Die Kassierer - Physik



Stil (Spielzeit):
Punk, Reggae, Nonsens etc...(52:39)
Label/Vertrieb (VÖ): Teenage Rebel / Cargo (24.09.10)
Bewertung: 7,5/10

Link: Homepage

Als ich vor einigen Jahren bei BYE angefangen habe, war El Cheffe Chris erst mal geschockt. Der Grund? Ich war auf einem KASSIERER-Konzert und habe dazu ein Review geschrieben. Cheffe war nur bis zu einem gewissen Grad davon begeistert. Tja Boss, jetzt müssen wir hier wohl beide durch...

Aber für mich ist das ja auch keine Strafe, im Gegenteil: „Physik" ist ein klassisches KASSIERER-Album mit klassischen Themen und extrem guten Songs. Noch dazu handelt es sich sogar im weitesten Sinne um ein Konzeptalbum. Songs wie „Quantenphysik", „Radiaktivität" oder „Schönes Universum" zeigen bereits, in welch intellektuelle Höhen sich die vier Wattenscheider hinaufschrauben. Tja, es war ja auch kein Wunder bis sich die Meister des filigranen und kultivierten Humors für den Nobelpreis empfehlen.

Aber auch zu den sozialen Problemen unserer Gesellschaft haben sie wichtig Beiträge auf „Physik" versammelt. Kurz zusammen gefasst: Alkohol hilft und Arbeiten schadet. Und so besingen die Ruhrpott-Punks ihre bekannten Themen in musikalisch ebenso bekanntem Gewand – aber was soll man sagen: sie landen wieder mal jede Menge Hits. Ob es nun Punk, Reggae oder Elektro ist: sie treffen einem zwischen die Augen! Allerdings muss ich sagen, dass ich „Männer, Bomben, Satteliten" noch etwas besser fand und „Physik" im Laufe seiner 22 Songs doch am Ende etwas nachlässt. Aber egal, hier sind genügend Songs dabei, die sich in die Liste der Band-Klassiker einreihen werden ("Ich fick dich durch die ganze Wohnung", "Ich war ein Spinner" etc.)

Wer die KASSIERER mag, wird auch dieses Album zu den Highlights des Jahres zählen, und wer dem Kot-, Sperma- und Out-Of-Time-Humor der Wattenscheider nie etwas abgewinnen konnte, verbleibt auch weiterhin kopfschüttelnd. Ich persönlich kann behaupten, dass „Physik" alte Fans begeistert, und selbst sprachlich unkundige Amis haben sich schon in meinem Wohnzimmer vor Lachen weggeschmissen. Wieder mal ein Volltreffer!

Konzertberichte dazu