Kai




Stil/Spielzeit: Blackmetal (43:58)
Label/Vertrieb (VÖ):
Metalblade / SPV (17.07.09)
Bewertung: 5 / 10




Stil/Spielzeit: metallischer Hardcore (28:49)
Label/Vertrieb (VÖ): Kneesplitter (03.07.09)
Bewertung: 9 / 10




Stil/Spielzeit: melodischer Metalcore (39:05)
Label/Vertrieb (VÖ): GSR / Cargo (13.02.09)
Bewertung: 7 / 10




Stil/Spielzeit: Moderner Thrash mit etwas Hardcore
Label/Vertrieb (VÖ): Victory / Soulfood (26.06.09)
Bewertung: 9,5 / 10




Stil/Spielzeit: Metallischer Hardcore (33:08)
Label/Vertrieb (VÖ): GSR / Cargo (12.06.09)
Bewertung: 7 / 10




Stil/Spielzeit: Bollo-Ruhrpott-Beatdown ( 25:28)
Label/Vertrieb (VÖ): Filled With Hate (11.06.09)
Bewertung: 6 / 10




Stil (Spielzeit): Moderner, metallischer Hardcore (13:22)
Label/Vertrieb (VÖ): GSR / Cargo (13.02.09)
Bewertung: 7,5 / 10




NEAERA aus Münster sind seit ein paar Jahren eine feste Größe im Bereich Metal und Hardcore, wobei sie mit jedem Release weiter weg vom MetalCore der Anfangstage kamen. Mit dem neuen Album „Omnicide : Creation Unleashed" sind sie nun endgültig im Deathmetal angekommen. Grund genug, da noch mal nachzuhaken.





01.06.09 / Dülmen - Jeden ersten Montag ist im Gekko ein Konzert - ansonsten ist es ne Kneipe. Meist sind die Musikstile ziemlich unterschiedlich, aber dieses Mal passte das Ding mit FIRST ACTION LEAGUE und MAY THE FORCE BE WITH YOU wunderbar in`s BYE-Konzept. Also, wie bereits die HUDSON FALCONS in „Dülmen Rock City" sangen: „Going down to the Gekko"!




Stil (Spielzeit): Alternative Rock (34:55)
Label/Vertrieb (VÖ):
Arctic Rodeo / Alive (26.06.09)
Bewertung: 6 / 10




Stil (Spielzeit): Oldschool Deathmetal (48:52)
Label/Vertrieb (VÖ): Century Media / EMI (19.06.09)
Bewertung: 6 / 10




Stil (Spielzeit): Thrash / Hardcore (36:14)
Label/Vertrieb (VÖ):
Prosthetic / Soulfood (17.07.09)
Bewertung: 7 / 10




Zu einem schwer auszusprechenden Namen kommt auch eine Musik, die nicht sofort alles preisgibt. NAHEMAH aus Spanien bewegen sich irgendwo zwischen experimentellem Metal und atmosphärischem Posthardcore, der selbst ein Saxophon einschließen kann. Das zweite Album für Lifeforce Records bringt die Spanier in eine ziemlich einzigartige Position und zeigt sie von einer sehr, sehr guten Seite. Wer auf Bands wie BURIED INSIDE oder NEUROSIS und Konsorten steht, bekommt hier neues, innovatives Futter, da die Spanier nicht einfach nur nachahmen, sondern selber Ideen ausarbeiten. Bühne frei für Sänger Pablo.




Stil (Spielzeit): DeathCore (41:45)
Label/Vertrieb (VÖ): Metal Blade / SPV (05.06.09)
Bewertung: 6 / 10



Stil (Spielzeit):
DeathCore (37:52)
Label/Vertrieb (VÖ):
Century Media / EMI (26.06.09)
Bewertung: 7,5 / 10




Stil (Spielzeit): Dirty Reggae, Soul (79:54)
Label / Vertrieb (VÖ): Hellcat / SPV (06.06.09)
Bewertung: 8 / 10




Stil (Spielzeit): Hardcore, SchwedenDeath, Thrash (23:08)
Label / Vertrieb (VÖ): Ampire (015.04.09)
Bewertung: 6,5 / 10




Stil (Spielzeit): Hardcore, Mosh, NuMetal (48:32)
Label / Vertrieb (VÖ): Victory / Soulfood (05.06.09)
Bewertung: 6 / 10

BYE goes Block und damit goes ich Richtung erster Versuch.
Ich hatte eigentlich mal vor, eine Art „Story" über diverse Erlebnisse mit Bands zu machen, aber auch ich habe (vermutlich TV - und internetinduziert) immer weniger Aufmerksamkeitsspanne und so kommt mir die Blogform eigentlich ganz recht: Rock N Roll in Häppchenform.




LONGING FOR TOMRROW aus Aachen haben mit dem Album „Idee:Mensch" einen Richtungswechsel vollzogen, sind auf ein Trio geschrumpft und haben die Sprache ihrer Songs geändert. Irgendwo zwischen allem, was mit der Silbe „Core" versehen werden kann, schaffen die drei nun wirklich gute Songs, die mal catchy und mal härter sind. Mittlerweile seit ein paar Jahren dabei, legen sie heuer ihr drittes Album vor. Höchste Zeit, uns mal etwas näher mit dem Trio zu befassen.
Seite 77 von 108