Sturm Und Drang - Rock 'N Roll Children




Genre (Spielzeit): Power Metal/Melodic Rock (41:09)
Label/Vertrieb:
VÖ: 16.01.09
Wertung: 7,5/10

http://www.sturmunddrang.fi

Die finnischen Youngster von STURM UND DRANG stießen und stoßen mit ihrem Debüt „Learning To Rock" beileibe nicht nur auf Gegenliebe. Nun sorgt das zweite Album „Rock 'N Roll Children" erneut für verzogene Mienen oder freudestrahlende Gesichter, wobei die Mehrheit hoffentlich der zweiten Gruppe angehören wird.

Mit „Last Of The Heroes" (flotter Opener mit unwiderstehlichem Chorus) gibt's zu Beginn gleich einen der besten Songs der STURM UND DRANG-Karriere zu hören, „The River Runs Dry" fällt leicht ab, bevor mit „Break Away" wieder Fahrt aufgenommen wird. Die Balladen „A Million Nights" und vor allem „Heaven (Is Not Here)" überzeugen ebenfalls, und in der zweiten Hälfte des Albums gibt es mit „Life" sogar eine Überraschung in Form einer waschechten Melodic Rock-Nummer. Generell haben die Finnen ihren Mix aus (nicht mehr ganz so keyboardlastigen) Power Metal und klassisch angehauchtem, melodischen Rock beibehalten, gehen allerdings um einiges reifer zu Werke als noch auf dem Debüt. Die Melodien stimmen, Abwechslung gibt es auch, und die Instrumentalarbeit gibt keinen Anlass zum Meckern. Nur Sänger André Linman klingt noch nicht so erwachsen wie seine Kollegen und stößt an manchen Stellen hörbar an seine stimmlichen Grenzen.

„Rock 'N Roll Children" ist zwar keine Offenbarung, macht aber durch die sehr gelungenen Songs und Arrangements durchweg Spaß und birgt Hörgenuss auf hohem Niveau. Für eine solch junge Band ist das Ergebnis mehr als beachtlich, und man darf gespannt sein, wohin der Weg von STURM UND DRANG noch führt.