Alben / CD Reviews

Aktuelle Reviews – Alben, Singles, Streams und Downloads

Hier schreiben wir unsere Meinung zu den Musikveröffentlichungen der letzten Zeit. Eine Empfehlung der Redaktion gibt's ab 8 Punkten, die entsprechenden Artikel sind in der Regel mit dem Hinweis "Tipp" versehen.


Charlie Griffiths - Tiktaalika

Charlie Griffiths - Tiktaalika
    Progressive Rock

    Label: Inside Out Music
    VÖ: 17.06.2022

    Bewertung:7/10

Bei Temperaturen jenseits der 30 Grad helfen bekanntlich nur zwei Dinge: ein eisgekühltes Getränk und noch kühlerer Progressive Rock. In diesem Sinne sorgt zumindest einmal das Cover von "Tiktaalika“, dem Solo-Debütalbum von HAKEN-Gitarrist Charlie Griffiths, mit seiner verschneiten Landschaft für mentale Abkühlung. Ob Fans beim Hören des Konzeptalbums jedoch eher warm oder kalt zumute wird, entscheiden letztlich jedoch vor allem die jeweils individuellen Präferenzen.


Der Neue Planet - Area Fifty-Fun Tipp

Der Neue Planet - Area Fifty-Fun
    Instrumental Prog, Stoner Rock, Post-Rock

    Label: Tonzonen Records / Soulfood
    VÖ: 22.04.2022

    Bewertung:9/10

Lust auf einen kleinen Ausflug? Los geht‘s zur „Area Fifty-Fun“! Hier wartet bereits ein Privat-UFO auf uns. Die Reise zu unserem Ziel könnte ein wenig länger sein, daher kannst du dich gerne zurück lehnen und dir einen „Heavy Dream Prog“ gönnen. Wir werden aber auf jeden Fall pünktlich zum „Intergalaktischen Abschlussball“ sein und mit ein wenig Glück könnten wir sogar einen Blick auf „Das Gesicht des Königs“ erhaschen!


Famyne - The Ground Below Tipp

Famyne - The Ground Below
    Epic Doom

    Label: Svart Revords
    VÖ: 13. Mai 2022

    Bewertung:8/10

Die britische Band FAMYNE legt die Messlatte für epischen Doom ein Stückchen höher. Das zweite Album “The Ground Below” zeigt deutliche Referenzen an CANDLEMASS oder WARNING, aber FAMYNE klingen alles andere als angestaubt.


Randale - Sandkastenrocker

Randale - Sandkastenrocker
    Rock für Kids

    Label: Newtone/Cargo
    VÖ: 27.05.2022

    Bewertung:keine

Seit 2004 haben RANDALE weit über 1.000 Auftritte vor zahlreichen Kids (und Erwachsenen) in Kindertagesstätten, Grund- und Förderschulen und auf Festivals gespielt. Jetzt wird das Quartett volljährig und spendiert mit "Sandkastenrocker" sein bereits zwölftes Album zur rockmusikalischen Früherziehung.


Kreator - Hate Über Alles Tipp

Kreator - Hate Über Alles
    Grenzen sprengender Thrash Metal

    Label: Nuclear Blast
    VÖ: 10.06.2022

    Bewertung:9/10

In der deutschen Metal-Szene sind KREATOR eine der sichersten Konstanten überhaupt. Seit ihrer Wiederauferstehung mit "Violent Revolution" 2001 liefert das Quartett ein hochwertiges Album nach dem anderen ab. Das ändert sich auch mit "Hate Über Alles" nicht, obwohl Mille & Co. bei Album Nummer 15 noch weiter über den Tellerrand hinausblicken als zuvor.


Sons - Sweet Boy Tipp

Sons - Sweet Boy
    Garagenpunk, Post Punk

    Label: Pias Recordings / Rough Trade
    VÖ: Digital: 22.04.2022 / Physisch: 10.06.2022

    Bewertung:8/10

Hach, wie gut es tut, endlich wieder auf Konzerte gehen zu können. Nach zwei Jahren Stillstand füllen sich Clubs und Konzerthallen langsam wieder, während Künstler:innen endlich den Staub aus ihren Verstärkern blasen dürfen. Doch wohin als erstes? Die belgischen Rocker von SONS mit ihrem neuen Album "Sweet Boy“ wären sicherlich keine schlechte Wahl. Jedenfalls wenn man in der Nähe von Leipzig oder Berlin wohnt – dort wird das Quartett in Juli als Vorband von JACK WHITE zu sehen sein.


