Kurzdoku erzählt die Geschichte von GOODBYE JUNE / Neues Album

"Three Cousins: The Goodbye June Story" heißt ein neuer Dokumentarfilm über die Band GOODBYE JUNE. Der ca. fünfzehnminütige Film erzählt die Geschichte, wie drei Cousins, die wie Brüder aufgewachsen sind, durch eine Tragödie zusammenkamen und zur Rockband Goodbye June aus Nashville wurden. Es gibt nie zuvor gezeigtes Studiomaterial, Einblicke in Familienfotoalben, Interviews und vieles mehr. Am 18. Februar erscheint außerdem das neue GOODBYE-JUNE-Album "See Where The Night Goes".

"Mein Großvater hat die Liebe zur Musik an unsere ganze Familie weitergegeben", sagt Brandon. "Für ihn war es mehr als nur Musik - es ging um die Rettung von Seelen. Das hat also viel Gewicht - nicht nur die Liebe zur Musik, sondern auch die Liebe zu den Menschen. Und das ist eines der Dinge, an denen wir festgehalten haben. Wir wollen, dass unsere Musik nicht einfach nur Musik ist, sie muss etwas bedeuten."

Der Dokumentarfilm wurde von Slate + Glass produziert (die bereits Inhalte für andere Nashville-Koryphäen wie Chris Knight und Labelkollege Travis Meadows erstellt haben) und von Nathaniel Maddux geleitet.

"See Where The Night Goes" soll am 18. Februar 2022 veröffentlicht werden und kann bereits vorbestellt werden. Hier kann man den Song "Stand and Deliver" hören: