Augrimmer - Autumnal Heavens


Stil (Spielzeit): Black Metal (17:56)
Label/Vertrieb (VÖ): Northern Silence Prod. (30.01.09)
Bewertung: 7 / 10
Link:  www.augrimmer.de


Romantischer, atmosphärischer Black Metal im Stil früher / mittiger 90er ist der Stempel mit dem die drei Dunkeldeutschen ganz ordentlich charakterisiert sind. 

„Autumnal Heavens“ ist nach dem ¼stündigen Demo von 2007 das zweite Lebenszeichen. Es ist ziemlich gefällig.

Eingängige Melodien mit dem notwendigen Gewicht auf der Gitarre, wobei der Klang schön true, also dürr ausfällt. Hätte vielleicht noch etwas kälter sein dürfen. Wüstes Geschredder fällt weitgehend aus. Es wird Wert auf stimmige Stimmungen gelegt. Und die sind eben von anthrazit’ner Romantik. Und so wird es auch schon mal schön „chilly“ (oops, Metaller „chillen“ doch nicht!). Da bleiben auch manierlich harmonische Leads nicht aus. Ansonsten blubbert der Bass unangestrengt und sehr dezent vor sich hin. Das Drumming ist organisch und gefällt mir schon deshalb. Und das Riffing ist so wie man es braucht: Zwischen Mid- u. Uptempo wird gesägt, bis das Plektrum sp-p-plittert. Hat sich woanders aber auch schon härter angefühlt.

Fazitiert: derlei hat’s aus Norwegen und Schweden schon tausendmal gegeben und ist so zeitgemäß wie Kohle- und Atomkraftwerke. Gehört aber weit weniger abgeschafft. Nur weil’s altmodisch ist, ist es ja nicht schlecht. [Vitamine oder auch Besäufnisse sind noch viel älter und altmodischer und erfreuen sich (nicht nur) bei mir großer Beliebtheit.] So auch AUGRIMMER. Geiles Zweitdemo, dass aufgrund fehlender Eigenständigkeit aber nicht mehr als 7 Punkte verdient hat, obwohl es sich besser anfühlt. Für Traditionalisten.

Mehr Black Metal Reviews