Simon McBride - The Fighter

Simon McBride - The Fighter
    Classic Rock

    Label: earMusic
    VÖ: 27.05.2022

    Bewertung:7/10

Belangloser Name, belangloser Albumtitel und ein belangloses Albumcover – SIMON MCBRIDEs viertes Studioalbum "The Fighter“ wirkt auf den ersten Blick wie ein kommerzielles Durchschnittsprodukt. Und doch verbirgt sich hinter dem unspektakulären Äußeren das Werk eines echten Alleskönners: Simon McBride, nordirisches "Wunderkind“ und verlässliches Tourmitglied der DEEP-PURPLE-Legenden Don Airey und Ian Gillan (und diesen Sommer auch Ersatz für Steve Morse), beweist auf "The Fighter“ einmal mehr, Meister seines Faches zu sein.


James LaBrie - Beautiful Shade Of Grey

James LaBrie - Beautiful Shade Of Grey
    Acoustic/Progressive Rock

    Label: InsideOut/Sony
    VÖ: 20.05.2022

    Bewertung:6/10

Abseits der Prog-Giganten DREAM THEATER widmet Sänger James LaBrie seine Zeit und musikalische Leidenschaft in schöner Regelmäßigkeit Kollaborationen und Solowerken. Mit "Beautiful Shade Of Grey" erscheint nun das vierte vollständige Album unter dem Banner JAMES LABRIE - ganze neun Jahre nach dem letzten Output "Impermanent Resonance", diesmal rein akustisch.


Running Wild - Ready For Boarding (CD+DVD) Tipp

Running Wild - Ready For Boarding (CD+DVD)
    Heavy Metal

    Label: BMG
    VÖ: 27.05.2022

    Bewertung:8/10

Zeitgleich zur Compilation "The First Years Of Piracy" wird mit "Ready For Boarding" auch das erste Livealbum von RUNNING WILD wiederveröffentlicht. Damit dürfte die 2017 gestartete Reissue-Kampagne der bei Noise erschienenen Werke abgeschlossen sein. Im Gegensatz zu der Quasi-Best-Of der ersten drei Alben wird der Re-Release der Livescheibe durch eine Bonus-DVD massiv aufgewertet.


Running Wild - The First Years Of Piracy Tipp

Running Wild - The First Years Of Piracy
    Heavy Metal

    Label: BMG
    VÖ: 27.05.2022

    Bewertung:8/10

Die ursprünglich 1991 erschienene Compilation "The First Years Of Piracy" enthält Neuaufnahmen der ersten drei RUNNING-WILD-Alben und zeigt die rohen, dennoch eingängigen Anfänge der deutschen Metal-Institution in besserem Soundgewand als auf den ursprünglichen LPs. Nachdem die Scheibe Jahrzehnte lang nicht mehr produziert wurde, ist sie jetzt im schicken CD-Digipack sowie auf rotem Vinyl wieder erhältlich.


Bloodywood – Rakshak Tipp

Bloodywood – Rakshak
    Indian Street Metal

    Label: C Squared Music
    VÖ: 18.02.2022

    Bewertung:9/10

Was passiert, wenn traditionell indische Klänge auf Metal-Riffs, Growls und gerappte Texte treffen? Dieser vielleicht nicht ganz so intuitiven Frage geht das indische Sextett BLOODYWOOD auf seinem Debütalbum „Rakshak“ nach. Mit Folk-Instrumenten wie Dhol und Flöte bringen die Jungs aus Neu-Delhi frischen Wind in das Genre des Nu/Groove Metal.


Alien Fox - Road

Alien Fox - Road
    Rock / Grunge

    Label: Unsigned
    VÖ: Mai 2022

    Bewertung:7/10

Habe ich vor knapp einem halben Jahr noch die Demo-EP „Blinded“ von ALIEN FOX in die Hand gedrückt bekommen, haben mir die Jungs dieser Tage ihr Debüt zukommen lassen, bei ihrem ersten Gig nach der Corona-Zeit. Da durfte man einige Songs von ihrem Erstling schon live hören und sie funktionieren gut. Davon abgesehen macht das Trio auf der Bühne echt Spaß und gibt gut Gas.


Waste A Saint - Hypercarnivore

Waste A Saint - Hypercarnivore
    fuzzy Alternative Rock / Stoner

    Label: All Good Clean Records / The Orchard Digital Stickman Mailorder
    VÖ: 22.04.2022

    Bewertung:7/10

Dass aus dem Bereich Stoner Rock eine große Dichte an großartigen Bands in der norwegischen Stadt Trondheim zu finden ist, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr – und auch WASTE A SAINT darf man ruhigen Gewissens dazu zählen. Im Jahr 2015 von Alexander Skomakerstuen (Gitarre), Ole Nogva (Bass) und Bogey Stefansdottir (Gesang) gegründet, hat die Band schon einige Singles und eine EP zu verzeichnen. Nun haben sie sich endlich an ihr Debüt „Hypercarnivore“ gewagt.


