Geschrieben von Sonntag, 06 September 2015 15:15

Kyle Gass Band - Rostock / MAU Club

Kyle Gass Band - Rostock / MAU Club Cengiz Aglamaz
Die KYLE GASS BAND ist auf Festivaltour in Europa und fand zwischen Taubertal und Summerbreeze noch Zeit für einige Clubshows. Mich hat es dieses Mal nach Rostock verschlagen, um den Herren beim Feiern zuzusehen und einige Fans sind mir gefolgt.

Mit etwas Verspätung betritt die Truppe die Bühne, bewaffnet mit flaschenweise Bier und Jack Daniels und beginnt mit THIN LIZZYs „Jailbreak“. Nachgelegt wird „Manchild“ und es wird tüchtig mitgesungen. Die Bude platzt zwar nicht aus allen Nähten, aber für einen sommerlichen Mittwochabend sind viele Leute hier.

Bei „Our Job to Rock“ kommt Bewegung in die Menge und Kyle geht auf Tuchfühlung. Zu „Tremendous“ wird sogar ein wenig gemosht. Die Band hat, wie bereits in Hamburg, sichtlich viel Spaß auf der Bühne, albert viel herum und ist am Dauergrinsen und Trinken. Die Wasserflaschen auf der Bühne werden zum Bieröffnen genutzt und der Jack Daniels ist auch plötzlich leer.

Solang keiner umkippt und die Töne getroffen werden, bejubeln wir jeden Schluck Bier und tun es der Truppe gleich. Kyle brilliert mit seinen virtuosen Blockflötensoli und ist immer wieder Highlight der Rockband. Aber auch Mike und Kones posen wie Rockgötter und spielen um die Wette. Jason am Bass hat da ein wenig das Nachsehen, ergänzt die Truppe aber mit seinem breiten Grinsen.

„Hell Or High Water“ wird auf dem kommenden Album zu finden sein und gliedert sich perfekt ins Set ein. Anschließend wechselt Mike von der Gitarre ans Schlagzeug und Tim wird unter großzügigem Applaus am Mikrofon in Empfang genommen. Dieser gibt ein musikalisches Medley zum Besten und performt mit passenden Dancemoves „I Want You Back“ von den JACKSON 5, „Black Or White“ von Michael Jackson und den Titelsong vom Prince of Bel Air. Tim sollte häufiger zum Mikrofon greifen. Gleich im Anschluss geht es im hohen Tempo mit „Ram-Damn-Bunctous“ weiter und lädt zum gemeinsamen Tanzen ein. Eine Besucherin lädt Kyle auf die Bühne ein und tanzt eine Runde mit ihr.

Langsam fällt das Lesen der Setlist schwer und bevor etwas schief läuft, fragt Kyle das Publikum, was als nächstes gespielt werden soll. So wirklich einig sind wir uns nicht, Mike geht in der Zwischenzeit das Bier wegtragen und der Rest der Truppe jammt einfach drauf los. Schließlich geht es mit „Gypsy Scroll“ weiter und im epischen Dialog wird Kones „Delicious German Stew mit Blutwurst“ angeboten.

Nach einer kurzen Pause geht es in die Zugabe mit „The Boys are Back in Town“ von THIN LIZZY und „I Wanna Kiss You All Over“ von EXILE. Ein wenig verplant spielt die Truppe noch ein paar weitere Cover und streitet um die mittlerweile zweite Flasche Jack Daniels. Den krönenden Abschluss des unterhaltsamen Abends macht „Vehicle“ von THE IDES OF MARCH. Anschließen sind die Jungs noch für Autogramme, Fotos und einen kleinen Plausch zu haben.

Im Herbst wird die Truppe erneut Europa aufsuchen und höchstwahrscheinlich auch im Frühjahr wieder, dann hoffentlich mit dem nächsten Album im Gepäck.

Setlist:

1.     Manchild
2.     Gettin' the Band Back Together
3.     Dyin' Day
4.     Our Job to Rock
5.     Tremendous
6.     Bro Ho
7.     Hell or High Water
8.     I Want You Back
9.     Black or White
10.   The Fresh Prince of Bel Air
11.   Green Eyed Lady
12.   Ram-Damn-Bunctious
13.   Gypsy Scroll

14.   The Boys Are Back in Town
15.   I Wanna Kiss You All Over
16.   Pony
17.   Rock & Roll Band
18.   Vehicle

Cengiz

Seit 2012 dabei und immer die Kamera im Gepäck.