A Sound Mind - Harmonia

A_Sound_Mind_-_Harmonia

Stil (Spielzeit): ProgressiveRock (57:52)
Label/Vertrieb (VÖ): 7us music (20.11.09)
Bewertung: 8/10

Link: http://www.asoundmind.com.au/                          http://www.myspace.com/asoundmind


Nicht oft kann man über neue Bands des ehemaligen Gefangenenkontinents Australien berichten. Vor allem im alternativen oder härteren Bereich fallen einem da nur wenige neben AC/DC, AIRBOURNE, SILVERCHAIR oder den neuen WOLFMOTHER ein. Nun schickt sich eine weitere Band ins Rennen, um den Globus zu erobern. Und sie schimpfen sich A SOUND MIND. Ambient Progressive Alternative Rock könnte man diesen Stil bezeichnen, zumindest befindet sich die Band irgendwo in diesem Bereich und versucht möglichst viel mit einander zu verbinden. Im Grunde kann man fast schon sagen, dass sich hier ein sehr ruhiges Pendant zu MUSE oder aber gar BETWEEN THE BURIED AND ME etablieren will.
„Harmonia" bietet die volle Bandbreite, die ein starkes Album ausmacht: Charisma, Power und einen hohen Wiedererkennungswert. Hier wird Spannung pur geboten, erzeugt durch rockige E-Gitarren, melodiösen Klaviereinlagen, sphärischen Klängen. Unterzeichnet werden die Songs mal mit rauer, mal einfühlsamer Stimme, die die teils Mut machende, aber auch teils melancholischen Texte großartig untermalen.

„Die Sehnsucht nach einem allumfassenden Verstand(engl. A sound mind) ist das Motiv hinter der Musik, mit der ernsthaften Absicht, die emotionale Intelligenz der Hörer herauszufordern und zu verbessern. Unser Konzept ist simpel: Unsere Musik soll schlicht Menschen animieren, besser, stärker und glücklicher zu werden!" sagt die Band über sich selbst. Da bleibt einem nicht mehr viel zu zu sagen, es trifft definitiv zu.

Wenn man nun noch bedenkt, dass „Harmonia" so quasi das Debüt von A SOUND MIND ist, wenn man ihre EP"So thankfull" von 2005 mal außer Betracht lässt, ist das hier erst die Eisbergspitze des uns hier Gebotenem. Möchte man der Band aus Melbourne dann noch weitere Bonuspunkte zusprechen, muss man wohl erwähnen, dass die vier Jungs die Vermarktung ihrer CD's fast komplett selbst in die Hand nehmen. So geschehen vor einiger Zeit, als sie persönlich durch einige europäische Städte tingelten und jungen Leuten Hörproben ihres neuen Albums über Kopfhörer anboten. Desweiteren boten sie einige kostenlose öffentliche Konzerte, wie zum Beispiel auf dem Alexanderplatz in Berlin, an. Durch diese Strategie haben sie viele neue Fans in Europa dazugewonnen.

Von dieser Band wird man noch hören!!