Heavy Metal Reviews

Heavy Metal Rezensionen, Meinungen und Kritiken


Judas Priest - Redeemer Of Souls Tipp

Judas Priest - Redeemer Of Souls
    Heavy Metal

    Label: Sony
    VÖ: 11.07.2014

    Bewertung:8/10

Nach dem Ausstieg von K.K Downing, einigen eindeutigen Aussagen von Rob Halford und der als Abschied angekündigten "Epitaph"-Tournee haben vermutlich nicht die meisten Fans damit gerechnet, dass es mit JUDAS PRIEST überhaupt weiter gehen wird. Die Verpflichtung Richie Faulkners hat den Priestern aber anscheinend frisches Leben eingehaucht, denn neben neuen Auftritten erscheint nun auch endlich "Redeemer Of Souls", der lang erwartete Nachfolger des sechs Jahre alten Konzeptalbums "Nostradamus".

Saturn – Ascending (Live in Space) Tipp

Saturn – Ascending (Live in Space)
    Hard Rock / Heavy Metal

    Label: Rise Above Records
    VÖ: 25.07.2014

    Bewertung:8/10

Heute gibt es mal wieder was Klassisches! Freunde der traditionsreichen Hardrock und Heavy Metal Musik sollten ihre Lauscherchen spitzen, bei diesem kleinen Leckerbissen aus Skandinavien. Denn von dort kommt nicht nur köstlichster Aquavit, sondern auch sehr feine Musik. Heute auf der Speisekarte stehen SATURN mit ihrem Debutwerk „Ascending (Live in Space)".


U.D.O. - Steelhammer Live From Moscow (Doppel-CD) Tipp

U.D.O. - Steelhammer Live From Moscow (Doppel-CD)
    Heavy Metal

    Label: AFM Records
    VÖ: 24.05.2014

    Bewertung:8/10

U.D.O. braucht man einem Metal Fan nicht mehr großartig näher zu bringen. In regelmäßigen Abständen bringen die Mannen um den „German Tank" Udo Dierkschneider starke bis sau starke Studioalben auf den Markt. Und genauso regelmäßig beackern die Jungens die Bühnen dieser Welt, und auch wenn die Songs aus Udos ACCEPT Zeiten immer heftig gefeiert werden, hat die Band mittlerweile genug eigene Songs, die sich hinter den alten Klassikern nicht verstecken müssen. Eine besondere Liebe scheinen U.D.O. auf ihren Zügen um die Welt zu Russland entwickelt zu haben. Und die Russen offensichtlich auch zu U.D.O., denn die Konzerte sind jedes Mal ausverkauft und die Band wird abgefeiert bis der Arzt kommt.

Die Apokalyptischen Reiter - Tief.Tiefer

Die Apokalyptischen Reiter - Tief.Tiefer
    Metal

    Label: Nuclear Blast
    VÖ: 30.05.2014

    Bewertung:7/10

Wenn DIE APOKALYPTISCHEN REITER ein neues Album ankündigen, muss der REITER-Fan auf alles gefasst sein, immerhin haben DIE REITER schon so ziemlich jedes musikalische Element in ihren Alben verbaut, mit Erfolg. Insbesondere wenn sie ein Doppelalbum wie „Tief.Tiefer“ ankündigen, weiß wohl kaum jemand, worauf er sich vorbereiten soll.

Vicious Rumors – Live You To Death 2 - American Punishment Tipp

Vicious Rumors – Live You To Death 2 - American Punishment
    Power Metal

    Label: SPV / Steamhammer
    VÖ: 13.06.2014

    Bewertung:9/10

VICIOUS RUMORS hauen mit „Live You to Death 2 – American Punishment" ihr drittes Livealbum der Bandgeschichte raus. Nachdem man in der Vergangenheit bereits Konzerte aus Asien und Europa auf CD presste, ist nun endlich auch Amerika an die Reihe gekommen. Genauer gesagt nahm man im Herbst 2013 während der „American Punishment Tour" in New York, Atlanta, Oakland und Chicago auf und lies das Ganze von Juan Urteaga abmischen. Juan Urteaga ist kein Unbekannter, so zeichnete er sich unter anderem durch Arbeit an den letzten VICIOUS RUMORS- und TESTAMENT-Alben aus.

