Vetus Obscurum - Blood Revelations (EP)

vetusobscurum

Stil (Spielzeit): Black Metal (23:35)
Label/Vertrieb: Debemur Morti Productions (bereits erschienen)
Bewertung: 6,5/10

Link: www.myspace.com/vetusobscurum

Fronter Numinas (Guitars, Bass, Drums) war noch nie für leicht zugängliche Musik bekannt und ändert diese Einstellung auch mit „Blood Revelations“ nicht, auch wenn manches Mal das Tempo rausgenommen wird und die Songs dadurch relativ leicht nachvollziehbar sind („Blood Revelations“). Relativ, wohlgemerkt, denn was VETUS OBSCURUM die meiste Zeit auffahren, ist ein dermaßen technisch komplexes Brett, dass mehrere Durchgänge nötig sind, um auch nur ansatzweise zu verstehen, was die drei Musiker machen. Dabei bewegen sich alle Beteiligten auf hohem Niveau und garantieren, dass kein Song zu einer reinen Lärmorgie verkommt. So bleibt am Ende die Gewissheit, dass „Blood Revelations“ ein Album von Musikern für Musiker und einen kleinen Kreis beinharter Freaks bleibt. Aber die werden mit der Scheibe bestens bedient.

Mehr Black Metal Reviews