V.A. - Metalmania 2008



Stil (Spielzeit): Metal-Compilation (ca. 225 min)
Label/Vertrieb (VÖ): Metal Mind Productions (Februar 2009)
Bewertung: 7/10

Link: http://www.metalmind.com.pl

Alle Jahre wieder veranstaltet das polnische Label Metal Mind Productions das Metalmania-Festival in Kattowitz. Auch 2008 waren einige namhafte Acts zu Gast, ARTILLERY und FLOTSAM & JETSAM haben ihre Auftritte bereits als CD- bzw. DVD-Nachlese auf den Markt gebracht. Nun erscheint eine Compilation, die insgesamt 31 Songs der verschiedenen Künstler bietet.

Sehr schön: Jeder der auf dieser Compilation vertretenen Acts gibt mindestens zwei Songs zum Besten. Man muss sich also nicht nach jedem Track auf eine neue, ganz andere Band einstellen, sondern hat die Möglichkeit, auch die kleineren Künstler etwas länger auf der Bühne zu betrachten. Die Bandauswahl ist gut gemischt, liegt aber auf den härteren Spielarten: Neben PRIMORDIAL (sehr überzeugend), IMMOLATION, VADER (für die Death-Fetischisten), MARDUK oder SATYRICON wird auch ordentlich gethrasht. Wer die FLOTSAM & JETSAM- und ARTILLERY-DVDs bereits besitzt, sieht hier nichts Neues. Immerhin kann man aber in komprimierter Form und mit Songs wie „Khomaniac" und „Into The Universe" erneut die Kraft und der Energie der wiedererstandenen ARTILLEY erleben. OVERKILL sind gleich mit vier Tracks vertreten (darunter „Rotten To The Core" und „Fuck You"), und zum Schluss heizen einem MEGDADETH heftig ein. Unter den vier Tracks findet man gleich drei „United Abominations"-Nummern, nämlich „Gears Of War", „Burnt Ice" und „Washington Is Next". Komplettiert wird das Quartett von „A Tout Le Monde", bei dem das Publikum leider nicht so aus sich heraus geht, wie man es sich gewünscht hätte.

Der Sound unterscheidet sich von Act zu Act und ist mal ok, mal richtig gut, genau so wie die Performances an sich. Während PRIMORDIAL, ARTILLERY und OVERKILL sich engagiert und ambitioniert zeigen und MEGADETH zumindest einen routinierten Auftritt abliefern, laden INSIDE YOU oder IMMOLATION eher zum Gähnen ein. Das Bild ist, wie von anderen Metal Mind-Produktionen gewohnt, sehr gut. Auch beim Schnitt haben die Verantwortlichen sich Mühe gegeben und liefern Qualitätsarbeit ab. Nur das Booklet ist ein schlechter Witz, bei Musik-DVDs aber leider immer noch Normalität.

Als nette Extras gibt es noch ein kleines Interview mit jeder auf der DVD zu sehenden Band und eine englische Kurzbiographie zu jedem Act. Die Fotogallerie hingegen kann man als verzichtbar abhaken. Alles in allem stellt die Metalmania 2008-DVD einen netten Überblick über das letztjährige Festival dar.

Trackliste:

01 Inside You - Room In Darkness
02 Inside You - Before The Abyss
03 Primordial - Heathen Tribes
04 Primordial - God To The Godless
05 Immolation - Hate's Plague
06 Immolation - Passion Hill
07 Immolation - World Agony
08 Flotsam and Jetsam - The Master Sleeps
09 Flotsam and Jetsam - Fork Boy
10 Flotsam and Jetsam - Escape From Within
11 Artillery - Into The Universe
12 Artillery - Khomaniac
13 Artillery - Terror Squad
14 Marduk - Baptism By Fire
15 Marduk - Materialized In Stone
16 Marduk - Limbs Of Worship
17 Vader - Sothis
18 Vader - Reign Forever World
19 Satyricon - Now, Diabolica!
20 Satyricon - K.I.N.G.
21 Overkill - Necroshine
22 Overkill - Rotten To The Core
23 Overkill - Bastard Nation
24 Overkill - Fuck You
25 Dillinger Escape Plan - Panasonic Youth
26 Dillinger Escape Plan - Milk Lizard
27 Dillinger Escape Plan - Sunshine The Werewolf
28 Megadeth - Washington Is Next
29 Megadeth - Gears Of War
30 Megadeth - A Tout Le Monde
31 Megadeth - Burnt Ice

Reviews / Artikel dazu