Progressive Metal Reviews

Prog-Metal Rezensionen, Meinungen und Kritiken


AYREON - 01011001 - Live Beneath The Waves (2CD+DVD)

AYREON - 01011001 - Live Beneath The Waves (2CD+DVD)
    Progressive Metal

    Label: InsideOut Music
    VÖ: 17.05.2024

    Bewertung:keine

Arjen Lucassen macht keine halben Sachen. Nach dem Best-Of-Programm "Ayreon Universe" (2017) und "Electric Castle Live And Other Tales" (2019) stand an einem Wochenende im September 2023 das komplette "01011001"-Album im Fokus einer Konzertreihe. Wie die AYREON-Gigs zuvor, fanden die fünf Auftritte innerhalb von drei Tagen (!) im 013 Poppodium im niederländischen Tilburg statt. Wie zuvor waren alle Dates restlos ausverkauft - dank Fans aus der ganzen Welt. Wie zuvor kann man Joost van den Broek gar nicht genug dafür danken, den hühnenhaften Songwriter, Sänger und Gitarristen davon überzeugt zu haben, dass AYREON auf die Bühne gehören.


North Sea Echoes - Really Good Terrible Things

North Sea Echoes - Really Good Terrible Things
    Atmosphärischer, ruhiger Progressive Pop/Metal

    Label: Metal Blade
    VÖ: 23.02.2024

    Bewertung:7/10

Für Gitarrist Jim Matheos und Sänger Ray Alder scheint eine Band nicht genug zu sein. Abseits ihres hauptamtlichen Engagements bei den Progressive-Metal-Pionieren FATES WARNING ist Alder Teil von REDEMPTION und A-Z, während sich Matheos mit OSI, KINGS OF MERCIA und ARCH/MATHEOS austobt (das Review zum formidablen letzten Album mit dem früheren FATES-WARNING-Vokalisten lest ihr hier).


PeroPero - Massive Tales Of Doom

PeroPero - Massive Tales Of Doom
    Progressive Metal

    Label: Panta R&E
    VÖ: 02.03.2023

    Bewertung:6/10

Weltuntergang, Chaos, Apokalypse und eine ordentliche Portion Anarchie? Nichts Neues, das stimmt. Aber all das mit genug Humor, technischem Können, absolutem Wahnsinn und noch genug Gerüst, damit Hörer:innen folgen können?


Lake Cisco - Bricks Tipp

Lake Cisco - Bricks
    Alternative/Prog Rock

    Label: unsigned
    VÖ: 16.1.2022

    Bewertung:8/10

Im Review ihres Debüts hatte ich den Wunsch geäußert, wieder von LAKE CISCO zu hören. Das war 2011. Jetzt, mehr als zehn Jahre später, ist es endlich so weit: Das zweite Album “Bricks” ist da. 


The Hirsch Effekt - Solitaer/Gregaer Tipp

The Hirsch Effekt - Solitaer/Gregaer
    Progressive Metal, Math Rock

    Label: Long Branch Records / SPV
    VÖ: 26.08.2022

    Bewertung:8/10

Was ist in den letzten Monaten nicht alles über Werke der Coronapandemie geschrieben worden? Kein Wunder, hat sich doch kaum ein Ereignis der letzten Jahre so vollumfänglich auf unsere Leben ausgewirkt. Das Resultat sind unzählige musikalische "Corona-Babys“, zu denen nun mal auch die neue THE HIRSCH EFFEKT-EP zählt. Und doch fühlt sich "Solitaer“ ein wenig anders an als die Flut an artverwandten Veröffentlichungen.


Ibaraki - Rashomon Tipp

Ibaraki - Rashomon
    Progressive Black/Death Metal

    Label: Nuclear Blast
    VÖ: 6.5.2022

    Bewertung:10/10

Als ich das erste Mal davon gehört habe, dass TRIVIUMs Frontmann Matt Heafy ein Black-Metal-Projekt startet, habe ich mich gefragt, ob das funktionieren kann. Und ja – es kann.


Charlie Griffiths - Tiktaalika

Charlie Griffiths - Tiktaalika
    Progressive Rock

    Label: Inside Out Music
    VÖ: 17.06.2022

    Bewertung:7/10

Bei Temperaturen jenseits der 30 Grad helfen bekanntlich nur zwei Dinge: ein eisgekühltes Getränk und noch kühlerer Progressive Rock. In diesem Sinne sorgt zumindest einmal das Cover von "Tiktaalika“, dem Solo-Debütalbum von HAKEN-Gitarrist Charlie Griffiths, mit seiner verschneiten Landschaft für mentale Abkühlung. Ob Fans beim Hören des Konzeptalbums jedoch eher warm oder kalt zumute wird, entscheiden letztlich jedoch vor allem die jeweils individuellen Präferenzen.


