Geschrieben von Donnerstag, 17 April 2008 17:04

Born To Lose - Interview mit Schlagzeuger Larry

Review

BORN TO LOSE sind eine Punk-Band aus Texas, die seit ein paar Jahren recht erfolgreich durch Europa tourt und mit den Alben „Sweet Misery“ und der Zusammenstellung „Old Scars“ (beide über People Like You) die Punk- und Punk N Roll-Szene in Europa überzeugt haben. Ich habe sie letztes Jahr während der Tour kennen gelernt, als sie für ca. 10 Tage bei mir übernachtet haben.

Aus Erfahrung kann ich nun sagen, dass eine BORN TO LOSE-Tour sehr, sehr viel Alkohohl und unfassbar viel Spaß beinhaltet. Die fünf Jungs plus Merchandise-Mann gehören zu den nettesten Leuten, die man sich vorstellen kann. In diesem Jahr werden sie mit neuem Album im Gepäck (wieder P.L.Y.) eine erneute Europa-Tour mit City-Rat-Records machen und eine ganze Menge Länder in Europa mit „Wohohos“ versorgen. Anlass genug also, den Texanern mal ein paar Fragen zu stellen und Bier für den Sommer kalt zu stellen.

Hi. Stell dich doch mal bitte unseren Lesern vor.

Howdy, ich bin Larry von BORN TO LOSE. Kai hat mir die Fragen für das Interview vor ungefähr zwei Monaten geschickt, und ich komme jetzt erst dazu. Sorry, haha.

Wie war euer Jahr, nachdem ihr “Old Scars” veröffentlicht habt und durch Europa gereist seid?
Was ist seitdem passiert?

Nun ja, die Dinge haben sich in letzter Zeit etwas geändert. Als wir von Europa nach Hause kamen, brauchten wir alle erstmal eine Pause. Klinck (Chris Klink: Sänger) ging wieder zum College, und der Rest von uns hat irgendwelche schlechten Jobs angenommen und malocht. Wir haben ein par Shows gespielt, haben es aber klein gehalten, damit wir etwas relaxen konnten. Am Anfang diesen Jahres sind Kevin (Gitarre) und ich auch wieder mit Klink zur Uni gegangen und haben dann angefangen, ein neues Album zu schreiben. Während ich das hier tippe, werden grade die letzten Sachen aufgenommen.

Wie war der Schreibprozess? Was können wir erwarten? 

Ich denke, die Leute werden die neuen Sachen mögen. Ich schätze, einige der Songs sind die besten Sachen, die wir je geschrieben haben. We didn't go off the deep end and change our sound or anything, we're still BTL. 

Seid ihr in den Staaten ähnlich erfolgreich wie in Europa? Wo spielt ihr die größeren Shows?

Wir machen uns in Europa um einiges besser. In den USA haben wir allerdings ein paar größere Shows gespielt. Aber ich kann ohne Zweifel sagen, dass wir alle die Europatourneen bevorzugen. Much better beer. :)

Worauf freut ihr euch, wenn ihr diesen Sommer nach Europa kommt?

Ich freue mich schon tierisch darauf bei euch zu bleiben, die Nacht durchzutrinken und vielleicht auf deinen Teppich zu kotzen. Und wir freuen uns total darauf, zurück zu kommen und all unsere anderen Freunde wieder zu sehen. Wir haben bei euch so viele kennen gelernt, und das ist die einzige Möglichkeit, euch alle wieder zu treffen. Außerdem spielen wir auch ein paar Shows in Spanien. Wir sind da bisher noch nicht gewesen, und das sollte viel Spaß machen. 

Ist es wahr, dass ihr teilweise neue Ausbildungen angefangen habt? In wieweit hat das einen Effekt auf euch als Band, und wie geht ihr damit um?

Wie ich schon sagte, Kevin studiert “mechanical engineering”, ich selber studiere “environmental studies”, und ich weiß nicht, was Klinck macht, aber er ist auch wieder zur Schule. Dadurch können wir nur noch im Sommer touren, aber dass ist ok, weil wir dann nach Europa können. 

Hat irgendwer von euch nach der letzten Europatour irgendwelche Alkoholprobleme gehabt?

HAHAHA. ... No way, we are professionals.

Was vermisst ihr, wenn ihr in Europa seid und umgekehrt?

Ich denke, ein paar der Jungs vermissen ihre Frauen und Freundinnen. Ich vermisse gewaschene Klamotten. Ich wünschte, wir hätten in den Staaten deutsches Bier. Und deutsche Frauen… oder mach daraus alle europäischen Frauen. We were "saving it" everywhere.

Was für Jobs macht ihr zwischen den Touren?

Ben does graphic design, Hausen works in a photography lab, Klinck blows dudes, Kevin films it, and I work in a coffee shop.

Kommen wir zu den US-Wahlen. Obama oder Clinton?

Ich kann zwar nicht für die ganze Band sprechen, aber ich stimme für Obama. Ich denke, er kann so viel Wichtiges wieder gut machen, was den Ruf unseres Landes betrifft. Er scheint sich wirklich nicht nur ausschließlich um die USA zu kümmern, sondern eben auch um die Welt als Ganzes. 

Ihr Jungs kommt ja aus Texas, wo die Todesstrafe recht häufig angewandt wird, wenn man es mit anderen Staaten vergleicht. Ist einer von euch jemals in irgendeiner Form davon berührt worden? Vielleicht, indem man jemanden kennt, der jemanden kennt, etc?

Nein. Ich schätze dein Bild vom texanischen Rechtssystem ist durch die Medien ein wenig verzerrt. Obwohl Texas die Todesstrafe hat und anwendet, wird sie ja nicht bei jedem verhängt. Du musst des Mordes überführt werden und gleichzeitig noch einer anderen Straftat, wie z.B. Vergewaltigung und Mord, oder Diebstahl und Mord. Und auch wenn jemand für so ein Kapitalverbrechen angeklagt wird, wird nicht jedes Mal die Todesstrafe verhängt. Für das Protokoll: ich unterstütze die Todesstrafe nicht!

Wenn du dir drei beliebige Bands aussuchen könntest (tot oder lebendig), mit denen du auf Tour gehen könntest – welche würden es sein?

Ich toure gerne mit Freunden, also würde ich vermutlich FAR FROM FINISHED, ANGEL CITY OUTCASTS und RAT CITY RIOT wählen. Obwohl es auch cool wäre, mit THE CLASH, RANCID und AC/DC! :)

Wo werden BORN TO LOSE in fünf Jahren sein?

Who knows. I'm not sure where we'll be in five seconds.

Famous Last Words?

See you this summer! Hope you and Alex are ready for us to trash your house again. :)