Cengiz
Seit 2012 dabei und immer die Kamera im Gepäck.

Während immer mehr Bands sich auf den Weg nach Japan machen, hört man hier weiterhin wenig von japanischen Bands. Jedoch kommt das Metal Austauschprogramm so langsam in Fahrt und GYZE veröffentlichen ihr Album "Faszinating Violence".

BLACK VELVET melden sich mit ihrer EP "Sheets Of Empty Words" und präsentieren eine Mischung aus Alternative Rock, Punk und einer Prise Metal. Die Truppe aus Bayern will Hardcore machen, dieser weicht aber überwiegend dem Alternative Rock. Mit viel schönem Gesang und reichlich D-Sus Akkorden gehen BLACK VELVET als sentimentale Rock Band durch. Tobi und Bernhard teilen sich die Vocals und variieren zwischen leichten Shouts und Gesang. Die Instrumente klingen etwas dumpf und bieten nicht mehr als die Begleitung für die beiden Sänger, die für die meiste Abwechslung sorgen.

DEVARIEM werfen mit "Planet Earth: Ground Zero" ihr Debütalbum in den Ring. Der Titeltrack macht den Opener und drückt das Gaspedal bereits von der ersten Sekunde an bis auf den Asphalt. Ein verspieltes Riff folgt und nach kurzer Zeit steigt Shouter Alex ein. Der Song knüppelt von Anfang bis Ende in hohem Tempo durch und lässt etwas Zeit zum Verschnaufen im etwas gemächlicheren Midpart, welcher direkt zum Headbangen einlädt und schließlich in ein Solo übergeht. 

Die Thrasher DEVARIEM haben kürzlich ihr beeindruckendes Debütalbum "Planet Earth: Ground Zero" veröffentlicht – ein schöner Anlass für einen Plausch zur Bandhistorie und Entstehungsgeschichte der Platte mit Sänger Alex.

Release The Kraken! Am 17.08.2013 brennt Hamburg, denn zum ersten Mal sorgt das ELBRIOT FESTIVAL für Furore und mächtig Feuer. Klotzen, nicht kleckern – Niemand Geringeres als SLAYER werden den Hamburger Grossmarkt in Grund und Boden spielen. Ihr habt richtig gehört, die Show startet Mitten in Hamburg in der Hafencity, bei frischer Seeluft steigt in Hamburg eine Party der besonderen Art.

CRASHDIET Sänger Simon Cruz berichtet im BurnYourEars Interview unter anderem, was ihn am Glam Metal fasziniert und wie seine Styling-Vorbereitungen aussehen ... 

Auf geht’s zum Vatertagsgig ins Logo, CRASH DIET, SISTER, SLEEKSTAIN und FALLEN MAFIA feiern heute ohne Bollerwagen, dafür aber mit Bier und mächtig lauter Musik.

03 - 04.05.2013, Neu Wulmstorf – Das erste Mai-Wochenende ist dem METAL BASH vorbehalten. Wochenende? Jawolllja, zwei Tage METAL BASH gibt es dieses Mal. Während am Freitagabend überwiegend deutsche Bands den Ton angeben, gibt es am Samstag die volle Ladung querfeldein durch alle Ecken der harten Musik.

Stellt euch vor, Ex INFLAMES Mitstreiter Jesper Strömblad und Glenn Ljungström, Ex THE HAUNTED Sänger Marco Aro und Ex GRAVE Drummer Chris Barkensjö entschließen sich, gemeinsame Sache zu machen und eine schwedische Metal Supergroup zu gründen. THE RESISTANCE sind genau das, und was bei den gemeinsamen Göteborg'schen Jam-Sessions entstanden ist, haben sie nach der EP „Rise From Treason" nun auf ihr Debütalbum "Scars" gebannt.

Sonntag ist Saunatag und genau aus diesem Grund geht es spontan in Hamburgs berüchtigtste lauteste Sauna: Mit ALL EYES OPEN und CHERRIES ON A BLACKLIST spielen heute zwei gestandene Hamburger Kapellen im Logo, dazu noch der Griechenland-Import PLANET OF ZEUS.

