Antillectual - Perspectives & Objectives

Antillectual - Perspectives & Objectives
    Punk / Poppunk / Skatepunk

    Label: Destiny records
    VÖ: 30.08.13
    Bewertung:7/10

    Facebook


ANTILLECTUAL haben viele von uns wahrscheinlich mitbekommen, als sie vor kurzem mit PROPAGANDHI unterwegs waren. Ich hatte das Glück, sie zusammen mit den unglaublichen SMILE AND BURN zu sehen und habe jetzt mit „Perspectives & Objectives" den Beweis des Live-Eindrucks in meinem Player: die niederländische Band spielt melodischen Poppunk/Skatepunk mit klasse Melodien und Texten und ist einfach insgesamt gut!

„When was the last time you did something for the first time?" werden wir im Opener gefragt. Musikalsich ist das hier nichts, was man zum ersten Mal hört. Aber es tut sehr gut zu merken, dass Menschen wie dieses Trio Punk immer noch als sehr politische Geschichte begreifen und dies auch klar und reflektiert in ihren Texten rüberbringen. Daher vermutlich auch der Schulterschluss mit PROPAGANDHI. Zwar passen sie in manchen Momenten auch musikalisch in diese Ecke, sind aber wesentlich poppiger, melodischer und weniger wütend (musikalisch) als die Amis.

Ansonsten passen sie schon ganz gut in den 90er Fat Wreck Sound – und das meine ich sehr positiv. Ok, die Stimme könnte dem ein oder anderen etwas zu weich klingen. Aber das machen sie schon alleine mit dem ab und zu durchblitzenden Akzent der Niederländer wieder wett. Auch musikalisch wollen sie niemanden erschlagen, sondern lieber zum Tanzen und Diskutieren einladen – was nicht bedeuten soll, dass die Songs nicht gut ausgearbeitet wären.

ANTILLECTUAL liefern hier ein Album ab, welches zwar ab und zu den Fuß auf dem Gaspedal hat, aber niemanden durch zu viel Härte abschreckt und damit seine Botschaft auch in Kreise tragen kann, die nicht bereits morgens mit menschenverachtender Untergrundmusik beginnen. Noch ein, zwei Hits mehr und dies wäre auch eine klare Empfehlung geworden. Schöne Platte!