Monuments - In Stasis

Monuments - In Stasis
    Progressive Metal

    Label: Century Media
    VÖ: 15.04.2022

    Bewertung:7/10

Mit "In Stasis“ steuert die britische Metalformation MONUMENTS anno 2022 in gänzlich neue Fahrwasser. Nicht nur dreht sich das Besetzungskarrussel mit dem Mikrofonwechsel von Chris Barretto zu Andy Cizek (MAKARI) munter weiter, auch im Songwriting traut sich das Quartett auf unbeschrittenen Pfaden zu wandeln. Statt noch wie auf dem Vorgänger "Phronesis“ Gesangslinien nachträglich in die fertigen Kompositionen zu integrieren, gestaltete sich der Prozess mit der Zunahme Cizeks offener und organischer.


Vola - Live From The Pool Tipp

Vola - Live From The Pool
    Progressive Metal/Post Rock

    Label: Mascot Label Group
    VÖ: 01.04.2022

    Bewertung:8/10

Mitte 2021 sorgten VOLA mit ihrem dritten Album "Witness" für reichlich Furore. Einige Monate später performte das dänisch-schwedische Quartett einen speziellen Gig, der als "Live From The Pool" nach dem ursprünglichen Streaming-Event jetzt auch in physischer Form erscheint.


Klabautamann - Numbered

Klabautamann - Numbered
    Progressive Blackmetal

    Label: Selbstproduktion
    VÖ: Dezember 2021

    Bewertung:8/10

Nachdem das Blackmetal-Projekt KLABAUTAMANN vor einigen Monaten zu einer Crowdfunding Kampagne aufgerufen hat – natürlich zwecks der Veröffentlichung des neuen Werkes –, ist das Album vor einigen Wochen endlich erschienen. Und es beherbergt einige Überraschungen.


Star One - Revel In Time

Star One - Revel In Time
    Düster-schwerer Progressive Metal

    Label: InsideOut
    VÖ: 18.02.2022

    Bewertung:7/10

Das letzte AYREON-Album "Transitus" ist keine anderthalb Jahre alt, da erfreut Mastermind Arjen Anthony Lucassen seine Anhänger schon mit dem nächsten Output. Diesmal ist STAR ONE dran. 


Rolo Tomassi - Where Myth Becomes Memory

Rolo Tomassi - Where Myth Becomes Memory
    Mathcore, Shoegaze, Dream Pop

    Label: MNRK heavy
    VÖ: 04.02.2022

    Bewertung:7/10

Vier Jahre nach der Veröffentlichung ihres letzten Albums "Time Will Die And Love Will Bury It" präsentieren ROLO TOMASSI den Abschluss ihrer Alben-Trilogie, die einst mit „Grievances“ begann und nun mit dem dritten und letzten Album "Where Myth Becomes Memory" ein Ende findet. Damit hofft das Quintett, der Saga einen krönenden Abschluss zu geben und dabei kompromisslose Härte mit melodischen Abschnitten und Harmonien in Einklang zu bringen. Ob die Band ihren Ambitionen gerecht werden kann, erfahrt ihr hier.


Navian - Cosmos

Navian - Cosmos
    Progressive/Post Rock

    Label: Indie Recordings
    VÖ: 19.11.2021

    Bewertung:6/10

Schwieriges üben und sich dann freuen, wenn es klappt – NAVIAN aus Norwegen haben einen eher nerdigen Zugang zu Musik. Ein intellektueller Ansatz dreier Musikstudierender. Dass dabei was mit Prog herauskommt, ist irgendwie logisch. “Cosmos” ist das erste (kurze) Album der Band.


Devin Townsend - Devolution Series #2 - Galactic Quarantine (BD+CD) Tipp

Devin Townsend - Devolution Series #2 - Galactic Quarantine (BD+CD)
    Heavy Progressive Metal

    Label: InsideOut / Sony Music
    VÖ: 25.06.2021

    Bewertung:8/10

Insgesamt vier Titel der "Devolution Series" hat DEVIN TOWNSEND geplant, um seine Fans auch während der Corona-Konzertpause an "Live"-Shows teilhaben zu lassen. Nach dem akustischen "Acoustically Inclined, Live in Leeds" gibt's mit dem zweiten Teil "Galactic Quarantine" ein richtig fettes Brett.


