Guerrilla – Kickstart Revolution

kickstartrevolution


Stil (Spielzeit): Thrash / Death Metal (40:31)
Label/Vertrieb (VÖ): Scumfeed Productions (17.01.2010)
Bewertung: 7/10
Myspace / Homepage
Fünf Jahre ließ sich die Köllner Thrashband mit Herz und Schwanz (so auf dem beiliegenden Sticker zu lesen) Zeit, um ihr neues Album aufzunehmen. Die Band selbst prügelt sich schon ganze 15 Jahre durch den Untergrund, und vielleicht werden durch „Kickstart Revolution“ ein paar mehr Leute auf die Band aufmerksam.

Zuerst fällt der fette und modernde Sound auf, der sich nicht gerade nach Oldschool-Thrashern anhört. Der Sound, der eher nach moderner Metalcoreband klingt, steht der Scheibe aber ganz gut zu Gesicht. Die Musik selbst ist deftiger, aber trotzdem melodischer Thrash, allerdings mit einer ordentlichen Portion Death Metal. Gerade der Gesang klingt schon sehr „deathig“. Die Melodien finden sich hauptsächlich in Gitarrenriffs, und auch vor dem ein oder anderen melodischen Zwischenspiel mit cleanen Gitarren verschließt sich die Band nicht.

Bei den erstens Songs ist man überrascht von der Energie, dem Groove (die Band spielt meistens in mittwippbarem Midtempo) und den melodischen Breaks. Gerade gegen Ende wird das Album dann doch etwas berechenbar und GUERRILLA machen das, was man von ihnen erwartet. Diese Routine ist der Gesamtwertung etwas abträglich. Insgesamt bleibt aber ein cooles Album, das es sogar kostenlos auf der Homepage gibt - „für Geldfreunde“, so lässt die Band verlauten, auch in limitiertem Steelbook zu kaufen. Coole Sache.

Mehr Thrash Metal Reviews