Great Escapes - Shivers And Shipwrecks

Great Escapes - Shivers And Shipwrecks
    Punk / Emo / Pop / Indie

    Label: Uncle M Music
    VÖ: 02.03.18
    Bewertung:7/10

    Facebook


GREAT ESCAPES scheinen irgendwo bei mir um die Ecke zu wohnen und rein musikalisch kommen sie meinem Geschmack auch durchaus nahe: Punkrock, Emo, etwas Indie und etwas Posthardcore. Ihre erste Platte „To My Ruin Ill Go Gladly“ hat mich damals noch nicht so umgehauen. Aber den Job übernimmt dafür „Shivers & Shipwrecks“.

Denn auf dieser EP sind einfach alle Songs wirklich rund geworden, haben einen fantastischen Sound und sind ehrlich gesagt ziemlich abwechslungsreich ausgefallen. Zwar sind alle Songs im Herzen relativ minimalistisch und funktionieren daher auch ganz gut in der Trio-Besetzung, aber sie haben die Stärken genau dieser Konstellation eben schön herausgearbeitet. In den Songs gibt es nicht viel Schnickschnack, sondern lieber poppig-sonnigen Punkrock im Midtempo, mit einer ab und zu auftauchenden kleinen 80er-Note und griffigen Melodien, die mich auf eine seltsame Art manchmal etwas an IDLE CLASS erinnern – auch wenn sich die Musik doch recht stark von eben jenen unterscheidet.

Der Sound, den diese Platte abbekommen hat, lässt die Band ziemlich dicke klingen und er steht ihnen fantastisch – grade auch dann, wenn sie die Songs etwas ausdünnen und ruhiger werden. Außerdem wiederholen sie sich hier nicht dauernd. Da darf dann sogar ein Song auf Deutsch dabei sein. Vielleicht eine gute Entscheidung, eine EP zu machen und fünf wirklich starke Emo-Punk-Songs darauf zu platzieren. Ich finde die emsländischen GREAT ESCAPES auf dieser EP jedenfalls extrem unterhaltsam.

Mehr Punk Rock Reviews