Vola - Witness Tipp

Vola - Witness
    Progressive Metal/Post Rock

    Label: Mascot Label Group
    VÖ: 21.05.2021

    Bewertung:8/10

Mit "Witness" stellen VOLA, bestehend aus Sänger und Gitarrist Asger Mygind, Keyboarder Martin Werner, Bassist Nicolai Mogensen und Drummer Adam Janzi, ihr hörenswertes drittes Album in der Schnittmenge zwischen modernem Progressive Metal und melodischem Post Rock vor.


Witherfall - Curse Of Autumn Tipp

Witherfall - Curse Of Autumn
    Power Metal mit Progressive-Einflüssen

    Label: Century Media
    VÖ: 05.03.2021

    Bewertung:8/10

Wer sich der Subjektivität des Musikgenusses bewusst werden möchte, dem sei gleich zu Beginn dieses Artikels unser Review zur letzten WITHERFALL-Scheibe "A Prelude To Sorrow“ ans Herz gelegt. Während sich Kollege Andreas an einer Platte erfreute, welche „die Genre-Konkurrenz locker abhängt“, hörte Chefredakteur Chris nur „Vibrato-Screaming aus den Vorhöfen der Hölle“. Und auch auf "Curse Of Autumn“, dem dritten Album des amerikanischen Quintetts, dürfte der bandeigene Sound polarisieren – nicht zuletzt weil der im Promowisch enthaltene OPETH/DREAM THEATER-Vergleich enormes Selbstvertrauen suggeriert.


The Ocean - Phanerozoic II: Mesozoic | Cenozoic Tipp

The Ocean - Phanerozoic II: Mesozoic | Cenozoic
    Progressive Post Metal

    Label: Metal Blade Records / Pelagic Records
    VÖ: 25.09.2020

    Bewertung:10/10

THE OCEAN gehören seit Jahren mit ihren kompletten musischen Ergüssen zum festen Repertoire meiner musikalischen Leidenschaft, auch gerne in Dauerrotation. Meiner Meinung nach gibt es im Moment wenige Bands, die so spannend und vielschichtig sind wie dieses Kollektiv. Von daher stellte sich mir auch gar nicht die Frage, das neue Werk "Phanerozoic II: Mesozoic | Cenozoic" – nach dem ersten Höreindruck in Form der Auskopplung „Jurassic | Cretaceous“ – in irgendeiner limitierten physischen Variante vorzubestellen.


Oceans of Slumber - s/t Tipp

Oceans of Slumber - s/t
    Progressive Metal

    Label: Century Media
    VÖ: 04.09.2020

    Bewertung:8/10

Die US-Amerikaner von OCEANS OF SLUMBER gelten schon länger als Geheimtipp in der vor Bands nur so übersprudelnden Progressive-Metal-Szene. Und das nicht zu unrecht, schließlich hat die Truppe um die charismatische Frontsängerin Cammie Gilbert sich dank ihres diversen Klangbilds längst ihre ganz eigene Nische erobert. Das neue Werk "Oceans Of Slumber“ untermauert diesen Status, auch wenn es der Band nicht zu neuen Höhen verhilft.


Haken - Virus

Haken - Virus
    Progressive Metal

    Label: InsideOut
    VÖ: 24.07.2020

    Bewertung:7/10

Ursprünglich für Anfang Juni geplant, wurde der Release des neuen HAKEN-Albums Corona-bedingt zwei weitere Male verschoben, bis es Ende Juli dann endlich hieß: Vorhang auf für "Virus", das sechste Studiowerk der britischen Progger.


Wilderun - Veil Of Imagination Tipp

Wilderun - Veil Of Imagination
    Progressive Metal

    Label: Century Media
    VÖ: 17.07.2020

    Bewertung:10/10

Noch gehören die Amerikaner von WILDERUN zum Underground des Prog-Metal. Diese Zeiten könnten sich jedoch schnell ändern, seit das Quintett Anfang des Jahres bei Century Media unter Vertrag steht. Dies war der Anlass, ihr drittes Album „Veil Of Imagination“ erneut zu veröffentlichen. Und auch wenn das Ergebnis nicht viel vom Original-Release 2019 abweicht, hören lassen kann es sich.

Seite 1 von 15