Artikelübersicht zu pinkfloyd

Als Roger Waters das Kapitel PINK FLOYD Ende 1985 für sich beendete, zog das einen langwierigen Gerichtsstreit über die weitere Verwendung des Bandnamens nach sich, der die Band bis zum Ende der Achtziger begleitete. So sicher sich Waters war, dass in FLOYD kein Funken kreativer Energie mehr steckte, so überzeugt war Gilmour, ohne den Bassisten wieder an alte Glanztaten anknüpfen zu können - mit einer ganzen Armada an Gast-Songwritern und Unterstützung im Studio.

Am 20. Januar 2017 werden Pink Floyd Records die Wiederveröffentlichungen der PINK FLOYD-Studioalben auf Vinyl mit den remasterten Alben "The Final Cut" und "A Momentary Lapse of Reason" abschließen. Beide Alben waren für über zwei Dekaden nicht als Vinyl-Alben erhältlich.

Donnerstag, 20 Oktober 2016 13:44

PINK FLOYD kündigen weitere Vinyl-Reissues an

Erst vor Kurzem haben PINK FLOYD ihre Neuauflagen-Serie der Studioalben auf Vinyl fortgeführt, jetzt haben die britischen Prog-Meister direkt die nächsten Reiusses terminiet: "The Dark Side Of The Moon" (VÖ: 04.11.2016), "Wish You Were Here" (bereits erhältlich) und "Animals" (VÖ: 18.11.2016) werden über Pink Floyd Records als Vinyl-Ausgabe neu aufgelegt.
2011/2012 legten PINK FLOYD im Zuge ihrer "Why Pink Floyd?"-Kampagne sämtliche Studioalben in remasterter Form mit überarbeiteten Artworks neu auf. Die 14 Studioalben wurden separat und in einer opulenten Box namens "Discovery" veröffentlicht. Drei Meisterwerke ("Wish You Were Here", "Dark Side Of The Moon" und "The Wall") erschienen zusätzlich zur regulären CD-Version als Experience Edition (mit etwas Bonusmaterial), Immersion Edition (mit sehr viel Bonusmaterial) und auf Vinyl. Zusammen mit der drei Jahre später erschienenen Vinyl-Ausgabe von "The Division Bell", das 2014 sein 20. Jubiläum feierte, waren damit nur ausgewählte Werke der Rock-Pioniere erneut auf LP erhältlich.
Freitag, 14 Oktober 2016 08:55

Pink Floyd - Meddle (LP, Reissue)

Ohne Material aus vorherigen Sessions oder eine klare Vision gingen PINK FLOYD Anfang 1971 ins Studio, um an Ideen zum "Atom Heart Mother"-Nachfolger zu arbeiten. Um ihrer Kreativität einen Schubs zu geben, experimentierten die Bandmitglieder sogar mit Haushaltsgegenständen und spielten, ohne die anderen Instrumente zu hören, für sich nach einer bestimmten Gefühlslage.
Freitag, 14 Oktober 2016 08:55

Pink Floyd - Obscured By Clouds (LP, Reissue)

PINK FLOYD hatten gerade damit angefangen, Material für den "Meddle"-Nachfolger zu komponieren, als Regisseur Barbet Schroeder an die Briten herantrat und sie fragte, ob sie den Soundtrack zu seinem neuen Film "La Vallée" beisteuern könnten. Sie konnten - und nicht "Dark Side Of The Moon", sondern "Obscured By Clouds" erschien - im Juni 1972 als siebtes FLOYD-Studioalbum - gerade mal acht Monate nach "Meddle".
Freitag, 14 Oktober 2016 08:45

Pink Floyd - Atom Heart Mother (LP, Reissue)

