Artikelübersicht zu foofighters

Der überraschende Tod von Taylor Hawkins bewegte vor einigen Wochen die Rock-Landschaft. Nun haben die FOO FIGHTERS zusammen mit Hawkins' Familie zwei Konzerte angekündigt, mit denen sie ihren Freund und Drummer ehren möchten.

Taylor Hawkins, Schlagzeuger der Foo Fighters, ist im Alter von 50 Jahren gestorben. Er war mit seiner Band auf Welttournee und wurde tot in einem Hotel in Kolumbien gefunden. Die Todesursache ist noch nicht bekannt.

In einem Interview mit US-Talker Howard Stern plaudert Dave Grohl, Sänger und Gitarrist der FOO FIGHTERS, aus, dass er seit mehr als 20 Jahren kaum noch etwas hört.

Bock auf einen Live-Gig der FOO FIGHTERS? Dann gebt euch die Show aus dem New Yorker Madison Square Garden, welche die Rocker um Dave Grohl für eine begrenzte Zeit auf ihrem YouTube-Kanal teilen.

FOO FIGHTERS werden ihren ersten Spielfilm "Studio 666" veröffentlichen, der eine Mischung aus Musik, Horror und Komödie darstellt.

Die FOO FIGHTERS haben sich mit MSG Entertainment zusammengetan, um eine Mini-Dokumentation über das Konzert der Band im Madison Square Garden in New York City nach 466 Tagen ohne Live-Musik zu veröffentlichen.

Ende Januar ist der neue ROLLING STONE 02/21 mit Dave Grohl von den Foo Fighters auf dem Cover und passender Titelstory erschienen. Wir verlosen vier Exemplare dieser Ausgabe!

Donnerstag, 18 April 2019 10:35

Sziget Festival 2019 - Der Vorbericht

Die ungarische Hauptstadt Budapest ist immer eine Reise wert. Sie lockt Touristen ganzjährig mit leckerem Essen, beeindruckenden Gebäuden und wunderschönen Thermalbädern mit heißen Quellen. Und einmal im Jahr auch mit einem gigantischen Musikfestival: Das Sziget Festival findet seit August 1993 jährlich inmitten der Stadt auf einer Donauinsel mitten in Budapest statt. Der Veranstaltungsort ist damit auch Namensgeber für das Großereignis, denn Sziget ist das ungarische Wort für Insel.

Für alle Sofarocker zeigt die Telekom auch in diesem Jahr Rock am Ring über ihr Musik- und Entertainmentangebot MagentaMusik 360 im kostenlosen Livestream und in 360 Grad.

Was haben Mastodon, Kraftwerk, FooFighters, LaLa Land und viele andere gemeinsam? Sie bekamen den GRAMMY Award verliehen, einen der begehrtesten Preise der Musikwelt.

Der Sommer verspricht heiß und laut zu werden. Die beiden Zwillingsfestivals am Nürburgring und in Nürnberg vom 1.-3. Juni warten mit einem packenden Programm auf.

Absolut herausragend die Foo Fighters, die aktuell weltweit attraktivste Live-Formation mit ihren exklusiven deutschen Festival-Auftritten. Thirty Seconds To Mars und ihr charismatischer Frontman Jared Leto sind nach fünf Jahren wieder am Start. Virtuell und doch real: Gorillaz, die aufsehenerregenden, als Comicfiguren getarnten Alternative-Elektro-Hip-Hop Protagonisten, die ihr 20-jähriges Jubiläum mit einzigartigen, exklusiven Performances feiern.

Bestätigte Bands:

Alma
A Perfect Circle
Asking Alexandria
Avenged Sevenfold
Bilderbuch
Black Stone Cherry
Body Count feat. Ice-T
Bullet For My Valentine
Bury Tomorrow
Caliban
Callejon
Casper
Enter Shikari
Foo Fighters
Good Charlotte
Gorillaz
Greta Van Fleet
Hollywood Undead
Jimmy Eat World
Kaleo
Kettcar
Marilyn Manson
Meshuggah
Milky Chance
Nothing But Thieves
Parkway Drive
RAF Camora
Rise Against
Stone Sour
Thirty Seconds To Mars
Trailerpark
Ufo361
Walking On Cars
Yung Hurn

Wichtigste Neuerung am Nürburgring ist die Trennung von Festivalticket sowie der separaten Camping- und Parkkarte, die unabhängig voneinander erworben werden können. In Nürnberg bleibt es demgegenüber bei einem Kombiticket, das alles einschließt.

Für beide Festivals werden auf 15.000 Besucher limitierte Frühbucher-Kontingente angeboten. Das Frühbucher-Festivalticket bei Rock am Ring kostet 149,00 Euro inkl. VVK-Gebühr. Der Festpreis für eine Park- und Campingkarte (General Camping) beträgt am Ring 50,00 Euro inkl. VVK-Gebühr. Sobald das Frühbucher-Kontingent ausgeschöpft ist, erhöht sich der Preis für das Festivalticket am Nürburgring vorläufig auf 169,00 Euro inkl. VVK-Gebühr. Für Fans, die nicht campen wollen, stehen kostenpflichtige Tagesparkplätze zur Verfügung.

Bei Rock im Park beträgt der Frühbucherpreis für das Kombiticket 199,00 Euro inkl. Parken, Campen und VVK-Gebühr. Nach Erreichen des Frühbucher-Kontingentes steigt der Preis für das Kombiticket vorläufig auf 219,00 inkl. Parken, Campen und VVK-Gebühr.

