MAGNUM: Gitarrist Tony Clarkin ist tot

Nachdem erst vor wenigen Wochen eine unheilbare Rückenmarkskrankheit bei Gitarrist Tony Clarkin diagnostiziert wurde, ist der MAGNUM-Gründer am 07. Januar 2024 im Kreise seiner Töchter gestorben.

Drummer Lee Morris verkündet stellvertretend für MAGNUM auf dem offiziellen Facebook-Kanal der britischen Rocker:

Schweren Herzens verabschieden wir uns von unserem Kapitän, genialen Autor und meinem Freund Tony Clarkin! Ich bin wirklich untröstlich und weiß nicht, was ich sagen soll! Er war eine wahre Legende und ein Gentleman und ich werde ihm ewig dankbar dafür sein, dass er mir die unglaubliche Möglichkeit gab, in dieser Band zu sein, die ich liebte! Er gab mir vom ersten Tag an das Gefühl, willkommen und ein geschätzter Teil der Band zu sein, und war immer da, um mich zu ermutigen und freundliche Worte zu sagen, abgesehen davon, dass er dir das auch immer sagen würde, wenn du irgendeinen Mist gespielt hast ? ! Es gibt so viele Dinge, die ich über diesen Mann sagen könnte, aber es gibt zu viele erstaunliche und lustige Geschichten. Ich werde nie vergessen, wie er mich auf der Tour zu einer Pizza einlud, während ich ihn fragte, wie er Songs schreibt - eine Frage, die ihm wahrscheinlich schon eine Million Mal gestellt wurde, aber er nahm sich ein paar Stunden Zeit, um darüber zu sprechen, wie er an die Dinge herangeht. Diese wertvolle Lektion, die er mir erteilt hat, werde ich nie vergessen! Er hatte immer Zeit für jeden, und ich liebte die Tatsache, dass er keine Kompromisse einging, sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhte und immer eine brennende Leidenschaft hatte, weiter zu schreiben und vorwärts zu kommen! Ich werde die Zeit, in der wir zusammen gearbeitet haben, in Ehren halten, denn es gibt nicht viele Leute, die mit einem ihrer Kindheitshelden spielen können, den ich dann einen lieben Freund nennen durfte! Du hast durch deine Songs ein Vermächtnis hinterlassen, das für immer weiterleben wird! Ruhe in Frieden Tony und wir werden uns eines Tages auf der anderen Seite wiedersehen!

Rest in peace, Tony.