Vortex – First Bite Of The Bats

Vortex – First Bite Of The Bats
    Heavy Metal

    Label: Mighty Monster Records
    VÖ: 25.04.2014

    Bewertung:5/10

VORTEX spielen immerhin schon seit 1979 zusammen ziemlich traditionsbewussten, klassischen Metal. Obwohl die Band nun schon 35 Jahre zusammen musiziert, hat sie es bis jetzt auf nur vier veröffentlichte Alben gebracht. Denn auch bei „First Bite of The Bats" handelt es sich um kein eigenständiges Album, sondern lediglich um eine Compilation aus remasterten, alten Demos, bisher unveröffentlichten Tracks und B-Seiten.

Morbid Jester – First Audience

Morbid Jester – First Audience
    Heavy Metal

    Label: Scream Records
    VÖ: 25.04.2014

    Bewertung:7/10

MORBID JESTERs „First Audience" wurde ursprünglich 1992 als Demo veröffentlicht und nun über Scream Records neu aufgelegt.


Cobra - To Hell

Cobra - To Hell
    Heavy Metal

    Label: Ván Records / Soulfood
    VÖ: 02. Mai 2014

    Bewertung:7/10

Hier haben Ván Records mal wieder ein feines Händchen dafür bewiesen, aus der unendlichen Masse an Untergrundbands einen Rohdiamanten auszubuddeln.

Grailknights - Calling The Choir

Grailknights - Calling The Choir
    Superherometal

    Label: Intono Records
    VÖ: 11.04.2014

    Bewertung:7/10

Grailham City ist wieder sicher vor Verbrecherabschaum: Die Gerechtigkeitsliga um Sir Optimus Prime veröffentlicht nach knapp vier Jahren und einem fast vollständigen Besetzungswechsel ihr neues Album "Calling The Choir", um erneut gegen Dr. Skull und Professor Pain in die Schlacht zu ziehen.

Battleroar - Blood Of Legends

Battleroar - Blood Of Legends
    Heavy Metal

    Label: Cruz Del Sur
    VÖ: 02. Mai 2014

    Bewertung:6/10

Nach sechs Jahren Pause, in der einige Bandmitglieder kamen und gingen, kehren die (teilweise) griechischen Epic-Metaller BATTLEROAR mit ihrem vierten Album zurück.

Seven Thorns - II

Seven Thorns - II
    Power Metal

    Label: Sonic Revolution
    VÖ: 07.03.2014

    Bewertung:7/10

Die Dänen SEVEN THORNS wurden 1998 von Drummer Lars Borup und Gitarrist Dr. No gegründet. Bis sich ein stabiles Line Up entwickelte, verging allerdings eine gewisse Zeit, und es dauerte fast sieben Jahre, bis die Band mit der Single „Artificial Night" den vierten inoffiziellen europäischen Metal Song Contest für sich entscheiden und damit eine erste Duftmarke setzen konnte.

Gamma Ray - Empire Of The Undead

Gamma Ray - Empire Of The Undead
    Power Metal

    Label: earMUSIC/Edel
    VÖ: 28.03.2014

    Bewertung:7/10

Vier lange Jahre haben GAMMA RAY ihre Fans nach neuem Material dürsten lassen. In der Zwischenzeit gab es mit "Skeletons And Majesties Live" und der "Master Of Confusion", das bereits zwei neue Tracks enthielt zwar Futter für die Ohren, mit einem neuen Power Metal-Werk der Deutschen waren diese Appetithäppchen aber nicht vergleichbar. Jetzt erscheint also mit "Empire Of The Undead" also endlich der elfte Studio-Output, der - so viel sei verraten - ein Muss für alle Hansen-Anhänger und Power Metal-Hörer im Allgemeinen ist.

DIO - This Is Your Life (Tribute CD) Tipp

DIO - This Is Your Life (Tribute CD)
    Tribute-Compiltation

    Label: Ninji Entertainment Group
    VÖ: 28.03.2014

    Bewertung:9/10

Etwas seltsam ist es ja schon, dass "This Is Your Life" unter dem DIO-Banner erscheint. Schließlich stammt nur der titelgebende Track von dem viel zu früh verstorbenen Meistersänger, alle anderen sind zum größten Teil unveröffentlichte Hommagen an Ronnie James Dio. Die 13 Songs decken Dios gesamtes Schaffen, also RAINBOW, BLACK SABBATH und DIO ab. Und ich bin ganz ehrlich: "This Is Your Life" ist eine der besten und stimmigsten Cover-Compilations, die mir je untergekommen sind!

