Sass Jordan - Racine Revisited

Sass Jordan - Racine Revisited
    Classic Rock

    Label: True North Records
    VÖ: 15.09.2017
    Bewertung:7/10

    Homepage


Ein viertel Jahrhundert ist es mittlerweile her, dass die Kanadierin SASS JORDAN ihr Hitalbum „Racine“ veröffentlicht hat und damit auf Platz 2 der Billboard Charts gelandet ist. Allerhöchste Eisenbahn also, zurück in die guten alten Zeiten der 90er Jahre zu reisen.

Back to the roots … oder racine

Für die unter euch, die der französischen Sprache nicht mächtig sind: racine bedeutet Wurzel. Somit ist der Titel „Racine Revisited“ wohl durchaus zutreffend, wenn man 25 Jahre zurückreist – zu SASS JORDANs musikalischem Durchbruch. Die kanadische Rockröhre entschloss sich anlässlich der silbernen Feier ihrer Platte „Racine“, jedes Lied ihres vergangenen Albums sorgfältig neu aufzunehmen. Und ja, „Racine Revisited“ ist retro, aber sowas von. Da SASS JORDAN in Europa nie wirklich einen Durchbruch erleben konnte, wäre nun vielleicht die Zeit, die 90er wiederaufleben zu lassen und einen Neustart in Europa zu wagen.

Guter alter Rock

Unsere liebe SASS macht unkomplizierten, strikten Classic Rock à la 80er (Entstehung der originalen Platte war jedoch 1992). Typisches Country-/Blues-/Rock-Geplänkel der Backing-Band begleitet SASS JORDANs unglaublich kraftvolle Stimme, die über die jahrelange Erfahrung im Musikgeschäft ziemlich trainiert wurde. Alle Lieder der Platte sind von der Machart, als hätte man sie schon irgendwann mal gehört – vielleicht hat man das sogar, doch was wohl jedem auffallen wird, ist, dass die Stimme der Blondine wie eine rockigere Version von TINA TURNER klingt.

Damalige Hits wie „Make You A Believer“ oder „You Don’t Have To Remind Me“ begeistern auch im Jahr 2017 und in neuer Version. Die Aufnahmen klingen sehr authentisch und natürlich – fast, als stünde SASS JORDAN im Raum für eine Privatvorstellung. Daumen hoch dafür!

Insgesamt stellt „Racine Revisited“ wohl einen schönen Erinnerungsruf an die alten Zeiten dar. Schön anzuhören – für Fans von SASS JORDAN eine besondere Empfehlung, da man die Entwicklung ihres Talentes schön ihren musikalischen Anfängen gegenüberstellen kann. Wer SASS JORDAN live erleben will, kann dies noch dieses Jahr an zwei Terminen in Köln (16.09.2017) und Berlin (19.09.2017).

Tracklist:

Make You A Believer
If You're Gonna Love Me
You Don't Have To Remind Me
Who Do You Think You Are
Windin' Me Up
I Want To Believe
Goin' Back Again
Do What Ya Want
Cry Baby
Where There's A Will
Time Flies