Bereits seit zwei Jahren liegt DISTURBED auf Eis und Sänger David Draiman wagt sich nun an ein Nebenprojekt mit Geno Lenardo. Sie selbst beschreiben DEVICE als Hardrock Industrial mit Elektronik-Einflüssen. Dem kann ich so weit auch zustimmen: ich finde tiefe Riffs, viel, wirklich sehr viel Elektro und diese Stimme... sobald ich diese vertraute Stimme von Draiman höre, schlägt mein Herz höher, aber irgendwie will ich dann doch lieber „Ten Thousand Fists“ hören und nicht dieses halbgare Projekt. Aber wie klingt DEVICE denn nun?

HEAVEN SHALL BURN haben es nicht leicht. Werden Sie mit "Veto" die Welt erneut in Schutt und Asche legen, wie sie es bereits mit der "Invictus"- Reihe taten? Die Erwartungen sind hoch, und auch ich erwarte ein Album, das mich ohne Rücksicht auf Verluste umbläst, wie es die beiden Vorgänger bereits taten.


29.03.2013 - Hamburg: Es ist Karfreitag, der Osterhase hoppelt verwirrt durch den Schnee und versteckt bunte Eier. Ich verschenke Schokoweihnachtsmänner, und wie wir es von den Pinguinen gelernt haben, ist es in einer Gruppe wärmer, also ab in den Club, um Frostbeulen entgegenzuwirken. Beim Aufwärmen behilflich sind STRATOVARIUS, AMARANTHE und SEVEN KINGDOMS.

Eines schonmal vorweg, Sängerin Elize ist glücklich an einen Eishockeyspieler vergeben. Was es sonst noch Spannendes zur Entstehung der Band und ihrem aktuellen Album "The Nexus" zu erfahren gibt, erfuhren wir von Sängerin Elize und Gitarist Olof von AMARANTHE auf ihrer aktuellen Tour.

26.03.2013 – Hamburg, Markthalle: Los geht's auf eine musikalische Rundreise von Südamerika nach Europa. Uns erwarten karibische Rhythmen, gepaart mit harten Riffs und einer Menge Action. ILL NINO laden zum Zumba Fitness ein und wer jetzt bestellt, erhält das EKTOMORF Workout und das DEVASTATING ENEMY Trainingskonzept umsonst dazu! Doch bevor wir uns etwas zerren, wärmen wir uns mit FEOS HIJOS O BUENOS INMORTALES (FHOBI) auf.

Nach ihrem erfolgreichen Debütalbum melden sich die schwedisch-dänischen Senkrechtstarter AMARANTHE nach zwei Jahren zurück und präsentieren ihren Nachfolger „The Nexus“. Wer das Gespann noch nicht kennt – AMARANTHE spielen einen Mix aus ABBA und SOILWORK mit elektronischen Einflüssen.

Ein großartiges Lineup erwartet mich im Klubsen, einem Hamburger Laden, von dem ich bisher noch nichts gehört habe. Nicht, dass es Fans lauter Musik an Alternativen gefehlt hätte, schließlich treiben sich parallel FEUERENGEL in den Docks rum und die Markthalle wird komplett vom „Hell Over Hamburg" in Beschlag genommen. Umso schöner, dass sich viele für LONG DISTANCE CALLING entschieden haben. Doch bevor wir Musikgourmets uns an den Hauptgang wagen, beginnt der Abend etwas flotter mit den bergischen Rockern von AUDREY HORNE.

Zieht die Köpfe ein, NEAERA holen mit ihrem neusten Werk „Ours Is The Storm“ zum großflächigen Rundumschlag aus und lassen keinen Stein auf dem anderen – die Platte pustet alles in die Ecke, was nicht niet- und nagelfest ist. Das Bier zum Gurgeln bitte auch gut festhalten und anschließend geht es mit Turbulenzen in den Moshpit.

Mit „Death Is Certain, Life Is Not“ veröffentlichen die Schweden SPRAZANZA bereits ihr sechstes Album und ich höre zum ersten Mal von der Truppe.

Als die Ankündigung zu „The Resistance“ kam, mochte ich kaum noch still sitzen, denn bereits das Lineup liest sich großartig. Hier hat sich eine Supergroup mit Ex-  In Flames Gitarrist und Songwriter Jesper Strömblad, Ex- In Flames Mitstreiter Glenn Ljungström, Ex- The Haunted und Facedown Sänger Marco Aro und Ex- Grave und Kaamos Drummer Chris Barkensjö formiert. Soviel schwedischer Deathmetal in einer Band, das kann doch nicht schief gehen.
Seite 8 von 10