Diretone - Diretone Tipp

diretone diretone

Stil (Spielzeit):
Thrash Metal / Rock´n´Roll / Country (41:55)
Label/Vertrieb (VÖ): Gateways (25.11.2011)
Bewertung: 8/10

Link: Facebook

Thrash Metal im Fahrwasser von METALLICA, PANTERA und VOLBEAT mit einem gehörigen Anteil von Rock´n´Roll-Spielereien und Pop-Einflüssen.

So könnte man das aktuelle Album der dänischen Band DIRETONE kurz umreisen. Man wildert hörbar im bekannten Fundus erfolgreicher Fronted Bands; dies aber gekonnt und dank harten Spielereien durchaus mit einer eigenen Note. Stark sicherlich auch der gefühlvolle, überhaupt nicht penetrante Gesang des Fronters Lars Hørning, sowie Songs die schnell ins Ohr gehen, wie zum Beispiel der Kracher 'Cold' (starker PANTERA–Verschnitt), der richtig aggressive Stampfer 'While You Forget', das abwechslungsreiche 'Eyes Wide Shut' (mit deutlichen Anleihen bei sog. Thrash-Songs) und das flotte, VOLBEAT taugliche 'Road', das einen guten Abschluss bildet.

Nicht alle Kompositionen erweisen sich aber als Volltreffer, manches ist zu vorhersehbar und jene Tracks lassen das Langzeitpotential vermissen, so dass „Diretone” vor allem für Freunde oben genannter Referenzband interessant sein dürfte. Ein fettes Soundbrett ist in dem Umfeld eh’ Pflicht.

Mehr Thrash Metal Reviews