The Damned - A Night Of A Thousand Vampires: Live In London (Blu-Ray / 2CD) Tipp

The Damned -  A Night Of A Thousand Vampires: Live In London (Blu-Ray / 2CD)
    Goth Rock

    Label: earMusic
    VÖ: 28.10.2022
    Bewertung:keine

    Homepage


Wenn sich DIE britische Goth-Rock-Band schlechthin mit dem Circus Of Horror und dem Hammer House of Horror zusammenschließt, um im altehrwürdigen Londoner Palladium ein gemeinsames Live-Konzert zu geben, dann ist eigentlich schon völlig klar, dass so etwas mitgeschnitten werden muss. Gesagt, getan: THE DAMNED veröffentlichen mit "A Night Of A Thousand Vampires: Live In London“ ihr inzwischen x-tes Live-Album und wir sagen: Zurecht!

Denn was das britische Quintett 2019 auf die Bühne gekarrt hat, ist eine Verewigung allemal wert. Schon das fünfminütige Intro der stechend scharf gehaltenen Bluray treibt mit einem überdramatisierten Grabeszug samt Feuerspucker:innen und Vampircosplayer:innen den Blutzuckerspiegel in die Höhe. THE DAMNED haben weder Kosten noch Mühen gespart, den Archetyp des Horror-Rock-Zirkus in die Wirklichkeit zu übertragen.

Ein audiovisueller Festakt

So ist "A Night Of A Thousand Vampires: Live In London“ ein audiovisueller Festakt geworden, in dem sich musikalische Virtuosität und halsbrecherische Kunststücke gegenseitig zur Hochform anstacheln. Untermalt von einem souveränen Auftritt der Ur-Punker voller alter und neuer Hits (darunter auch seltenes Covermaterial), bietet das bei earMusic erschienene Live-Album insbesondere als BluRay beste Unterhaltung.

Wer jedoch nur die CD in die Anlage schiebt, dem:der entgeht ein Großteil des Reizes. Denn während es auf der Bühne Pyro und Feuer regnet, sind auf Scheibe meist nur Zwischenspiele mit Knalleffekt zu hören. Umso besser, dass beide Versionen zu einem Gesamtpaket geschnürt wurden, welches obendrauf auch noch im Dunkeln leuchtet! "A Night Of A Thousand Vampires: Live In London“ ist ein formidables Zeitdokument kurz vor dem 50jährigen Jubiläum der Band geworden, welches für Fans mit Kitschtoleranz ein Fest sein dürfte.

Tracklist

01. Beaty Of The Beast
02. Wait For The Blackout
03. Plan 9 Channel 7
04. Standing On The Edge Of Tomorrow
05. Grimly Fiendish
06. Dr Jekyll And Mr Hyde
07. Absinthe
08. Under The Floor Again
09. I Just Can’t Be Happy Today
10. 13th Floor Vendetta
11. Eloise
12. People Are Strange
13. Curtain Call
14. Tightrope Walk
15. The Dog
16. Neat Neat Neat – Bela Lugosi’s Dead
17. Black Is The Night