Artikelübersicht zu lightyouranchor

LET IT BURN Records hat Geburtstag.
Donnerstag, 25 Juni 2015 19:05

Light Your Anchor - Homefires

LIGHT YOUR ANCHOR klingen ziemlich ähnlich wie ANCHORS & HEARTS – vom Namen her. Aber auch musikalisch sind die beiden einheimischen Bands nicht sonderlich weit entfernt von einander. Bei beiden wird melodischer Hardcore/Screamo mit etwas Metalcore gemischt und Refrains mit cleanem Gesang sind ein Muss. Bei LYA steht die Waage aber vor allem auf der melodischen Hardcore-Seite.
Bisher haben mich LIGHT YOUR ANCHOR immer sehr gut unterhalten mit ihrer Mixtur aus Skatepunk und Moshparts und modernem Geschrei / Gesang. Da waren eine EP und ein Album, die zwar nichts Weltbewegendes gezeigt haben, aber dennoch vor allem durch Geschwindigkeit punkten konnten. Warum jetzt bereits wieder eine „Single" vorliegt, die nur zwei Stücke hat, weiß ich nicht ganz genau.
Freitag, 12 Juli 2013 17:37

Light Your Anchor - Hopesick

Vor einigen Tagen habe ich die Band HEARTS & ANCHORS reviewt, die melodischen Hardcore mit Mosh spielen. LIGHT YOUR ANCHOR haben nicht nur vom Namen her Ähnlichkeit. Auch ihre Musik verbindet melodischen Hardcore mit Metalcore-Moshparts, Screams in den Strophen mit klarem Gesang in den Refrains (und die Tatsache, dass sie jetzt ein Album nach einer ersten EP veröffentlichen). Also wieder eine Band, die sich aufmacht, COEMBACK KID in Deutschland zu vertreten (wobei die Gitarristen hier mehr Metal-Einflüsse verarbeiten) und dabei eine ganz gute Figur macht.
light-your-anchor-band

Die Hamburger Band LIGHT YOUR ANCHOR hat grade eben die EP Peter Pan Syndrome auf Acuity Music veröffentlicht und treibt die Hochzeit von modernem Hardcore und 90iger Melodycore voran. Da sowohl die Vorgängerbands als auch das aktuelle Material vielversprechend waren/sind, ließen wir uns einige Fragen von Sänger Thomas beantworten.
Dienstag, 10 April 2012 19:31

Light Your Anchor - Peter Pan Syndrome (Digital)

rev peter pan

Stil (Spielzeit):
Skatepunk / melodischer Hardcore (17:39)
Label/Vertrieb (VÖ): Acuity (16.03.12)
Bewertung: 7/10