RAGE AGAINST THE MACHINE werden nie wieder live auftreten


Ein Bild aus besseren Tagen: RAGE AGAINST THE MACHINE beim Vegoose Music Festival 2007 Foto: Penner, CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

Penner, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Rage Against The Machine werden wohl keine Liveshows mehr spielen – jedenfalls verkündete Schlagzeuger Brad Wilk dies via Social-Media-Posting.

Ich weiß, dass viele Leute darauf warten, dass wir neue Tourneetermine für all die abgesagten Rage Against The Machine-Konzerte ankündigen. Doch ich will die Leute und mich selbst nicht mehr weiter hinhalten. (...) Ich möchte euch wissen lassen, dass Rage Against The Machine (Tim, Zack, Tom und ich) nicht mehr auf Tour gehen oder live spielen werden. Für die, die darauf gewartet haben, tut es mir Leid. Ich wünschte wirklich, es würde passieren …

Zu den näheren Gründen gibt es aktuell keine Informationen.

Im Oktober 2022 sagten RATM ihre bereits gestartete Nordamerika-Tour ab, nachdem Frontmann Zack de la Rocha sich drei Monate zuvor während eines Konzerts seine Achillessehne gerissen hatte. Zuvor musste schon die Comeback-Tournee aufgrund der Coronapandemie diverse Male verschoben werden. 

Bassist Commerford hatte Ende 2022 bekannt gegeben, dass bei ihm Prostatakrebs diagnostiziert worden ist. Bei der Einführung von Rage Against The Machine in die Rock And Roll Hall Of Fame Ende November 2023 war Tom Morello einziges erschienenes Bandmitglied.