The Bros. Landreth - Come Morning Tipp

The Bros. Landreth - Come Morning
    Akustik, Roots, Country

    Label: Birthday Cake Records
    VÖ: 13.05.2022

    Bewertung:9/10

Beim Hören von "Come Morning“ steigt einem förmlich der Duft von frisch gebrühtem Kaffee in die Nase. Doch was nach sanfter Wohlfühlatmosphäre klingt, war für THE BROS. LANDRETH ein hartes Stück Arbeit. Nach Jahren des Tourens erschöpft und ausgelaugt, stellt "Come Morning“ das Resultat eines erzwungenen Rückzugs ins Studio dar. Song für Song, Instrument für Instrument, Note für Note – THE BROS. LANDRETH haben den Songs während der Pandemie alle Zeit der Welt zum Gedeihen gelassen. Und dabei auch alte Wunden geöffnet.


Pure Reason Revolution - Above Cirrus Tipp

Pure Reason Revolution - Above Cirrus
    Progressive Rock

    Label: Inside Out Music
    VÖ: 06.05.2022

    Bewertung:9/10

Krisen verändern nicht nur unsere Umwelt, sondern auch uns. Seien es existenzielle Krisen wie der Klimawandel oder Krieg, eine Viruspandemie oder emotional geprägte Brüche wie Trennung und Verlust – meist prägen uns diese Erfahrungen tiefer, als wir es uns vor ihrem Eintreten vorstellen konnten. PURE REASON REVOLUTION-Musiker Jon Courtney kann davon ein Lied singen. Der Frühgeburt seiner Tochter samt anhaltender Atembeschwerden (behandelt auf dem Album „Eupnea“) folgte die Coronapandemie und die Frage: Was befindet sich eigentlich "Above Cirrus“?


Future Jesus & The Electric Lucifer - Kosmo Cure Tipp

Future Jesus & The Electric Lucifer - Kosmo Cure
    Krautrock, Synthwave, Fusion

    Label: DIY/ Timezone Distribution
    VÖ: 22.04.2022

    Bewertung:8/10

Raum, Zeit und Geist zu transzendieren und die Weltherrschaft endlich an sich zu reißen ist das große Ziel, das sich FUTURE JESUS & THE ELECTRIC LUCIFER mit „Kosmo Cure“ zur Aufgabe gemacht haben. Eigentlich haben sie keines dieser Vorhaben erreicht mit der neuen Weltall-Platte – aber das liegt eher weniger an der Qualität von „Kosmo Cure“ sondern viel eher an der eigenen, ein wenig zu hoch gelegten Erwartung an den Neuling.


The Gathering - Beautiful Distortion Tipp

The Gathering - Beautiful Distortion
    Trip Rock

    Label: Psychonaut
    VÖ: 29. April 2022

    Bewertung:8/10

Die längere Pause haben sie mit einem Live-Album und unveröffentlichten Sachen von früher gefüllt, jetzt, zehn Jahre nach “Disclosure”, gibt es wieder ein neues Studioalbum von THE GATHERING. “Beautiful Distortion” nimmt die Fäden von früher wieder auf – die von 2012 und auch die von 1999. 


Marco Pogo - Gschichtn

Marco Pogo - Gschichtn
    Gschichtn

    Label: Seifert Verlag
    VÖ: bereits erschienen

    Bewertung:Locker-luftige Festival-Lektüre

MARCO POGO ist Arzt, Brauer, Politiker und Musiker – am bekanntesten ist der Österreicher hierzulande wohl für seine Punkband TURBOBIER. Nun hat er seinen reichen Schatz an skurrilen Erfahrungen genutzt, um ein Buch zu schreiben: “Gschichtn”.


Helge - Neuroplasticity

Helge - Neuroplasticity
    Black Metal

    Label: Vendetta Records
    VÖ: 4. März 2022

    Bewertung:6/10

Wenn eine Band so heißt wie ich, muss ich natürlich reinhören. Denn es gibt tatsächlich eine dänische Black-Metal-Band namens HELGE – wie geil ist das, bitte? “Neuroplasticity” ist das Debüt der Truppe, die Bandkopf Helge Nørbygaard schon 1996 gegründet hat – offenbar kam immer was dazwischen, nicht zuletzt Nørbygaards innere Dämonen. So hat das erste Album seiner Band circa doppelt so lange auf sich warten lassen wie einst “Chinese Democracy”.


Kamee Kazee - Antidote (EP) Tipp

Kamee Kazee - Antidote (EP)
    Alternative Rock

    Label: self released
    VÖ: 01.04.2022

    Bewertung:9/10

Kaum hatte die nun auf Eis gelegte Funk-Band JOEY VODOO ein Ende gefunden, wurde das neue Projekt KAMEE KAZEE der Leipziger Musiker geboren, das in den letzten fünf Monaten fünf verschiedene Singles veröffentlicht hat, die nun auf der neuen EP „Antidote“ zusammengetragen wurden. Diese beschäftigt sich inhaltlich mit weltlichen Fragen, Zerrissenheit und dem Innenleben der Band.

Seite 1 von 535