Ajalon - On Teh Threshold Of Eternity




Stil (Spielzeit): Prog (1:09:07)   

Label/Vertrieb (VÖ): Import über JustForKicks    

Bewertung: Prog der alten Schule (7,5/10)    
Link: http://www.justforkicks.de

Die Briten von AJALON stellen mit On The Threshold To Eternity bereits ihr zweites Album vor und haben damit ein Paket voller Ohrwürmer im Gepäck.

Stilistisch ähneln die drei Engländer den neueren Werken von Neal Morse (Ex-SPOCK’S BEARD), der auch zu dieser CD einige Gesangsparts beisteuerte, wobei AJALON trotz aller progressiven Einschübe noch mehr auf Eingängigkeit ihrer Songs achten. So fühlt man sich mehr als ein Mal an die Pop-Ära der 70er und 80er Jahre erinnert. Denn diese Ära scheint eine der Hauptwurzeln der Band zu sein. Selbstverständlich nicht die Profane Schiene, sondern die Urväter der progressiven Rock wie Genesis oder Yes. Und ebenso wie ihren Vorbildern gelingt es AJALON ergreifende Melodien mit technisch musikalischem Können und rhythmischen Feinheiten zu verbinden. Einziger Wehrmutstropfen dürften für den einen oder anderen die sehr christlichen Texte der Trios sein. Ebenso wie auch bei Neal Morse haben die Stücke der Briten schon missionarischen Charakter und können dem neutralen oder gar kritischen Hörer schon übel aufstoßen.
Wer allerdings in der Lage und bereit ist, darüber hinweg zu sehen bekommt auf diesem Album Neo-Prog der alten Schule, der für altgediente Proggies ebenso interessant sein sollte wie für Neueinsteiger nachvollziehbar.