Am Nürburgring ist nunmehr eine Frühanreise ohne Zusatzgebühr generell ab Mittwoch, 30. Mai 2018, 12 Uhr mittags möglich. Dieses Angebot kann von allen Käufern einer Park- und Campingkarte genutzt werden. Am Nürburgring gibt es weiterhin Spezialangebote, wie z.B. das Rock`n´Roll Camping, das erweitert wurde, sowie Caravan-Camping. Karten für diese Kategorien müssen gesondert erworben werden. Zum Angebot gehört auch das Green-Camping-Ticket, für das keine separate Registrierung mehr erforderlich ist. Das ganz besondere Erlebnis bietet die Rock am Ring-Experience mit den verschiedenen Optionen.

In Nürnberg gibt es zusätzlich folgende Möglichkeiten:

- Festivalticket inkl. Green Camping
- Festivalticket inkl. Zeppelinstage-Camping
- Caravan Camping und Caravan Camping Guest
- Coleman Backstage Camp

Tickets und die beliebten Hardtickets sind ab 01. November 2017, 12:00 Uhr mittags erhältlich.

Weitere detaillierte Informationen rund um Rock am Ring und Rock im Park, Ticketing sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen finden sich unter www.rock-am-ring.com und www.rock-im-park.com.

Mittwoch, 13 September 2017 20:42

FOO FIGHTERS covern AC/DCs "Let There Be Rock"

In BBC Radio 1's "Live Lounge" am 01.09.2017 haben die FOO FIGHTERS sich den AC/DC-Classic "Let There Be Rock" vortgenommen.

Am 15. September veröffentlichen die FOO FIGHTERS mit „Concrete And Gold“ ihr neuntes Albums, das Bandleader Dave Grohl bereits mit den Worten „das Foo Fighters-Album mit dem fettesten Sound aller Zeiten“ angekündigt hat. Nach der ersten Single-Auskopplung mit dem Titel „Run“ erscheint nun mit „The Sky Is A Nighborhood“ der zweite Vorab-Song aus „Concrete And Gold“.

„Ich wollte das Foo Fighters-Album mit dem fettesten Sound aller Zeiten machen. Eine gigantische Rock-Platte, aber mit einem Greg-Kurstin-esken Feeling für Melodie und Arrangement... eine Motörhead-Version von ‚Sgt. Pepper‘... oder so etwas in der Art“. So liest sich Dave Grohls „Mission Statement“, mit dem sich die Foo Fighters an ihr neuntes Album machten, das passenderweise den Titel „Concrete And Gold“ trägt. Der Longplayer wird am 15. September 2017 erscheinen. Hier die komplette offizielle Vorab-Info:

Die FOO FIGHTERS haben ein Video zu dem Song "Run" veröffentlicht. Dave Grohl selbst hat hier die Regie geführt.

 

Dienstag, 11 April 2017 13:12

ME FIRST AND THE GIMME GIMMES mit Best Of-Platte

Die Allstar-Band aus Mitgliedern von NoFX, LAGWAGON, FOO FIGHTERS, SWINGING UTTERS und ab und zu BAD RELIGION sind mittlerweile lange genug dabei, um eine Best Of-Platte ihres Cover-Punks zu machen.

Die Foo Fighters haben ihre Bandpause (ein Jahr, drei Monate und zehn Tage) beendet, mit einem Überraschungsauftritt am letzten Freitag in England. Die Band spielte mit "Keep Your Pretty Promise To Yourself" und "Run With Me" sogar zwei Songs zum ersten Mal. Vor Ort gaben die Jungs um Dave Grohl bekannt, auf dem diesjährigen Glastonbury Festival aufzutreten; im Sommer 2017 könnt Ihr die Band zudem als Headliner beim Lollapalooza Festival in Berlin sehen.

Anbei das Konzert im Cheese And Grain in Frome im Video-Mitschnitt und ein Einblick in die beiden neuen Songs der Foo Fighters:

Wie klingt es – und wie sieht es aus –, wenn über 1.000 Musiker zusammen live NIRVANAs „Smells Like Teen Spirit“ spielen? Beeindruckend! Im italienischen Cesena kamen hunderte Schlagzeuger, Gitarristen, Bassisten und Sänger zusammen, um eine Setlist von rund 17 Rock'n'Roll-Hits und Evergreens zu spielen. Der Clip vom Auftritt im Juli 2016 wurde erst vor einigen Tagen veröffentlicht und bereits über 3.8 Millionen mal angesehen.

FOO FIGHTERS räumen in einer siebenminütigen Videobotschaft mit den Gerüchten um ihren angeblichen Split auf. Auch Vermutungen, Dave Grohl wolle sich in Zukunft auf seine Solo-Karriere konzentrieren, dementiert die Band: "Zum millionsten Mal: Wir lösen uns nicht auf. Und niemand macht einen verdammten Alleingang!"
Beim diesjährigen "Dimebash" am 22. Januar in Hollywood, das zu Ehren des verstorbenen Pantera-Gitarristen Dimebag Darrell jedes Jahr abgehalten wird, wurde auch dem verstorbenen Motörhead-Frontmann Lemmy Tribut gezollt: Eine "Supergroup" bestehend aus Dave Grohl (Foo Fighters), Metallicas Bassist Robert Trujillo, Slayers Ex-Schlagzeuger Dave Lombardo und Ex-Pantera- und Down-Frontmann Phil Anselmo coverte Motörheads "Ace Of Spades". Seht hier das Video von dem Auftritt der Jungs:
Seite 1 von 3