer 3 zurück. Dabei soll "Fragmente“ nicht nur die im Debütalbum begonnene Geschichte zu Ende führen, sondern auch das musikalische Schaffen der One-Man-Show. Soweit jedenfalls der aktuelle Stand – die Hintertür bleibt wie so oft offen.


Soilwork - A Whisp Of The Atlantic (EP) Tipp

Soilwork - A Whisp Of The Atlantic (EP)
    Melodic Death Metal

    Label: Nuclear Blast
    VÖ: 04.12.2020

    Bewertung:9/10

Seit der Veröffentlichung ihres letzten Albums „Verkligheten“ im Januar 2019 waren SOILWORK alles andere als untätig. Nach den drei einzeln veröffentlichten Songs ihrer „Feverish“-Trilogie haben die Schweden nun aus diesen sowie den beiden neuen Songs „A Whisp Of The Atlantic“ und „The Nothingness And The Devil“ eine EP konstruiert, die mit 37 Minuten Spielzeit schon fast Albumcharakter hat. Nun mag sich der Leser fragen, wie man bei gerade mal fünf Songs auf eine Gesamtspielzeit von über einer halben Stunde kommt. Die Antwort: Der Titeltrack der EP ist mit über 16 Minuten Länge der wohl monumentalste Song der Bandgeschichte.


Blackout Problems - Dark Tipp

Blackout Problems - Dark
    Alternative / Indie

    Label: Sony Music / Munich Warehouse
    VÖ: 15.01.2021

    Bewertung:8/10

Die 2012 gegründete Münchener Band BLACKOUT PROBLEMS ist mit ihrem mittlerweile 3. Studioalbum zurück, diesmal sogar mit Major-Label an der Seite. Vor Release von „Dark“ haben sie bereits sechs Singles veröffentlicht und mit einer Mini-Doku und vier Musikvideos ordentlich Content produziert.


Everything In Boxes - Heather (EP) Tipp

Everything In Boxes - Heather (EP)
    Alternative / Indie

    Label: iwishicouldstay
    VÖ: 15.01.2021

    Bewertung:8/10

Die Indie-Band aus Karlsruhe präsentiert mit „Heather“ ihre gerade mal zweite EP, die, wie auch schon die erste, auf dem bandeigenen Label iwishicouldstay erscheint. Auch zwei Jahre nach ihrem musikalischen Debüt sind sie immer noch dem 2000er Emo/Pop Punk treu und bieten auf ihrer neuen EP den (kurzen) Soundtrack für den kommenden Sommer.


Hollywood Undead - New Empire, Vol. 2 Tipp

Hollywood Undead - New Empire, Vol. 2
    Rap-Rock, Emo-Rap, Alternative Rock

    Label: BMG / Dove & Grenade Media
    VÖ: 4.12.2020

    Bewertung:8/10

Mit "New Empire, Vol. 2" veröffentlichen die Rap-Rocker HOLLYWOOD UNDEAD das siebte Album ihrer Karriere und gleichzeitig das zweite innerhalb eines Jahres.


Brutus - Live In Ghent Tipp

Brutus - Live In Ghent
    Post-Rock/Post-Hardcore

    Label: Hassle Records
    VÖ: 23.10.2020

    Bewertung:9/10

Was macht ein gutes Live-Album aus? Atmosphäre, Emotionen, Power – und all das hat „Live In Ghent“, das das belgische Trio BRUTUS jetzt auf Hassle Records veröffentlicht.


Hatebreed - Weight Of The False Self Tipp

Hatebreed - Weight Of The False Self
    Metalcore, Metallic Hardcore

    Label: Nuclear Blast
    VÖ: 27.11.2020

    Bewertung:8/10

Mit ihrem neuesten Album zeigen HATEBREED erneut, warum sie eine DER Hardcore-Bands sind. Mit "Weight Of The False Self" erfinden die Amerikaner das Rad nicht neu, sondern feilen vielmehr an ihrem gewohnten Stil und transportieren diesen zeitgemäß ins Jahr 2020. Dabei erfassen sie mit ihren entschiedenen Texten perfekt die Stimmung dieses Jahres und bieten ein Ventil, um damit umzugehen.


Mark Kelly's Marathon - s/t Tipp

Mark Kelly's Marathon - s/t
    Prog Rock

    Label: earMusic
    VÖ: 27.11.2020

    Bewertung:8/10

39 Jahre nach seinem Einstieg bei den berühmten Prog-Rockern von MARILLION wandelt Keyboarder Mark Kelly erstmals auf eigenen Pfaden. Und das mit einer über 30 Jahre gereiften Idee: MARK KELLY‘S MARATHON. Guy Vickers, Oliver M. Smith, Pete Wood, John Cordy, Henry Rogers und Conel Kelly komplettieren schließlich das Line Up für das gleichnamige Debütalbum, welches diesen Herbst bei earMusic auf den Markt kommt.

Seite 9 von 93