Emmure - The Respect Issue Tipp




Stil (Spielzeit): DeatCore / Mosh / Beatdown

Label/Vertrieb (VÖ): Victory / Soulfood (09.05.08)
Bewertung: 8,5 / 10
Link: http://www.myspace.com/emmure
http://emmure.com/
EMMURE liefern mit „The Respect Issue“ eines meiner Lieblingsalben des Genres zur Zeit ab. Sie sind zwar nicht so schnell wie manch andere Knüppelcombo unterwegs, sondern suchen ihr Heil eher in den Beatdowns und tonnenschweren Grooves – aber genau das machen sie eben wahnsinnig gut.
Denn wenn sie zwischendurch das Tempo komplett rausnehmen und einen Breakdown spielen, kann man als Hörer kaum noch an sich halten. So ultra stumpf und brutal wie sie das hier zelebrieren, kann ich mich dem Ganzen kaum entziehen. Abwechslung geht definitiv anders, aber das brauchen die Jungs aus Conneticut auch nicht wirklich. Es reicht da schon aus, wenn sie manchmal richtige Harmonien in ihre Dissonanzen einstreuen und der fiese Sänger mal kurz in eine richtige Gesangsstimme wechselt und dabei extrem verzweifelt klingt.
„The Respect Issue“ ist mittlerweile ihr zweites Album und strotzt nur so von Härte und Groove und macht teilweise eben durch seinen Minimalismus richtig Spaß. Einige der Beatdowns sind so fies, das ich mir kaum vorstellen kann, wie die Kerle im Pit auf die plötzlichen Tempoverluste reagieren. Vor der Stereo-Anlage macht das auf jeden Fall sehr viel Spaß.
Im Grunde muss ich gar nicht viel zu der Platte schreiben. Denn wer auf fiesen DeathCore mit vielen SloMo-Parts steht und nicht unbedingt die Geschwindigkeit von Bands wie DESPISED ICON etc braucht, sondern eher auf Mosh steht, sollte sich dieses Victory-Album definitiv zulegen. Geiles Teil, wenn man in der richtigen Stimmung ist.