Nach Fertigstellung ihres vierten Albums wartete bereits das nächste Projekt auf PINK FLOYD: Filmemacher Michelangelo Antonioni war so begeistert von "Ummagumma", dass die Briten den kompletten Soundtrack zu seinem Film "Zabriskie Point" schreiben sollten. Von ursprünglich acht aufgenommenen Songs, darunter eine Neuvertonung von "Careful With That Axe, Eugene" und einem frühen Demo von "Us And Them", erfüllten jedoch nur drei die Erwartungen Antonionis, der sich für seinen Film um weitere Songs von GRATEFUL DEAD, den ROLLING STONES und anderen Bands bemühte.
Mit den Alben "Atom Heart Mother", "Meddle" und "Obscured By Clouds" werden PINK FLOYD am 23.09.2016 ihre Wiederveröffentlichungsreihe aller Studioalben auf Vinyl  über das bandeigene Label Pink Floyd Records fortführen. Die ersten vier Alben "The Piper At The Gates Of Dawn", "A Saucerful Of Secrets", "More" und "Ummagumma" sind bereits erhältlich; unser Review-Special, das laufend fortgeführt wird, findet ihr hier.
PINK FLOYD-Fans, fangt schon mal an zu sparen: Nachdem sich die britische Rock-Legende erst kürzlich dazu entschlossen hat, ihren gesamten Studio-Backkatalog neu auf Vinyl heraus zu bringen, steht mit "The Early Years 1965-1972" am 11.11.201 6das nächste groß angelegte Projekt in den Startlöchern. Das Mega-Boxset enthält auf 27 (!) Discs 6 Alben plus eine exklusive Bonus-Compilation mit massenweise unveröffentlichten Demos, TV-Auftritten und Live-Footage (Audio und Video) aus den PINK FLOYD-Archiven - darunter über 20 bislang unveröffentlichte Songs, 7 Stunden bislang unveröffentlichte Live-Aufnahmen und rare Konzertmitschnitte aus der Frühphase der Band.
Mit "The Piper At The Gates Of Dawn" veröffentlichten PINK FLOYD 1967 in der Ur-Besetzung Syd Barrett (Gitarre, Vocals), Roger Waters (Bass, Vocals), Nick Mason (Drums, Percussion) und Richard Wright (Orgel, Piano, Vocals) ihr Debüt. Das knapp 42 Minuten lange Werk, das im nächsten Jahr bereits sein 50. Jubiläum feiert, ist tief im typisch britischen Popsound der Sechziger verwurzelt. Gleichzeitig gilt es mit vorher so noch nie gehörten Geräusch-Collagen, abgedrehten Ideen und Texten als Vorreiter des Psychedelic Rock-Genres.
Während der Aufnahmen zum zweiten Album "A Saucerful Of Secrets", das Mitte 1968 erschien, zeichnete sich ab, dass Syd Barrett keine Zukunft bei PINK FLOYD haben würde. Der Sänger und Gitarrist war, auch auf Grund seines Drogenmissbrauchs, so unzuverlässig geworden, dass mit dem befreundeten David Gilmour ein Ersatzmusiker engagiert wurde, damit Aufnahmen und Konzerte wahrgenommen werden konnten. Aus dem Ersatz wurde nur wenig später ein richtiges Bandmitglied.
Das 1969 erschienene "More" ist das erste PINK FLOYD-Studioalbum ohne Beteiligung von Gründungsmitglied Syd Barrett, der bereits auf "A Saucerful Of Secrets" nur am Rande in Erscheinung trat. Bei der dritten Veröffentlichung der Briten handelt es sich um kein gewöhnliches Album: "More" ist der Soundtrack zum gleichnamigen Film von Barbet Schroeder, welcher der Band laut eigener Aussagen mehr kompositorischen Freiraum gab, als die vorherigen Alben.
Montag, 30 Mai 2016 08:00

Pink Floyd - Ummagumma (2LP, Reissue)

