ExInferis - Defunctus In Heresi


Review

Stil (VÖ): Death-Thrash-Core (2004)

Label/Vertrieb: Dalitec Records

Bewertung: Respektables Brett, aber ohne Hits

Link: www.exinferis.com

 
Hätte man jemals das kleine Großherzogtum Luxemburg mit Metalcore in Verbindung gebracht? Nein? Ab jetzt schon! Denn mit „Defunctus In Heresi“ von ExInferis ballert uns ein harsches und zugleich zackiges Death-Thrash-Brett um die Ohren, welches Vergleiche mit international agierenden Bands nicht zu scheuen braucht. 
ExInferis machen ordentlich Dampf mit Core-Anleihen und fiesem Wechsel zwischen kreischigen Shouts und tiefen Growls, was bisher vor allem Genre-Mitbestimmer wie The Black Dahlia Murder, Carnal Forge und Deutschlands Fear My Thoughts ausgezeichnet hat. Die Einflüsse, die auch Black Metal Phrasen beinhalten, werden fließend verarbeitet und geschickt variantenreich in meist speedigen 2-8 Minuten Songs losgelassen. Pech nur, dass alle 12 Tracks eine Hit-Line in der Instrumentalarbeit oder eine Hookline im Gesang missen lassen. Der Versuch, in „Stabbed By The Cross“ melodisch zu singen, scheitert zudem kläglich. Härtetechnisch steht alles – auch dank der flotten Produktion – gut beisammen, nur in Sachen „Songwriting für Songs, die Hängen bleiben“, besteht noch reichlich Nachholbedarf, um nicht nur im internationalen Vergleich erwähnenswert zu bleiben, sondern auch ein Zeichen setzen zu können. Denn dass man aus Luxemburg kommt, bleibt nicht ewig ein Bonus. Anspieltipp: das abwechslungsreiche „Adonai“.

Reviews / Artikel dazu

Mehr Death Metal Reviews