Vehement - All That`s Behind


Stil (Spielzeit):
ThrashMetal (46:04)
Label/Vertrieb (VÖ): My Kingdom / Twilight (26.10.09)
Bewertung: 5/ 10

Link: MySpace

Bei VEHEMENT handelt es sich um eine italienische ThrashMetal-Band, die mit „All That`s Behind“ ihr erstes Full-Length veröffentlicht. Die Band wurde 2002 gegründet und hat bisher 2005 ein Demo rausgehauen.

Man merkt der etwas distanzierten Einleitung wohl schon an, dass hier bei mir nicht grade die Ideen sprühen – aber genau so geht es mir bei den Italienern auch. Irgendwie finde ich diese Mischung aus klassischem Thrash und ein paar modernen Elementen - also von SLAYER bis zu THE HAUNTED - einfach nicht sehr inspirierend. Nicht, dass das Gebotene schlecht wäre, aber irgendwie will sich keiner von den 10 Song (bzw. neun Songs plus seltsames Intro) in meinem Hirn festsetzen. Egal ob geschrien, gegrowlt oder gesprochen wird, der Vierer kann mich irgendwie nie so wirklich erreichen. Da helfen auch keine schönen Soli. Ich könnte auch nicht sagen, dass ich hier groß etwas bemängeln könnte, denn auf der technischen Seite steht eigentlich alles in einem recht guten Licht – nur begeistern können sie mich eben nicht.

Der Sound ist gut, die Riffs zwar recht gewöhnlich aber gut vorgetragen und das Schlagzeug macht sich auch hervorragend. Anscheinend löst das Album vor allem viel positive Kritik aus, aber ich kann es leider nicht ändern : für mich ist das hier eher guter Durschnitt. Vielleicht bin ich einfach auch der falsche Rezensent für die Scheibe – wobei das ziemlich zum Schluss kommende „No Reason To Fight“ mit seinen leicht chaotischen Strukturen mich dann doch noch mal einfangen kann. Am besten mal selber reinhören und ein Urteil fällen. Für alle Thrash-Fans, die sich dem 80iger Sound verbunden fühlen, aber auch nichts gegen moderne Interpretationen haben.