Steel Panther - All You Can Eat Tipp

Steel Panther - All You Can Eat
    Glam Rock/ Partymetal

    Label: Universal
    VÖ: 01.04.2014

    Bewertung:8/10

Heute legen wir die Moralkeule zur Seite, denn STEEL PANTHER veröffentlichen ihr drittes Album "All You Can Eat". Bereits die Speisekarte vom Bukkake Buffet liest sich vielversprechend und ist äußerst variationsreich. Doch was landet tatsächlich auf dem Teller?

Brainstorm - Firesoul Tipp

Brainstorm - Firesoul
    Power Metal

    Label: AFM Records
    VÖ: 04.04.2014

    Bewertung:10/10

Kaum zu glauben, dass BRAINSTORM jetzt schon seit 1989 Jahren ihr Unwesen treiben. Wahrscheinlich kommt einem das deshalb so vor, weil die Band, die von den Gitarristen Torsten Ihlenfeld und Milan Loncaric sowie Drummer Peter Bernert gegründet wurde, in all den Jahren nie ein wirklich schwaches Album veröffentlicht hat.


Denied - Let Them Burn Tipp

Denied - Let Them Burn
    Metal

    Label: Sliptrick Records
    VÖ: 26.01.2013

    Bewertung:8/10

DENIED wurden im Jahr 2003 von Gitarrist Andreas Carlsson in Schweden gegründet. Und obwohl Andreas kein unbeschriebenes Blatt in der Szene war, dauerte es ganze zehn Jahre, bis sich ein stabiles Line Up zusammen gefunden hat. Nach und nach kamen Drummer Pete Dolls (2005), JADED HEART Sänger Johann Fahlberg und Ex-OPETH Gitarrist Chris Vowden (beide 2009) zur Band. Als letztes Mitglied schloss sich Bassist Fredrik Isaksson (THERINON und GRAVE) im Jahr 2011 DENIED an.


Tieflader - Schreit nach Vergeltung Tipp

Tieflader - Schreit nach Vergeltung
    Metal

    Label: Ratzer Rec./Soulfood
    VÖ: 7.3.14

    Bewertung:9/10

Als ich zum ersten Mal "Livealbum" und "TIEFLADER" in einem Atemzug vernahm, musste ich kurz nachdenken, ob die Jungs denn schon genug Alben herausgebracht haben, um ein Live-Album zu veröffentlichen. Ich musste feststellen dass die Stuttgarter das sehr wohl haben. Ich bin ja nicht so der Freund von Livemitschnitten.

Iron Savior - Rise Of The Hero Tipp

Iron Savior - Rise Of The Hero
    Heavy Metal

    Label: AFM Records
    VÖ: 28.02.2014

    Bewertung:9/10

IRON SAVIOR haben bereits 2011 mit dem Album "The Landing" eine gelungene Rückkehr gefeiert. Die Band um Piet Sielck hatte sich davor eine knapp vier jährige Pause genommen, und die Wenigsten haben ein so starkes Comeback erwartet. Umso gespannter durfte man daher auf den Nachfolger „Rise Of The Hero" sein, der wie gewohnt in Piets eigenem Powerhouse Studio aufgenommen wurde.

Freedom Call - Beyond

Freedom Call - Beyond
    Power Metal

    Label: SPV/Steamhammer
    VÖ: 22.02.2014

    Bewertung:6/10

Überall ist zu lesen, dass FREEDOM CALL "Happy Metal" spielen. Ich kann mich mit dem Begriff nicht wirklich anfreunden, denn eine positive Grundstimmung verbreiten auch die alten HELLOWEEN und GAMMA RAY, und die würde man kaum unter der Sparte "Happy Metal" verorten. Aber sei's drum. "Beyond" ist bereits das achte Studioalbum der Mannen um Chris Bay, und trotz einiger Wiederholungen Pflichtprogramm für Fans der Band.

Majesty - Banners High Tipp

Majesty - Banners High
    Heavy/True Metal

    Label: Noise Art/Universal
    VÖ: 20.12.2013

    Bewertung:9/10

MAJESTY habe ich immer als minderwertige MANOWAR-Kopie abgetan. Dementsprechend hatte ich auch nie wirklich Lust, mich mit dem Songmaterial der Deutschen zu beschäftigen. Aus irgendeinem Grunde war ich aber doch gespannt auf “Banners High”, dem zweiten Album nach der Rückkehr zum alten Bandnamen. Wahrscheinlich war es die Vorfreude auf einen Verriss ...
Seite 10 von 47