Malm - Blut geleckt

Review

Stil (Spielzeit): Ähm? (40:09)
Label/Vertrieb (VÖ): FinestNoiseReleases/RADAR (19.6.06)
Bewertung: 1/10
Link: http://www.merkedirmalm.de

Bei dieser Platte hätte man so viele aufgelegte Kalauer und Scherze parat, man muss fast aufpassen, dass man sich nicht verrennt. MALM, das ist ein relativ brav aussehender Haufen von vier Männern in den besten Jahren, aber wenn die Musik losgeht, bleibt einem erst einmal der Mund offen stehen. "Siehst du mich, ich bin hier. Ich bin weit, weit weg von dir", schreit Ali Hartmann. Und weiter: "Töte mich - aber erst morgen! Töte mich - beim Sex!"

So etwas kann man mögen, ich möchte hier schließlich niemandem seinen Geschmack verbieten. Allerdings ist mir das insgesamt dann doch ein wenig zu uninspiriert. Es scheint, als würde MALM jedes Mal, wenn ihnen die Ideen ausgehen, ein komplett aus dem Zusammenhang gerissenes sexuelles "Bild" einwerfen. In "Ich teile nicht" der Höhepunkt dieses Spiels: Hartmann singt "Ich flüchte mich in deine feuchte Bucht" und das Lied versprüht in etwa so viel Sexappeal wie der dicke verschwitzte Onkel Klaus beim Burgerbraten. 

Auch musikalisch kann der Silberling nicht überzeugen. Um da wirklich etwas wie echte Wut rüberzubringen, sind die Lieder zu zerhackt, fährt das Ganze viel zu wenig straight in die Gehörgänge. Ganz entfernt erinnert MALM an RAMMSTEIN, allerdings fehlt ihnen das Gefühl für die Feinheiten, das Gefühl für lyrische Symbole und Metaphern. Da bleibt dann leider nicht mehr viel übrig.

Man könnte jetzt viele Witze machen. Zum Beispiel darüber, ob die Lyrics zu "Ich werde groß sein" wohl absichtlich nicht ins Booklet gelangt sind; zum Beispiel darüber, dass nicht einmal Hartmanns lustige Aussprache des Wortes "weit" die Platte retten kann; darüber, dass MALM singen "Wir stör'n euch, wir stör'n euch alle"; aber das wäre zu leicht - und auch irgendwie unfair.

Trotzdem möchte ich mit einem Zitat aus der Presseinfo enden: "Brachial und knallhart kotzen euch MALM die Alltagshölle vor die Füße." Und jetzt Hand aufs Herz: Wer mag denn schon Kotze? Genau.