Nur wenige Monate nach der Veröffentlichung des Soundtracks zu "More" stand bereits die nächste PINK FLOYD-Veröffentlichung in den Plattenregalen. "Ummagumma" (ein von Bandfreund und Teilzeit-Roadie Iain "Emo" Moore erfundener Slang-Begriff für Sex) erschien im Oktober 1969. Käufer erhielten erstmals nicht eine, sondern gleich zwei LPs mit einer Spielzeit von 86 Minuten.
Am 3. Juni 2016 werden Pink Floyd Records mit der Wiederveröffentlichung des gesamten PINK FLOYD-Katalogs auf Vinyl zum ersten Mal nach über zwei Jahrzehnten beginnen. Die ersten vier Alben werden "The Piper At The Gates Of Dawn", "A Saucerful Of Secrets", der Soundtrack zum Film "More" und das Doppelalbum "Ummagumma" sein. Pink Floyd Records werden den Vinyl-Katalog im Laufe des Jahres reproduzieren und die Veröffentlichungsdaten regelmäßig ankündigen. Währenddessen sind alle PINK FLOYD-Alben auf CD, zum Download und auf den meisten Streaming-Plattformen erhältlich.
Obwohl PINK FLOYD mit dem großartigen "The Endless River" kürzlich unerwartet ein neues (und letztes) Album veröffentlicht haben, besteht schon seit Jahren keine reelle Chance mehr, die Legende live zu sehen – erst recht nicht nach dem Tod Richard Wrights. Gut, dass es Tribute-Bands gibt, und noch besser, wenn sie wie im Falle von ECHOES nicht nur ein Hobby-Projekt sind, sondern von einem gestandenen Musiker wie Oliver Hartmann angeführt werden. Der Sänger und Gitarrist ist solo unterwegs, Teil des Projekts "Rock meets Classic", war bei AT VANCE aktiv und hatte auch ein Gastspiel bei AVANTASIA. Wie es aussieht, lebt er seine größte Leidenschaft aber mit seinen Kollegen Martin Hofmann (Bass, Vocals), Paul Kunkel (Keyboards, Vocals) und Steffen Maier (Drums) bei ECHOES aus, die sich an einem regnerischen Samstag Abend im großen Saal der Siegerlandhalle die Ehre gaben.
Die Verlosung ist beendet!

Wir verlosen in freundlicher Zusammenarbeit mit networking media drei exklusive Packages zu PINK FLOYDs neuem Album "The Endless River"! Die drei Packages beinhalten je ein "Money Can't Buy"-T-Shirt und "The Endless River" als CD-Version. Allerdings müsst ihr fix sein, denn die Verlosung dauert nur bis Freitag, den 19.12.2014 bis 12 Uhr mittags. Die Gewinner werden unmittelbar danach ausgewählt und bereits in der darauf folgenden Woche, also hoffentlich pünktlich zu Weihnachten, bereits ihre Päckchen von networking media/Warner Music erhalten.
Mittwoch, 19 November 2014 07:12

Pink Floyd - The Endless River

Als PINK FLOYD vor einigen Monaten aus dem Nichts ein neues Album ankündigten, waren Aufregung, Freude und Skepsis gigantisch. Die Aussicht auf ein neues Lebenszeichen der Legende dürfte für viele Fans das Größte überhaupt gewesen sein, nachdem die Chance auf eine Reunion im Original-Lineup mit dem Tode Richard Wrights endgültig vorbei war. Selbst Kritiker mussten anerkennen, dass diese überraschende Ankündigung seine Wirkung nicht verfehlte.
PINK FLOYD-Fans dürfen zittern, eine dicke Gänsehaut bekommen und sich auf Weihnachten bereits im Oktober freuen: Auf der offiziellen Facebook-Seite gab die Band bekannt, dass im Oktober 2014 ein neues Album namens "The Endless River" erscheinen soll. Die Aufnahmen stammen aus den "The Division Bell"-Sessions von 1993/1994 und sollen hauptsächlich Ambient- und Instrumental-Stücke enthalten.
Anlässlich des 20. Geburtstags von "The Division Bell" veröffentlichen PINK FLOYD ihr letztes Studioalbum als Deluxe Boxset neu. Das Set beinhaltet das Discovery Remaster auf CD von 2011, das Album auf zwei LPs, drei Vinyl-Repliken von Singles, eine unveröffentlichte 5.1-Version auf Blu-ray, einen neuen Videoclip zu "Marooned" und einige Extras.
Freitag, 29 November 2013 14:45

Tom Stoppard - Darkside (Hörspiel)

Rezensionen zu Hörspielen oder Hörbüchern sind auf unserer Seite eher die Ausnahme. Umso interessanter ist es, ein Produkt wie Tom Stoppards "Darkside" in die Finger zu bekommen, das nicht nur optisch (gebundenes Digibook im Hochformat mit 2 CDs), sondern vor allem inhaltlich zu begeistern weiß und einen ganz konkreten Bezug zu einem der wichtigsten (Rock-)Alben des 20. Jahrhunderts besitzt: nämlich "Dark Side Of The Moon" von PINK FLOYD, das in diesem Jahr sein 40. Bestehen feiert.
Seite 2 von 3